1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bankraub - erfolgsaussichten

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von la mer, 27. Februar 2006.

  1. la mer

    la mer Guest

    Werbung:
    bankraub in tonbrigde == ca. 70 millionen EURO

    http://www.welt.de/data/2006/02/24/850605.html

    wie würdet ihr vorgehen, um die "erfolgsaussichten" dieses unternehmens zu beurteilen?
    welche konstellationen, welche häuser stärker berücksichtigen?
    werden sie womöglich geschnappt oder eher nicht ... ?

    lg*la mer

    Manager-Gefangennahme - Start der Aktion: 21.2.2006, 18:30, 0:00 GMT, Maidstone, Kent , GB, 51N12, 0O16
    [1. grafik]
    Millionen Diebstahl: 22.2.2006, 02:15, 0:00 GMT, in Tonbridge, Kent, GB, 51N12, 0O16
    [2. grafik]
    Erster Geldfund: 24.2.2006, abends, 0:00 GMT, Ashford, Kent, GB, 51N11, 0O53

    bank01.gif

    bank02.gif
     
  2. la mer

    la mer Guest

    nachtrag/text-korrektur

    die koordinaten zu maidstone (kent) sind andere als zu tonbrigde!
    (die grafik(1) stimmte)

    51N17, 0O32


    zu grafik(2) =
    2:15 uhr entsprach dem abschluss des geld-aufladens/abfahrt mit dem transporter
    [eintreffen vor der bank ca. 1:00 uhr; alarm auslösen ca. 3:15 uhr]
     
  3. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hi la mer,

    hier mal ein paar stundenastrologische Bemerkungen zu der Sache.
    ich schau mal nur auf den Beginn des Unternehmens, die Gefangennahme des Managers. Der Jungfrau-AC zeigt, dass die Aktion akribisch geplant war. Der Herrscher des AC steht geschwächt in Fische, aber in einem Eckhaus. Bei kriminellen Dingern sollte man ins 8. Haus schauen, dort herrscht Mars, der in dem für Diebereien bekannten hermeszeichen steht. Das MC in Zwillinge passt auch dazu. Jupiter im skorpion im 3. Haus könnte dann die fette Beute sein, die sie abgeschleppt haben. Außerdem war es ja auch eine Geldbotenfirma und Boten sind ja auch merkurisch.

    Schaue ich mir den Schützemond in 4 an, dann sind die Diebe wahrscheinlich ins Ausland geflohen. Vielleicht sind es ja auch ausländer gewesen, die anschließend nach Hause geflohen sind. Die nächsten Mondaspekte sind: Quadrat zu Uranus, Sextil Neptun, Quadrat Merkur und zum Schluss Konjunktion Pltuo. Ich würd sagen, sie werden geschnappt und zwar um den 11. März herum. (bist zum letzten Aspekt macht der Mond 18 Grad = 18 Tage).

    LG
    Tintenfisch
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo La Mer!

    Ich habe sofort erst mal geschaut wo Jupiter ist. Hehe. Aber dann fiel mir auf, als ich mich ins Horoskop hineinversetzen wollte, den Aszendenten suchte, Jungfrau (Mond in 12) und Schütze (Mond in 1; allerdings im unkorrigiertem Radix Nr2):

    dass es da (in beiden Horoskopen, weils relativ langsame Planeten sind, und einmal ist der Mond die "Brücke" und ein beim unkorr. 2. Radix der Aszendent in Schütze):
    eine auffällige Sextilverbindung gibt: Mars, Saturn, "abst. Mondknoten", Chiron, Mond, und "Aufsteigender Mondknoten".

    Ich denke mir jetzt, dass diese Qualität an Aspekten in einem ganz bestimmten Rythmus (Aspektbild) ein insgesamt förderliches Klima darstellen könnte, etwas, was dem ganzen "Anliegen" zugute kommt (Unternehmen; Mars in 9 im ersten Horoskopbild: Da haben wir wieder Jupiter (volle Säcke voller Geld-Motiv).
    Man sagt dem Sextil vielleicht sogar Venus-Charakter zu, - also könnte ich mir denken, wenn man das auch vom Sextil schon sagt, dann muss es bei so einem Ding erst recht "förderlich" sein.
    Vielleicht stünden Trigone hierbei schon als Anzeiger, dass es bereits geschafft wäre (das Geld in Sicherheit zu bringen). Bei mehr Sextilen vielleicht dann insgesamt vage "möglich", aber konkretisierbar, durchführbar, wahrnehmend und agierend, oder insgesamt sextiliantisch sozusagen: dass es getan wird durch einen Impuls oder durch eine Kreation gebildet wird hier als Vorhaben und Durchführung. Mars steht dabei in 9 in Zwillinge, und das ist schon mal wieder sehr beweglich. Sie sind sehr fix mit der ganzen Merkurbetonung im Horoskop und auch Jupiter hat einiges, was ihn mit Merkur vergleichbar macht: Jupiter sorgt ebenso für Möglichkeiten wie Merkur sie erkennt und prüft.

    Bei Trigonen sagt man ja auch, dass sie es sich schon fast bequem machen. Man glaubt, man hätte schon alles. Manchmal hat man wirklich einiges. Talente zum Beispiel?
    Jedenfalls ein Trigon ist ein Zustand in der Aspektfolge, der die grundlegende Stabilität eines Quadrates schon überschritten hat, obwohl es paradoxerweise als insgesamt sehr instabil erfahren wird, aber das ist es nur, weil es eine Kraft darstellt, die uns erfasst hat. Das Sextil liegt vor dem Quadrat.

    Jedenfalls: Dass wir von einem Quadrat insgesamt eigentlich mehr "herausgefordert" werden, braucht also noch lange nicht zu erklären, wie diese Kraft wirklich ist - für mich durchaus denkbar: dass sie zwei Seiten hat, wie man sie erlebt, und wie sie ist. Eine Kraft. Oder ein Faktor. So wie Jupiter-Neptun zur Zeit. Wir erleben sie so, sie könnte aber auch ganz anders wirken, manchmal reicht vielleicht schon ein Neumond, wer weiss.
    Mars steht eigentlich doch recht gut...; im Quadrat zur Sonne macht es vielleicht nur ein bisschen hektisch.

    Ein Planet wie Jupiter kommt für eine durchschlagende Kraft, wirkende Kraft, die sich durchsetzt vielleicht auch in Frage. Er hat ebenso eine durchschlagende Wirkung. Bei ihm ists konsequentes Durchgreifen, weil er als verwandt mit veränderlichen Prinzipien für eine grundlegende Neuerung sorgt, die alles bisherige übertrifft.
    Es gibt drei Phasen einer jeden Station eines Prozesses. Anfang oder Beginn (kardinal) - Mitte oder Zustand (fix) - Ende oder Tod (Veränderlich; weil hier zerstreut wird und aufgeteilt)- Zitat E. Jackson: "Die veränderlichen Zeichen haben zu tun mit dem Loslassen, Verstreuen und Verteilen der in den fixen Zeichen gespeicherten Energien."
    Aber bei Jupiter ist es das Ereignis schlechthin, das alles verändert. Zum Beispiel ein grosser Sack Geld und Fülle und genauso der joviale Frohsinn.

    Tod müsste man also abstrakt sehen, quasi als ein Ende des Alten weil er da etwas hinsetzt, seine Grossartigkeit, mit der er der Sonne ähnlich wird, und damit, dass er wirken kann, ist Jupiter sehr mächtig. Deswegen auch so viele Fanatiker und Fromme, die über ein Stadium der Größe ohne jene nüchterne Abwägung und Neubewertung aller Einzelheiten (ein Empfinden zum Beispiel), wie sie
    bei einer Verbindung (Kooperation) mit einem mondhaften Prinzip, Saturn oder Merkur stattfinden würde. Ald Bodenhaftung.
    Jupiter ist einfach ein grosser Griff ins Ungetane, mit einer Möglichkeit, die entweder übereilten und sich verpuffenden, oder sich erhaltenden Frohsinn verbreitet.

    Im Horoskopbild ist Jupiter erst mal konsequent von der allgemeinen Zeit eingeholt, in der wir uns mit dem noch genauer werdenden Jupiter-Neptun Quadrat befinden. Der Mond im ersten Horoskopbild ist zwar durch Trigone mit Saturn und immerhin dem aufsteigenden Mondknoten verbunden, in das Sextilmuster eingebunden, steht in SCHÜTZE (Hausspitze 4), aber hat die Quadrate zum Aszendenten (kommt gar nicht an, das Anliegen?) und zur Sonne, einer der wichtigsten Planeten eigentlich. Das Licht der Sonne wäre vielleicht die Erfüllung von Jupiters Vision.
    Aber so? Da gibt es auch die Opposition mit Mars. Ziemlich viel Action wahrscheinlich und auch Hektik/Stress bei denen?
    Pluto... wo steht Pluto, war das letzte, was ich mich fragte, ich sah ihn erst gar nicht, ich meine damit, dass ich glaube, wie er hier keine so grosse Rolle spielt und als ich ihn endlich sah, dachte ich mir, der macht ja gar nichts. Vielleicht immerhin das grundlegende, ein Quadrat von ihm zu Merkur, dem dreifaltig möglichen, dem "Trickreichen", Anpassungsfähigen Merkur. Intelligenz, Geschicklichkeit und auch die der Polizei vielleicht. Merkur hat ansonsten das Sextil zu Venus, dem "Geldanzeiger" gewissermassen. Venus ihrerseits im fünften Haus. Hmmm. Ob sie das Geld haben? Venus steht in Steinbock. Saturn steht in 11, und hat eigentlich keiine super schlechten Aspekte, wenn auch freilich die "weichesten Aspekte" von Saturn schon kaum mehr mit Jupiters harten Aspekten vergleichbar sind, Jupiter ist in jedem Fall besser. Also... lange Rede kurzer Sinn:

    Zusammen mit dem Jungfrau Ac, dem Merkur in 7 (aha) in Quadrat zu Pluto , und dem Mars (=die Kraft des Vorhabens?), der dem Mond gegenüber steht und auch sonst nicht nobel aspektiert ist.

    Ich würde wagen zu behaupten, dass ihnen der Knast erspart bleibt, - Merkur und Pluto ist vielleicht nur die allgemeine Aufregung der Beteiligten (düstere Pläne?), aber da stehen die Faktoren, nimmt man die einen zusammen: die sprechen eine Sprache, und nimmt man die anderen zuammen: die anderen (zum Beispiel die erste Version der 2. Grafik; aber ich habe mir die korrigierte Fassung ncoh nicht angeschaut; jedenfalls da steht Jupiter in 12, was mag das heissen. Ich hätt zuerst gesagt, die werden gefasst oder besser noch das Geld wird geschnappt, und dann habe ich mir gedacht, ja, die sind abgetaucht, aber ist damit auch das ganze Vorhaben abgetaucht?. Da also das zweite Radix aber ungültig ist, habe ich das erst mal raus gelassen), nun ja, es gibt Dinge, die sprechen auch im 1. Radix eine andere Sprache als wie andere Dinge im selben Radix. Die Opposition zum Mond, das Quadrat zur Sonne. Hmmm. Aber dann dieses grosse Sextil, Jupiter, Merkur und Saturn, der nicht unbedingt super übel steht. Merkur als dem Aszendenten verwandter Planet steht in 7, dem Du-Haus, man ist da wohl sehr öffentlich, oder`? Und dann das Quadrat zu Pluto, vielleicht zeigt es auch an, wo sie waren und der Pluto zeigt vielleicht die eigentliche Motivation, den Raub. Andererseits kann Merkur in 7 auch bedeuten, dass man in der Öffentlichkeit steht und in Kontakt kommt, dass es konkret wird. Aber dann wieder: auch hier fehlen weitere strenge Aspekte. Genau wie bei Saturn und dafür hart die Venus nicht die schlechtesten Aspekte und auch Venus in Steinbock, nüchtern, und die anderen Häuser (Jupiter in 3; ist das hier die Geschicklichkeit wieder?) und der Aszendent (Jungfrau!also wieder Geschicklichkeit) in Trigon zu Neptun!

    Ob sie das Geld behalten, ich bin mir erst nicht sicher. Aber wenn ich alles zusammen nehme (im 1. Radix allein für sich): Ich würde auf Ja tippen. Obwohl ich auch meine Unsicherheiten in der astrologischen Anschauung vorfinde.
    Mit dem Quadrat Jupiter-Neptun ist hier aber grossspurige Vision wie auch allgemeiner "Nebel" der anderen möglicherweise anzutreffen, die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Gross angelegte Ahnung, wo sie sein könnten. Aber auch grossartigers Greifen ins Leere von Seiten der Polizei?
    Oder die Vermuthungen und Inspirationen von Neptun mit Visionen von Jupiter verbunden, ergibt dann insgesamt ein harmonisch zusammenklingendes Bild dieser zwei Prinzipien; dem Fische Zeichen verwandt sind ja auch schon Jupiter zusammen mit Neptun.

    Ich erlebe die momentane Zeit sowieso auch sehr unter der Vorstellung, dass vieles davon (ob innen oder aussen) wirklich auf Jupiter-Neptun zurückgehen könnte. Und ich glaube, für solche Sachen, für solche Vorhaben und Durchführungen, könnte es-.... naja, darf man ja eigentlich nicht laut äussern. Ähem. Aber Tatsache ist, dass es ein mundanes Quadrat ist, dass anscheinend ein beherrschendes Moment der Zeit gerade ist, wenn es auch nicht immer so deutlich wird, so doch stellenweise.

    Das zweite Radix habe ich mir nur kurz angesehen.

    Da wir in Kürze auch Sonne/Uranus und Mond Konjunktion haben und somit auch tatsächlich ein Neumond auf Uranus und Sonne zustande kommt, verändert sich ja auch schon wieder alles flüchtig, merkurisch, von abnehmenden Mond zu zunehmenden Mond. Diastole und Systole. Auf und AB. Damit könnte der Impuls genutzt werden um sich noch tiefer und sicherer zu verstecken, indem man unauffällig wird, weil die Zeit (der Neumond) es so vielleicht fördert. Mit einem Neumond ändert sich etwas in der Wirkung der Kräfte und wir als Menschen werden grossteils gewiss davon nicht unberührt bleiben und bewegt die innersten Tendenzen, und wenn sich draussen alles ändert, sozusagen (das Klima der Sterne), könnte damit auch die "Verflüchtigung" der Diebe besser genutzt werden. Auf dem Impuls der Zeit reiten, nennt man das vielleicht sogar...;

    Ich werd diese spannende Geschichte sicherlich jetzt mal intensiver verfolgen bzw,. mir anscahuen noch mal.

    Liebe Grüße! :)
    ad

    Jup
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Merkur = fix, gemeint als geschickt, flink etc. (ist veränderlicher Qualität, nicht "fixer" Qualität). Aber im Grunde beherbergt Merkur fix und kardinal. Es ist die Fortführung. `Vielleicht ist es so: Veränderlich ist gut um etwas abzuschliessen, umzusetzen, anstatt dass es irgendwo in einem Stadium stecken bleibt...;
    Somit also Merkur hier als "Glücksbote" oder als "Glücksfall" der Ermittler, die Suche der Polizisten geschickt anzupassen an eine Richtschnur der Vermuthung, wo man suchen muss. Jupiter fügt auch den Polizisten Grossartigkeit zu, die Vision: aha, da müssen sie sind...; und dann steht er gleichzeitig vielleicht für die Beute der Gauner...;
    Ich würde sagen, für einen Bankraub ist Merkur/Jupiter ein gutes Paar, nicht?
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hier muss exakter formuliert werden, dass das Quadrat zwar insgesamt als recht instabil erfahren wird, aber das ist das Quadrat nur, weil das Quadrat eine Kraft darstellt, die uns erfasst hat, die uns erreicht und auf die die Aufmerksamkeit auf jeden Fall (normalerweise) fällt.
    Gemeint war also nicht das Trigon in diesem "verschachtelten Satz", welches instabil sei. Das Quadrat ist instabilisierend. Obwohl es vielleicht aber äusserst stabil als Kraft für sich genommen sein mag.

    LG
    ad
     
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!

    Hier nun ein Neumond Horoskop.

    Habe mich im jedoch Thread geirrt und das Horoskop bereits woanders hingesetzt.
    Hier der Link ausschliesslich zu dem Beitrag, in dem das NEUMOND-HOROSKOP dargestellt ist.
    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=534680&postcount=20

    Man sieht, dass jüngst auch Ceres in Steinbock marschiert ist (man nennt das Ingress), was aber wahrscheinlich hier nichts besonderes bedeutet, man sieht die veränderliche Betonung und man erinnert sich an das erste Neumondhoroskop dieses Jahres, das kurz vor Silvester war. Ausgerechnbet am Jahreswechsel. Eine Extra Portion "NEU", Veränderung. Neues Zyklus. Überschneidunhg Jahr und Mond.
    Man bemerkt, dass auch Zwillinge jüngst in ein veränderliches Zeichen überwechselte.
    Also leichte Veränderbarkeit ab nun? Neue Zyklen, neue Zustände, Kristallisationen von vorangegangenen Ereignissen zu einem neuen Zustand-...



    LG
    ad
     
  8. la mer

    la mer Guest

    huhuuu ihr beiden,

    vielen dank für eure spannenden prognosen!

    wie kommst du auf ein "unkorrigiertes" radix2, ad?

    etwas verwirrt bin ... die beiden grafiken oben stimmen!
    nur hatte ich lediglich hier im forum falsche koordinaten für maidstone dazunotiert:
    richtig ist 51N17, 0O32 (<= und genauso hatte ich&#180;s auch im astro-prog stehen ...)

    und grafik2 bezieht sich auf den zeitpunkt der abfahrt mit dem geld in tonbrigde: 2:15.
    so penetrant aufgelistet hatte ich alles, weil es ja um die astrologischen items geht, die sich vielleicht widerspiegeln ...
    erg&#228;nzt hatte ich den zeitpunkt der ankunft in tonbrigde: ca. 1:00
    und zeitpunkt des alarms in tonbrigde: ca. 3:15

    aber als startpunkt des &#252;berfalls w&#228;re ja die gefangennahme zu sehen, meine ich zumindest - also grafik 1 (vielleicht eher auf die familie des managers bezogen zu interpretieren?).
    startpunkt der flucht w&#228;re grafik 2 (vielleicht intressant um die fluchtaussichten der r&#228;uber zu beurteilen?).

    und dies hier w&#228;re der startpunkt des geld einpackens in tonbrigde - (1:00 uhr) als grafik 3:

    raub03.gif

    zus&#228;tzlich noch ein chart als grafik 4:
    die &#252;berrumplung der familie d. managers - etwa zeitgleich mit seiner gefangennahme, aber an einem anderen ort - in Herne Bay, Kent, GB, 51N23, 0108 - das f&#252;hrt zu leichten abweichungen - w&#252;rdet ihr diese abweichungen (zwischen grafik1 und grafik4) eigentlich als beurteilungsf&#228;hig einstufen? - macht dies sinn hier abzugleichen?

    raub04.gif

    auff&#228;llig bei der bedrohung der familie an zwei orten unter vorspiegelung falscher tatsachen finde ich z. b. sch&#252;tze-mond opp mc = soziale isolation und sch&#252;tze-pluto (der MANIPULATOR bzw. GEWALT) in hs 4 (das HEIM). es kam PL&#214;TZLICH und unerwartet (quadrat zu uranus/sonne). und uranus-sonne hat wiederum ein quadrat zu zwillinge-mars (dicht am stier) in hs9. zwillings-sch&#252;tze-achse = merkurisch get&#246;nt/"abenteuerlich" (von ad + tintenfisch schon erw&#228;hnt). mond-saturn-mondknoten als trigonales dreieck f&#252;r die familie, in die hineingebrochen wird, interpretiert, w&#252;rde f&#252;r eine eigentlich, stabile, &#252;berschaubare, verl&#228;ssliche, kleine welt stehen. lilith in hs12 f&#252;r die unterschwellige gefahr.

    sch&#252;tze-mond in hs1 im flucht-chart und lilith in hs9 sprechen f&#252;r das ausland (vermute ich wie tintenfisch). sch&#252;tze-pluto steht in hs1 dicht. die verfolger sind im ausland dicht auf den fersen. merkur steht im trigon zu juppi in haus3 - das ist f&#252;r die r&#228;uber g&#252;nstig, eventuell gute kontakte im ausland, unterst&#252;tzung durch freunde. doch ein merkur-pluto-quadrat und vor allem zwillinge-mars (grenze stier) quadrat sonne und quadrat lilth. sieht nach &#228;rger + konflikten in der gruppe um das geld aus. eventuell auch (pluto-bezug) nach intrige und verrat. die sonne steht in opp zu lilith in der fluchtsituation. sch&#228;tze schon nach dem raub ist eventuell nicht mehr alles exakt nach plan innerhalb der gruppe abgelaufen + es gab krach.

    einen alten bekannten + branchen-routinier :geist: hat scotland yard in&#180;s visier genommen:
    (die "bild" ;) ist nat&#252;rlich dabei ...)

    http://www.bild.t-online.de/BTO/new...-fahndung/england-millionenraub-fahndung.html

    aber sie finden ihn bisher nicht ... das spricht wieder f&#252;r tintenfisch&#180;s hypothese
    (sein chart - des verd&#228;chtigen - w&#228;re nat&#252;rlich intressant)

    lg*la mer
     
  9. la mer

    la mer Guest

    jo --- ist das geld &#252;berhaupt sicher? diese frage wirfst du auf, ad - sch&#228;tz ich wie du ein, wohl noch nicht ... vermute sogar ein wiegen in falschen sicherheiten bei fluchtstart (grafik2) => feuer-trigon mond=1.haus(sch&#252;tze)-saturn(l&#246;we)-mondknoten(widder) ... der gro&#223;e traum scheint gegl&#252;ckt!! - doch jupi (die gelds&#228;cke) in skorpion und anfang haus 12 scheint mir so nicht sicher ... zumal er ein enges! quadrat zu neptun (haus 3) hat. der betrogene r&#228;uber?

    winke*la mer
     
  10. la mer

    la mer Guest

    Werbung:
    du hattest ja, ad, - trotz alledem: juppi/quadr./neptun, merkur u. mars-aspekte kritischer -
    geschätzt, dass sie entkommen + das geld eher behalten ...

    hier jetzt das fluchthoroskop (grafik2) als aktuelles transithoroskop (grafik5 s.u.) v. 28.02.2006//11:54 uhr

    raub05.gif
     

Diese Seite empfehlen