1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bauchschmerzen im Magen und Darm

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Shepard, 3. Mai 2011.

  1. Shepard

    Shepard Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    228
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    vllt. kann mir hier jemand ein paar Tipps geben. Jemand aus der Familie hat immer wieder Magenschmerzen. Nachdem ich erfahren habe, dass üble Medikamente verabreicht wurden, wundert mich das auch nicht mehr.
    Ich würde gerne wissen, welche geistigen Ursachen hier vorliegen oder damit in Verbindung gebracht werden, also was den Magen- Darmbereich angeht.
    Wut im Bauch, Stress, Sorgen, das schlägt einem ja alles auf den Magen.
    Frage ist, welche Kräuter können hier helfen? Neben einer Ernährungsumstellung, die unabdingbar wäre, darum kann ich mich selber kümmern. Ich suche im Moment nur nach wirksamen Kräutern, da ich mich da noch nicht so sehr mit auskenne.

    Danke sehr,
    Shepard
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Was sagt denn der Artz, wenn einer aufgesucht wurde? Frage eigentlich nur wegen der Diagnose, dann damit kann man schon eher schauen, was für eine gestige Ursache dahinter liegen könnte.
    Werd nachher bei L. Hay nachschlagen, evtl. hat ja noch jemand "Krankheit als Weg" (von Dethlefsen u. Dahlke) oder ähnliche Bücher zur Hand.

    Gruß
    Diana
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo shepard,

    nun Magenschmerzen können unendliche Ursachen haben , psychische bishin zu organischen. Natürlich kann es auch die Ernährung sein, ist denke das ist garnicht so oft der Fall, denn man ißt nur das wie und was man ist und wie man sich fühlt.
    Deswegen denke ich ein Arztbesuch ist schon notwendig.

    Viel hast du ja nicht beschrieben............

    LG
    flimm
     
  4. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Mir Kräutern kennst du dich noch nicht aus, mit Pharmaka offensichtlich schon, denn dich wundern die "Magenschmerzen" ja nicht.

    Woher weißt du/ wisst ihr, dass es der Magen ist und was waren das für Medikamente und warum wurden sie gegeben?
     
  5. Azura

    Azura Guest

    So, hier die Stellen aus einem Buch von L. Hay:

    Der Magen verdaut alle neuen Gedanken und Erfahrungen, also weisen Probleme in diesem Bereich darauf hin, dass man etwas oder jemanden nicht vertragen könne oder das einem etw. schwer im Magen liegt.
    Bei Magenproblemen wisse man nicht, wie man sich neuen Erfahrungen anpassen soll, man hat Angst.

    Übelkeit: Angst, Ablehnung einer Idee oder Erfahrung.

    Der Darm steht für die Fahigkeit, sich von etw. zu trennen, sich von etw. zu befreien, was man nicht mehr benötigt.

    Grüße
     
  6. Shepard

    Shepard Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    228
    Werbung:
    Vielen Dank.
     
  7. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    Kamille, Minze und intuitiv kam mir Tausengüdenkraut
     
  8. Shepard

    Shepard Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    228
    Das hab ich auch rausgefunden.

    Dito.
    Dann muss ja was dran sein.
     
  9. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Hallo Shepard!

    Von der Organsprache her sagt man, dass Magenschmerzen immer wiederkehrende Konflikte mit Menschen (meistens Angehörigen) sind, denen man nicht ausweichen kann.

    Das können auch Kollegen im Büro etc. sein, also Situationen bzw. Menschen, denen man nicht räumlich nicht entkommen kann.

    Man muss es sozusagen "schlucken" und kann es "nicht verdauen" - es bleibt im Magen liegen.

    Tausendüldenkraut gibt es übrigens auch als Bachblüte, Centaury - sie ist der Magenschiene zugeordnet und soll gegen das "nicht-nein-sagen-Können" helfen, also nicht umsonst gegen Abgrenzungsschwierigkeiten (siehe Konfliktinhalt des nicht-ausweichen-Könnens).

    Liebe Grüße
    Suena
     
  10. Shepard

    Shepard Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    228
    Werbung:
    Passt.
    Danke Dir.

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen