1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Baumwesen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von karink, 25. Februar 2006.

  1. karink

    karink Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo!

    Habe gelesen, dass die Indianer Kontakt zu Naturgeistern aufnehmen konnten. Habe auch gelesen, dass eine Frau, die sich als "Medium" bezeichnet, Kontakt zu Baumwesen aufnehmen kann. Diese Frau veröffentlichte ein Buch, worin sie beschreibt, dass fast jeder Baum ein solches Wesen besitzt.
    Auch im Internet sieht man manche Fotos von sog. "Baumwesen".
    Meine Frage:
    Gibt es solche Wesen wirklich, wenn ja, wie kann man Kontakt herstellen?

    LG Andreas und Karin
    :banane:
     
  2. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.986
    Na ja, nun, wenn man davon ausgeht, dass die Flora auch aus Lebe'wesen' besteht, dann sollte es auch Baum'wesen' geben.

    Ich geh mals Gänseblümchenwesen suchen. :flower2:
     
  3. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    hi,

    das ist sicher so. Darum finde ich es auch so schlimm, daß zur Zeit wieder so viele Bäume gefällt werden, auch richtig schöne, alte Bäume. Es ist ganz leicht, mit solchen Wesen Kontakt aufzunehmen, wenn man nicht gleich erwartet, daß sie mit einem sprechen. Setz dich an einen Baum, stelle dich vor, und versuche, dich mit ihm zu verbinden. Spüre das Wesen in dem Baum. Man bekommt oft ein Gefühl von Ruhe und Ewigkeit, von Güte und Ernsthaftigkeit. Bringe dem Baum etwas mit, binde ein Band in seine Zweige oder ein Glöckchen, wenn er es mag. Besuche ihn öfter, du wirst irgendwann seine Persönlichkeit erkennen und dann wird er/es zu dir sprechen, in Bildern, in Gefühlen, manchmal auch in Worten.

    lg Morgenwind
     
  4. Haris

    Haris Guest

    Aber natürlich gibt es sie! Die spannende Frage ist aber, was "wirklich" bedeutet?

    schöne Grüsse
    Haris
     
  5. karink

    karink Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Graz

    Hallo Morgenwind!
    Nimmst du öfters Kontakt zu Baumwesen auf? Angeblich soll nicht jeder Baum ein Wesen besitzen! Kann dieses Wesen auch Formen annehmen, dass man es als Wesen erkennt?

    LG Andreas (+Karin) :)
     
  6. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Alles was wächst oder sich verändert, hat ein Wesen - einen Geist, eine Seele - in sich. Wieso sollte nicht jeder Baum ein Wesen haben/sein?

    Bäume sind sehr ehrwürdige Wesen und man braucht keine komplizierten Sachen machen, um Kontakt zu haben. Wie schon gesagt wurde, geben sie einem oft ein Gefühl von tiefer Ruhe. Es geht ganz einfach, in dem man sich auf den jeweiligen Baum einstellt. Damit kommt man auf gleiche Frequenz und man sollte ohne Erwartung sein. Bäume "reden" wenn sie wollen und sie schweigen, wenn sie wollen. Aber da sie im Einklang mit der Schöpfung sind, übermitteln sie einem immer das Gefühl dazu zu gehören, ein Gefühl des All-ein-seins.

    Alles Liebe
    Moonrivercat
     
  7. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Moonrivercat hat es wundervoll beschrieben.
    Baumwesen sehen kann ich nicht, aber ich fühle die Frequenzen der Bäume.
    Wenn ich im Sommer an einen Baum angelehnt sitze und die Natur auf mich wirken lassen, fühle ich die Kraft des Baumes. Ich kann mich dort aufladen. Es strömt Energie in meinen Rücken ein.

    Auch mit Umarmen des Baumes funktioniert das.

    Im großen Stadtpark, wo einige Platanen stehen, streichele ich öfter ihre Rinde. Lehne mich an den Baum und genieße einfach. Vorübergehende sehen mich zwar an, als sei ich verrückt, aber darüber kann ich hinwegsehen. Ich lächele sie an und sie gehen weiter oder fragen mich, was ich da mache.

    Bäume haben riesige, weitreichende Wurzeln, die alles Nahrhafte aus dem Boden in großem Umkreis in sich hineinziehen. Ich denke, darin liegt ihre Kraft begründet. Für mich ist es wie eine Verbindung zu unseren Urahnen. Bäume leben viel länger als wir Menschen. Sie absorbieren und verarbeiten Schwingungen vieler Jahrzehnte. Für mich sind sie biologisch-chemische Wunderwerke.
     
  8. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    Ja, das kann ich alles nur bestätigen. Man darf nicht die Erwartung haben, mit einem Baum sprechen zu müssen, als wenn es ein Mensch wäre. Es gibt aber auch Menschen, die die Wesen auch sehen. Aber ist das wichtig? Und bestimmt hat jeder Baum ein Wesen, geht in einen "Jungwald" und ihr werdet die Leichtigkeit der Bäume spüren, ganz anders als in einem Wald mit vielen alten Bäumen, wo die Erhabenheit und die Ewigkeit zu spüren ist.

    Ich hatte mal ein Erlebnis mit zwei Buchen, die ich immer die Wächterinnen nenne. Sie stehen am Anfang eines Weges, links und rechts davon, sehr alte Bäume. Ich bringe ihnen immer etwas mit, hatte einmal nichts dabei und versprach für das nächste Mal ein Räucherstäbchen. Das nächste Mal hatte ich zwar ein Räucherstäbchen dabei, war aber so in Gedanken, daß ich an den Bäumen vorbeigelaufen wäre. Da hörte ich eine Art Summen oder Brummen, man kann das Geräusch schwer beschreiben, und sofort habe ich mich erinnert, was ich versprochen hatte.

    Je öfter man denselben Wald oder denselben Baum besucht, umso enger wird der Kontakt und das ist wunderschön.

    lg

    morgenwind
     
  9. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Hallo Karin-Andreas,

    Du weißt es.

    Du musst dich nur erinnern.


    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  10. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Ja, es ist unglaublich, wie alt Bäume werden können. Es gibt eine Linde, sie heißt Hindenburg-Linde und sie steht im Berchtesgadener Land an der Alpenstraße zur Ramsau. Sie ist über 1000 Jahre alt und immer noch wunderschön.

    Hier könnt ihr sie bewundern:

    [​IMG]

    Ich kenne diesen Baum schon lange, wobei mein Menschenalter dagegen gemessen verschwindend wenig ist :)

    Alles Liebe
    Moonrivercat

    P.S. Das Bild ist mein eigenes.. also keine Copyright-Probleme :)
     

Diese Seite empfehlen