1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Basenfasten + Schüßler Salze

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Tranic, 11. Februar 2007.

  1. Tranic

    Tranic Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Hallo,

    aufgrund starker Übersäuerung möchte ich eine Basenfastenkur machen.
    Unterstützen möchte ich diese mit Schüßler Salzen. Hat jemand Erfahrung
    damit und gute Ratschläge für mich, welche ich einnehmen sollte und in welcher Menge? Ich habe mal gelesen, Nr. 5 und 10 sollen eine gute Unterstützung sein. Ist das so?

    Danke für eure Hilfe,

    viele Grüße,
    Tranic
     
  2. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Hallo Tranic,
    mit Schüßlers Salzen habe ich keinerlei Erfahrung. Basenfasten ist eigentlich eine irreführende Bezeichnung, denn es ist kein Fasten, sondern vegane Ernährung, also vegetarische Ernährung kurmäßig weitgehend ohne Milch und ohne Käse.

    Es geht dabei um die sogenannten fixen Säuren, also diejenigen, die über die Nieren und nicht über die Lunge ausgeschieden werden können. Diese Säuren entstehen hauptsächlich beim Eiweißabbau aus den Aminosäuren (Schwefelsäure und Salzsäure). Für diese fixen Säuren haben unsere Nieren nur eine begrenzte Ausscheidungskapazität. Bei Eiweiß-Überernährung werden diese Säuren nicht im Blut sondern in der Umgebung des Blutes abgelagert und behindern dort die Funktion. Die Skeptiker brauchen also keine Angst haben, daß ihr Blut fest wird ;)

    Durch die Auslagerung ins umliegende Gewebe wird zum Beispiel die Bauchspeicheldrüse (Diabetes) und die Schilddrüse belastet und werden Knochenphoshate aufgelöst. Das hat eine ganze Reihe von schwerwiegenden Folgen...

    Eine fixe Säure ist auch Harnsäure. Diese entsteht beim Abbau der Zellkerne aus den Purinbasen der DNS/RNS. Pflanzen enthalten zwar auch Zellkerne, aber diese sind im Verhältnis zur Zellgröße zu vernachlässigen. Weil Pflanzen im allgemeinen wenig Eiweiß enthalten, kommt es zu der seltsamen Erscheinung, daß eine saure Frucht "basisch" sein kann. Sie ist zwar nicht basisch im chemischen Sinne, aber sie liefert kaum fixe Säuren.

    Beim Basenfasten (Eiweißverzicht) werden die überschüssigen Säuren langsam aus den Geweben gespült und ausgeschieden. Auf diese Weise kann man auch den Diabetes Typ II kurieren, wenn die Bauchspeicheldrüse noch regenerationfähig ist. Das sind wohl etwa 80% der Fälle.

    Weniger problematisch sind Fruchtsäuren und Säure die bei Muskelarbeit entsteht (Milchsäure). Beide werden normalerweise verstoffwechselt.

    Zur Entsäuerung über die Haut kann man zusätzlich Bicarbonat (= Bullrich's Salz) ins Badewasser tun. Das ist auch bei etlichen Hautkrankheiten nützlich, z.B. bei Akne und Schuppenflechte. Manche seifen sich auch mit Schmierseife ein. Das ist das Kaliumsalz von Fettsäuren, ist also ebenfalls stark basisch.

    Zur Entsäuerung über die Lunge treibt man Sport oder geht in die Sauna. Das ist zum Beispiel bei Depression nachgewiesenermaßen nützlich.

    Schönen Gruß
    Otto
    :schaf:
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  4. minusch

    minusch Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Im Herzen der Schweiz
    hi tranic

    Ich befasse mich noch nicht soo lange mit Schüssler Salze. Aber ich kann Dir sagen, dass bei einer übersäuerung des Körpers Salz no 9 sehr gut ist. Es ist Natriumphosphat. Dieses unterstützt die Neutralisierung überschüssigen Säuren im Körper. Die No 10, Natrium sulfuricum ist Glaubersalz und entschlackt den Körper. No 5, das du auch erwähnt hast, ist Kaliumphosphat und wirkt auf das zentrale und vegetative Nervensystem. Dieses kann auch bei Kindern welche an POS leiden verabreicht werden. Schüssler Salze gibt es in pulver- und Tablettenform. Ich finde die Tabletten praktisch. Bei einer Akuten Erkrankung kann man 10 - 12 tabl pro tag einnehmen. Bei Chronischer Erkrankung und zur Vorbeugung reichen 4 - 6 Tabletten aus. Wenn Du mehr darüber wissen willst dann schau doch mal da rein.

    http://www.dolce-vita.ch/

    Ich werde bald einen Tagesseminar über Schüssler Salze machen und werde danach sicher noch besser auskunft geben können.
    Wenn du aber Fragen hast, wenn ich sie dir beantworten kann, mache ich dies natürlich gern.

    liebe grüsse minu :katze:
     
  5. Tranic

    Tranic Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    38
    Ich danke euch beiden für eure Auskunft, habt mir sehr weitergeholfen.

    Liebe Grüße,
    Tranic
     
  6. milen8

    milen8 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    44
    Werbung:

    Hallo,

    mit schüssler salzen hab ich schon erfahrung, was sehr gut ist, dass das jemand mit der rute austestet welche nr, du brauchst und wieviele du nehmen sollst und wie lange.Ich mache es selber so und muss sagen es funktioniert wunderbar.

    lg

    milen8-der rabe
     
  7. minusch

    minusch Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Im Herzen der Schweiz
    Was milen8 schreibt stimmt. Ich arbeite seit 2 Monaten mit einer Kollegin zusammen die mit der Rute testet was die Menschen brauchen. Ich mache dann eine Salbe mit den Salzen und ich habe schon einigen helfen können. Mein nächster Schritt ist, dass ich bei ihr das Arbeiten mit der Rute erlerne. :)
    Ich freue mich darauf.

    Gruss minu
     
  8. Tranic

    Tranic Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Hallo Minen, hallo Minusch,

    danke für euren Tipp, habe damit überhaupt keine Erfahrung und wüsste
    auch ehrlich gesagt nicht, wo das hier in unserer ländlichen Gegend angeboten wird.. :) Aber trotzdem danke

    lg
    Tranic
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen