1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bedeutung der Halbsummen in der Prognose?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von baubeau, 5. Februar 2011.

  1. baubeau

    baubeau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Ich nenne es das Santa Fé von NRW...
    Werbung:
    Hallo, ich habe eine Frage:

    Wer beachtet die Halbsummen in der Prognose?

    Wenn z.B. ein Transit die Halbsumme zweier Planeten überläuft (Konjunktion oder Spannungsaspekt), ohne dass dort ein Halbsummenrelevanter Radixplanet steht - ist das von Bedeutung?

    Hat jemand von Euch Erfahrung damit? Und kann evtl Beispiele nennen?
    Für eine grobe kurze Aufklärung wäre ich sehr dankbar! Da ich sehr beschäftigt bin, kann ich nicht unbedingt gleich Antworten, dafür später.... :D

    Wie immer, gespannt auf Eure Antworten
    Gruß,
    Baubeau
     
  2. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo baubeau,

    die Halbsummen sind für die Prognose sehr wichtig.
    Z.B. hat jeder eine Halbsumme von Sonne und Mond im Geburtshoroskop.
    = So/Mo r.

    Auf dieser Gradzahl der Halbsumme kann im Geburtshoroskop ein weiterer Horoskopfaktor stehen oder nicht. Wenn nun ein laufender Transitplanet diese Gradzahl der Halbsumme erreicht, dann aktiviert er die Halbsumme. Nehmen wir mal den Mars.
    = Ma t

    Das Erreichen der Halbsumme von Sonne und Mond im Radix durch den Transitmars wird dann so geschrieben:
    Ma t = So/Mo r

    Die laufenden Transitplaneten haben auch alle Halbsummen miteinander. Das sind dann die Transithalbsummen. Nehmen wir mal Venus and Mars.
    = Ve/Ma t

    Diese Transithalbsumme Ve/Ma t kommt irgendwann mal auch auf die Gradzahl der Halbsumme So/Mo r zu stehen.
    Ve/Ma t = So/Mo r

    Heute Mittag um 12.00 Uhr steht die Transit - Venus auf 2,5 Grad Steinbock. Der Transit - Mars steht auf 16,9 Grad Wassermann. Die Transithalbsumme von Venus und Mars liegt somit auf 24,7 Grad Steinbock.
    Wenn jemand in seinem Geburtshoroskop einen Horoskopfaktor auf 24,7 Grad Steinbock hat, dann läuft heute Mittag die Transithalbsumme von Venus und Mars darüber.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  3. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo baubeau,

    man kann auch die Halbsummen der relativ schnell laufenden Hausspitzen mit den eher langsam laufenden Transithalbsummen der Planeten in Verbindung bringen.

    Von den Hausspitzen nehmen wir mal den Aszendenten und das MC. Dann nehmen wir die wichtige Halbsumme vom laufenden Aszendenent und MC.
    = AS/MC t

    Von den Planeten nehmen wir mal wieder die laufenden Venus und Mars.
    = Ve/Ma t

    Jetzt soll interessieren, wann die beiden Halbsummen heute übereinander liegen.

    Es sei als Ort Berlin angenommen. Placidus Häuser.

    Heute, 6.2.2011, um 8.12 Uhr war es so.

    Es galt: AS/MC t = Ve/Ma t = 24,5 Grad Steinbock.

    Genauso wie AS und MC eimal am Tag durch den ganzen Tierkreis laufen, so tut es auch die Halbsumme AS/MC.


    Beste Grüße

    norbertsco
     
  4. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo,

    anstelle der Formulierung von Halbsummen wird auch oftmals der Ausdruck:

    a = c + d - b

    benutzt.

    Um Planeten zu benutzen setzen wir für a, b, c und d mal Sonne, Mond, Venus und Mars.

    Dann schreibt sich die obige Gleichung:

    Sonne = Venus + Mars - Mond

    bzw.

    So = Ve + Ma - Mo

    Das läßt sich wie folgt umstellen.

    So + Mo = Ve + Ma

    (So + Mo)/2 = (Ve + Ma)/2

    So/Mo = Ve/Ma

    In Worten ausgedrückt heißt die letzte Gleichung: Die Halbsumme von Sonne und Mond ist gleich der Halbsumme von Venus und Mars.

    In der letzten Gleichung ist der Schrägstrich kein Ausdruck für eine Division!
    In der vorletzten Gleichung ist der Schrägstrich ein Zeichen für die Division.

    Vielmehr steht So/Mo für die Halbsumme von Sonne und Mond. Das wird in der Astrologie leider leider seit 80 Jahren so gemacht. Für eine Halbsumme sollte besser die Schreibweise (So + Mo)/2 benutzt werden. Dann würden wenigstens die Schreibweisen von Schulmathematik und Astrologie überein stimmen.

    Das heißt, eine Formulierung über Summen und Differenzen läßt sich leicht in eine Halbsummenform übertragen.


    Beste Grüße

    norbertsco
     
  5. baubeau

    baubeau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Ich nenne es das Santa Fé von NRW...
    Hallo norbertsco!

    Vielen Dank für Deine Antwort! Die Halbsummen habe ich bisher eher stiefmütterlich behandelt, und es war mir auch unbekannt, dass die Transit - Halbsumme (bei Deinem Beispiel von tMars und tVenus) von Bedeutung ist.

    Was das technische betrifft, habe ich aus Mangel an Erfahrung noch zwei Fragen:

    Welche Transit - Aspekte lösen eine Halbsumme aus? Nur Konjunktionen oder lohnt es auch, nach Spannungsaspekten (45°, 90°,...) Ausschau zu halten?

    Sind Halbsummen grundsätzlich auf andere Methoden übertragbar, z.B. im Partnerschaftsvergleich (Synastrie, Composit...)

    Was meinst Du?

    Kannst Du mir Literatur empfehlen (Ebertin?) Und ich suche noch nach Beispielhoroskopen für solche Halbsummenauslösungen...
    Also, wenn Du sonst nichts zu tun hast...:D

    Nochmal Danke und Gruß
    Baubeau
     
  6. baubeau

    baubeau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Ich nenne es das Santa Fé von NRW...
    Werbung:
    Hallo,

    mein Umgang mit dem Internet ist ebenso stiefmütterlich - habe einfach mal die Suchmaschine benutzt und siehe da, Antworten auf fast alle meine Fragen!

    Falls aber jemand Lust hat, anhand eines Beispielhoroskops relevante Halbsummen - Auslösungen zu erörtern, ich wäre total begeistert!

    Liebe Grüße
    Baubeau
     
  7. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo baubeau,

    das Buch "Kombination der Gestirneinflüsse" von R. Ebertin ist sicherlich ein guter Tip, wenn man sich in die Halbsummenthematik einlesen will.
    Wer sich weiter vertiefen will, ist mit der Literatur "Handbuch zur Astrologie. Hamburger Schule" von R. Brummund und Udo Rudolph gut bedient.
    Es sind auch viele Beispielshoroskope mit den Halbsummen erörtert.

    Nicht nur Konjunktionen mit dem Halbsummenpunkt lösen aus, sondern auch Oppositionen, Quadrate und Spiegelpunkte.
    In der Hamburger Schule werden teilweise auch das Halbquadrat (Oktil) und der 22,5 Grad Aspekt (Hexadecil) benutzt.

    Die Halbsummen werden selbstverständlich auch beim astrologischen Partnervergleich (Synastrie) und in der Stundenastrologie verwendet.
    Das Composit ist eine stark eingeschränkte Methodik der Halbsummen.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  8. baubeau

    baubeau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Ich nenne es das Santa Fé von NRW...
    Werbung:
    Hallo norbertsco,

    ich freue mich über Deine Antwort, danke für die Literaturhinweise!

    Und Dein Hinweis mit dem Composit hat mir noch einmal gezeigt, dass ich in Sachen Methoden - Grundlagen echten Auffrischungsbedarf (manchmal hilft auch nachdenken) habe!

    Danke und Liebe Grüße
    Baubeau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen