1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bargeldverbot in Dänemark?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von esoterik2805, 19. Februar 2013.

  1. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    Werbung:
    Während Frankreich noch am Planen ist, haben andere Euro-Staaten die Bargeldobergrenzen bereits eingeführt. Dazu zählen Bulgarien, Griechenland, Italien und Spanien. Nun wird auch Dänemark ein Riegel vorgeschoben.

    http://www.iknews.de/2013/02/18/bargeldverbot-in-daenemark/
     
  2. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Kein Bargeld hat Vor - und Nachteile. Der Vorteil ist, dass Banken weiterhin Geld aus dem Nichts scheffeln können, aber der Nachteil daran ist, dass wenn es doch mal flächendeckend zu einen schweren Stromausfall kommen sollte, haben nicht nur wir Normalbürger das Problem an Geld rankommen zu können, sondern auch die Banken. :rolleyes:
     
  3. samo

    samo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    639
    Das können sie ja so auch indem sie einfach Geld drucken?
     
  4. huibuhhuh

    huibuhhuh Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.236
    Das ist ein absolut totalitärer Ansatz, der dem Einzelnen nichts bringt und die Souveränität des Individuums untergräbt.Dies fördert letztendlich aber die Abhängigkeit zu Kreditinstituten.Warum wundert mich das nicht.Der nächstlogische Schritt wäre Bargeld komplett zu verbieten und das Girogeld in Form von elekronic cash als einziges gesetzliches Zahlungsmittel durchzuwinken.Obwohl schon diese vorgenommenen Einschränkungen absolut gesetzeswidrig sind.Am besten sieht man am Beispiel Assange, wie einfach Konten unliebsamer und systemkritischer Bürger eingefroren werden können, um diese mittellos dastehen zu lassen.Das ist eine absolut undemokratische und rechtswidrige Vorgehensweise.
     
  5. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Dann wäre aber eine daraus - resultierende Inflation des Geldes offensichtlicher bzw. würde man eine Inflation richtig mitkriegen. Wenn nur virtuell mehr Geld erschaffen wird, kriegt doch kein Mensch eine Inflation (indirekter Geldraub) mit, wenn sie stattfindet. :rolleyes:
     
  6. esoterik2805

    esoterik2805 Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    615
    Werbung:
    Tja es ist schon länger bekannt, dass eine schrittweise Abschaffung von Bargeld geplant ist, aber vor ein paar Jahren wurden Leute, die darauf hinwiesen noch als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet.
     
  7. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz

    So ist es. Wir werden uns wehren müssen, ob es uns beliebt oder nicht.
     
  8. yogini75

    yogini75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    planet erde
    als kopp-leser wusste man das schon vor längerer zeit - aber es gibt eben menschen, die lesen solche zeitungen nicht, weil die ja als braune verschwörersosse verschrien sind und sie nicht in der lage sind zu selektieren... ;)
     
  9. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Um diktatorische Tendenzen in der heutigen Zeitentwicklung zu erkennen, braucht man keinen tendenziösen Verlag, der mit suggestiven Mitteln und unter möglichst plastischer Beschwörung kollektiv-dumpfer Feindbilder naive Anhänger um sich schart. Es genügt, den Alltag zu beobachten, zu leben, und die ganz normalen Nachrichten zu verfolgen, und etwas nachzudenken.
     
  10. yogini75

    yogini75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    planet erde
    Werbung:
    au weia, wer das glaubt, der ist im entscheidenden moment mit sicherheit in den arsch gekniffen, denn wenn es erst in der tagesschau kommt, dann ist es zu spät für genau das hier:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen