1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bauchkrämpfe, durchfälle nach salmonellen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Evaz, 7. Februar 2006.

  1. Evaz

    Evaz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    hallo,

    ich hoffe ihr könnt mir bei meinem problem ein wenig weiterhelfen.
    ich hatte vor 1 1/2 Jahre eine Salmonelleninfektion und bekam starke antibiotika.
    meine probleme fingen damals an.
    ich habe heute noch ungefähr 2x die woche bauchkrämpfe, meist verbunden mit einem toilettenbesuch. muss dann aber nicht immer durchfall sein. auch wenn ich ziemlich "normalen" (aber weichen) stuhl habe, sind diese bauchkrämpfe manchmal da. immer davor, und nachdem stuhlgang sind die beschwerden sofort weg.
    ich hatte immer wieder stuhlproben inzwischen, doch man findet nichts mehr, auch keine salmonellen mehr.
    ich weiß das ich seit der infektion damals z.B. frankfurter würste nicht mehr vertrag, und meist bekomm ich jetzt auch durchfall nachdem ich 2 bier getrunken habe. bei diesen 2 sachen ist es mir eben besonders aufgefallen, aber sonst leider nichts.

    ich habe in demselben jahr als ich die salmonellenenteritis hatte auch ziemlich viele antibiotika bekommen wegen ständiger harnwegsinfekte. ich glaub 4 verschiedene antibiotika und dann noch die starken wegen den salmonellen.

    ich wäre euch wirklich sehr dankbar wenn ihr was wisst wie ich meinen darm vollständig entgiften und reinigen kann. und anschließend wiederaufbauen!

    DANKE,
    und lg, eva
     
  2. Lipolyse

    Lipolyse Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2005
    Beiträge:
    127
    Hallo,

    mit den Mitteln der chinesischen Medizin kann man das sehr gut heilen. Dafür geh am besten in eine TCM-Klinik oder such dir einen kompetenten TCM-Arzt, der sich gut mit der chinesischen Arzneimitteltherapie(Kräuter) auskennt.

    Grüsse
    Lipolyse
     
  3. Athos1972

    Athos1972 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Wien
    Für mich klingt das - ich kann´s Dir jetzt auch nicht so genau begründen - nach so einer Schmerz-Speicher-Geschichte. Nachdem Du ja schulmedizinisch abgeklärt bist, würde ich an Deiner Stelle mal einen guten Cranio-Sacralen Therapeuten aufsuchen - ist aber nur so ein Gefühl. Es könnte aber genausogut am Vegetativum liegen. Wie ist Dein Schlaf - bist Du eher nervös, hast manchmal Zuckungen im Gesicht oder rote Ohren?

    TCM-Kräuter wäre sicherlich auch eine Alternative. Hast Du schon eine ganz normale Darmkur nach F.X. Mayr gemacht?

    Es gibt in der Apotheke Symbioflor rot und blau. Das eine sind E.Coli, das andere Enterokokken. Beide Bakterienstämme sind für die Darmflora gut und wichtig und werden von den Antiobiotika natürlich auch gekillt. In der Apotheke können die Dir die Dosierung laut letztem Wissensstand geben - es war einmal 1 Monat lang die Enterokokken und dann 1 Monat die Coli - aber die Apotheker wissen das genauer. Wenn Du Symbioflor geschmackstechnisch nicht runterbekommst, gibt´s auch andere Alternativen --> ebenfalls in der Apotheke fragen.

    lG
    Bernhard
     
  4. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo Evaz,
    Um eine Darmsanierung zu machen und dies wäre für mich der erste Schritt, solltest du einen Therapeuten aufsuchen und erstmal eine Stuhluntersuchung machen lassen, die den Bakterienstatus des Darmes wiederspiegelt, eventuell noch einige Parameter mehr.
    Anhand dieser Untersuchung kann man dann ein für dich geeignetes Darmpräparat herausfinden um eine Behandlung einzuleiten.
    Ein konstitutionelle Behandlung (klass. Homöopathie) wäre auch denkbar, oder genaue Austestung der Störfaktoren mit einem EAV - Gerät und anschließender Therapie.
    Dies sind nur einige Ansätze was du machen könntest, auf jeden Fall solltes du einen Therapeuten in Anspruch nehmen dem du vertraust und hier nicht alles in Selbstmedikation versuchen.
    War wohl alles ein wenig viel für den Darm.
    Viel Erfolg
    Aniere
     
  5. Evaz

    Evaz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    danke schon mal für eure antworten.

    ich habe schon des öfteren stuhlproben abgegeben die auf alles mögliche untersucht wurden, und da ist eben nie etwas festgestellt worden.

    hab auch schon 2x mal 2-3 wochen lang bioflorin eingenommen und auch antibiophilus die ebenso gut für die darmflora zum aufbauen sind und diese guten bakterien enthalten zum ansiedeln im darm.
    hat leider nichts geholfen.

    ihr kennt nicht zufällig einen guten therapeuten in wien?
    ich kenn mich auf dem gebiet nicht so aus, hab halt in dieses forum geschrieben weil ich schon sehr verzweifelt bin nach bald schon 2 jahren immer wieder durchfall und bauchkrampf...

    lg, eva
     
  6. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Werbung:
    Bei Stuhluntersuchungen müssen ja nciht alle Bakterien auch erkannt werden - das kann daran liegen, dass die Bakterienkonzentration insgesamt gering ist, so dass in der Probe keine drin sind.
    Super hilft: Colina, Wirkstoff: Dioktaedrischer Smektit - das ist so eine Art Heilerde. Damit kriegst du auch noch die letzten Bakterien aus dem Darm. Hat bei mir super geholfen, Restbestände auszumísten sozusagen. Nimmst du 3 Mal täglich über einen längeren Zeitraum - ich glaube, ich sollte 2 Wochen.

    Wäre ja einen Versuch wert. Ist frei verkäuflich in Apotheken.

    Liebe Grüße und gute Besserung

    Raeubertochter
     
  7. Athos1972

    Athos1972 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Ich kann Dir DDr. Fallbacher sehr empfehlen. Es ist allerdings eher sehr schwer, bei ihm einen Termin zu bekommen.

    lG
    Bernhard
     
  8. Evaz

    Evaz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    6
    ist der in wien?
     
  9. Athos1972

    Athos1972 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ja. Müsste über www.aek.or.at zu finden sein. Wenn nicht schick mir bitte eine PM, dann geb ich Dir seine Nummer.

    lG
    Bernhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen