1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Baum wird gefällt...

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von snowballjackson, 26. September 2005.

  1. snowballjackson

    snowballjackson Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    An meiner Grundstücksgrenze steht eine ältere, ca. 25 Meter hohe Fichte, die nun diese Woche noch gefällt werden soll.

    Mein Nachbar hat nun doch zuviele Bedenken, dass der Baum (Fichten sind schnellwachsende Flachwurzler) bei einem Sturm auf die umstehenden Häuser stürzen könnte.

    Das sind Argumente die nicht wegzudiskutieren sind.

    Ich weiß nun, dass von diesem Baum doch sehr viel Kraft ausgeht. Näher kann ich das nicht erklären, es ist nur so, dass er in mir ein wohliges "Schutzgefühl" auslöst, wenn ich darunter stehe.

    Wie kann man sich diese Kräfte vorstellen, bzw. was wird mit ihnen geschehen, wenn der Baum gefällt wird? Fakt ist, dass da irgendwas ist.

    Grüße
    Snowball Jackson
     
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    @snowballjackson - bei Bäumen fällt uns soetwas am stärksten auf, aber auch andere Pflanzen haben eine Ausstrahlung - wenn dir dieser Baum am Herzen liegt dann sage ihm was ihr vorhabt und danke ihm für seine Kraft.
    Ich Hab auf meinem Grudnstück ein Stück reserviert, da darf wachsen was will und da kommen alle Bäumchen drauf, die sich so sonst auf dem Grundstück aussäen oder die ich aus Mauerritzen hole und auch noch anderes - es ist mein "Dschungel", wo Bärlauch und Himbeeren wachsen, Brennesseln sind und wo Hopfen und Geisblatt sich überall langranken zwischen wildem Apfel und Haselnüssen.

    Liebe Grüße Inti
     
  3. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Hallo!
    Ich würde auch sagen, rede mit dem Baum, entschuldige dich für das was ihr vorhabt. Pflanze an der Stelle einen neuen Baum. Der Baumgeist wird das bestimmt akzeptieren.
    Alles Liebe
    Gertrud
     
  4. karasu

    karasu Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2005
    Beiträge:
    363
    Ort:
    in der stille
    Hi!

    frag den baum, ob du ein stück von ihm haben darfst, etwas was dich an ihn und seine kraft erinnert.

    mfg :zauberer1
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    laotse
    das ist ne gute Idee - du kannst auch Tannenzapfen von ihm nehmen und aus den Samen Nachkommen ziehen.

    Liebe grüße Inti
     
  6. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Und vergiss nicht, etwas dazulassen.
    Denn für etwas, was man sich nimmt, lässt man etwas da. :)
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Palo
    Genau - am besten etwas natürliches und am besten ein Teil von dir - Haare, Pisse etc.

    liebe Grüße Inti
     
  8. snowballjackson

    snowballjackson Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Österreich
    Danke an Alle für die Hinweise und Tipps. Ich weiß nun was ich machen werde.

    Das mit dem da lassen habe ich schon einmal praktiziert als ich einen abgestorbenen Baum in meinem Garten fällen musste. Ein paar Tage bevor ich ihn wegschnitt, fiel mir auf, dass zahlreiche kleine Vögel den abgestorbenen Baum als Zwischenlandeplatz nutzten.

    Da ich nun den Vögel etwas wegnahm, musste ich mir überlegen wie ich was zurückgeben kann. Ich hab dann einfach den Stamm nicht ganz weggeschnitten und auf den Stamm ein Futterhaus gestellt. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es nun wieder in Ordnung war.

    Nochmals danke für Eure Hinweise. :move1:

    Grüße
    Snowball Jackson
     
  9. Palo

    Palo Guest

    Hallo Inti,

    na ich dachte schon eher an eine Opfergabe, z.B. eine Centmünze oder wenn es abbaubar sein soll, etwas Natürliches. Sicher aber nicht hinstrullern. :rolleyes:

    Gruß
    Palo
     
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Palo
    ja ich hab es im Schamanischen auch so gelernt wie du es darstellst und es ist gemäß den Vortsellungen in unserer Kultur - unsere "Abfallprodukte" unterliegen einem Tabu, oder "darüber spricht man nicht" sind zumindest minderwertig - wenn wir uns aber überlegen, ob die Natur mehr mit meiner Pisse oder einem Centstück etwas anfangen kann, dann sieht man, dass diese Gedankengänge Menschenzentriert und nicht auf die Natur ausgerichtet sind.

    Liebe Grüße Inti
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen