1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Barfuß & Hund ???

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von The rising Sun, 30. Juli 2007.

  1. The rising Sun

    The rising Sun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo!
    Also letzte Nacht hab ich was - für mich - ziemlich verwirrendes erlebt... Hauptsächlich wars ein verwirrender Traum, aber ich schreib auch das von vorher und nachher auf, weil vielleicht hängt das irgendwie zusammen.

    Zuerst hab ich über eine Bekannte nachgedacht, hab mir halt extrem Sorgen gemacht. Nachdem ich beschlossen hatte einfach mal wieder anzurufen bin ich ein bisschen ruhiger geworden und hab ein bisschen gedöst.

    Aber in diesem Zustand zwischen wach und schlafend hatte ich einen seltsamen Traum:
    Ich ging wie normalerweise auch zum Einkaufen in die Stadt, hatte meinen Trolly dabei und war grad aus dem Bus ausgestiegen. Da hab ichs gerochen, es stank fürchterlich nach Schweissfuss. Ich sah mich um und merkte, dass alle Menschen barfuss unterwegs waren.
    Irgendjemand sprach mich an und meinte, ich müsste auch mitmachen und meine Schuhe und Socken ausziehen. Ich hab daraufhin nur gemeint "Ich geh ganz normal wie sonst auch einkaufen, ich mach das nicht, ich zieh einfach mein Ding durch."
    Also hab ich den Trolly am Griff gepackt und bin ein Stück nach vor in Richtung grosses Einkaufs-Center gegangen. Ca. auf der halben Strecke kam mir ein Barfuss-Mensch mit Hund an der Leine entgegen. Der Hund war so ein kleiner gold-brauner mit kurzem Fell, aber der hat mächtig gebellt und mich angeknurrt. Beinah hätt er mich gebissen, ich habs total mit der Angst zu tun bekommen.

    Hm tja und da hat dann der Traum aufgehört.

    Gleich danach - ich war noch ein bisschen ängstlich wegen dem Traum - sind urplötzlich Kindheitserinnerungen in mir hochgekommen, also Bilder, Wortfetzen; Das waren Erinnerungen, die mich meistens sehr erschrecken, wenn sie auftauchen...

    Ich versteh einfach nicht, was das alles soll...
    Vielleicht hat ja hier jemand eine Ahnung ?
    GLG - The rising Sun
     
  2. Landana

    Landana Guest

    Hallo,

    der Traum zeigt dir, dass du in der Lage bist deine Meinung durchzusetzen, auch wenn du dann allein da stehst. Und dass du wahrscheinlich nicht sofort losspringst und für jeden dummen Spaß zu haben bist (du hast deine Schuhe und Socken anbehalten).
    Wenn man im Traum einkaufen geht, zeigt das meiner Meinung nach, dass man offene Wünsche hat.
    Ich gehe mal davon aus, dass du keinen Hund hast, so ist das Verhalten im Traum dann eher ein ganz natürliches.

    Liebe Grüße

    Landana
     
  3. The rising Sun

    The rising Sun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Hallo!
    Huch, da bin ich ja erleichtert.

    Faszinierend, weil dieses "Meinung durchsetzen, auch wenn ich damit allein dasteh" in dem Entschluss einhalten ist, den ich vor kurzem gefasst habe. Konkret geht es dabei um meinen Freund. Er sicht die Liebe im Aussen und wenn er zuwenig Aufmerksamkeit bekommt, dann macht ers nach dem Motto "Lieber negativ auffallen, als gar nicht". Ich helf ihm gern dabei, seine Probleme zu lösen, aber so eine ähnliche Sache hat mich einmal ziemlich kaputt gemacht, es ging auf Kosten meiner Energie. Und ich hab beschlossen, es kein weiteres mal so weit gehen zu lassen. Abgesehen davon entwickle ich mich momentan in einem schnellen Tempo und je mehr ich dazulerne, desto weniger harmonieren wir. Weil er hat sein Leben kaum im Griff und begreift einfach nicht, dass er es mit seinen Gefühlen und Gedanken gestalten kann. Ich kanns auch noch nicht 100% umsetzen, aber ich lass es mir auch nicht ausreden, bloss weil er meint, dass nicht er seines Glückes Schmied ist, sondern immer alle anderen Schuld haben, wenn was nicht so gut läuft. Ich geb ihm jetzt noch ein bisschen Zeit, aber ich lass mich keinesfalls mehr ausbremsen.

    Mhm, dass ich nicht für jeden dummen Spaß zu haben bin, das stimmt und auch das mit den Wünschen und mit dem Hund.

    Wo vorher Nebel war, da herrscht jetzt Klarheit. Danke Landana.
    Es grüßt die aufgehende Sonne
     
  4. Landana

    Landana Guest

    Werbung:
    Schön, wenn ich dir mit meiner Interpretation helfen konnte.

    Liebe Grüße

    Landana
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen