1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Spiritualität, Astrologie, Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bandsscheibenabnutzung beim 5. u 6. Halswirbel

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von andrea3010, 14. März 2012.

  1. andrea3010

    andrea3010 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Leoben
    Werbung:


    Hallo ihr
    lieben :)
    also ich hab ne Abnutzung beim 5. u 6. Halswirbel u seit 14 Tagen Nackenschmerzen.
    Wer weiß alternativen?
    Was kann ich für Linderung tun oder gib es auch Heilmittel?
    Ich hab erst nächste Woche massieren u fangopackung
    Was kann ich bis dahin tun.

    GLG Andrea
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    9.307
    Ort:
    An der Nordsee
    Heilmittel gegen bereits bestehende Abnutzungserscheinungen gibt es nicht.

    Fango ist super, da ganz sanft lockernd/lösend und schmerzlindernd, aber gegen "Massagen" würde ich mich bei Bandscheibenbeschwerden mit Händen und Füßen wehren.

    Was sollen die auch bewirken? Lass dich da ganz genau aufklären, denn ein falscher Griff und deine Bandscheibe ist draußen. Massagen sind was gegen Muskelverspannungen, hast du die?

    Die Physiotherapie und die Übungen, die ein Therapeut dir zeigen könnte, sollen die Muskulatur aufbauen/stärken, damit die Wirbelsäule mehr Halt bekommt. Schwimmen ist gut, aber Vorsicht: nicht mit permanentem Kopf aus dem Wasser. Entweder Rückenschwimmen, oder richtiges lang gestrecktes Schwimmen bei dem der Kopf immer wieder unter Wasser genommen wird (hat sicher auch irgendeine Bezeichnung) und der Körper sich so weitestgehend ganz waagrecht im Wasser hält ... und kein allzu kaltes Wasser. Wenn möglich im Thermalbad, falls es sowas bei euch gibt.

    Fango mit anschließender Physiotherapie ... wäre meine Idee dazu ... und bloß keine Massage. Gegen akute Scherzen Diclofenac (Wirkstoff), aber das hat dir dein Arzt sicher verschrieben.

    R.
     
  3. Glendora

    Glendora Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2012
    Beiträge:
    74
    Kann mich nur anschließen - keine Massagen. Nicht darauf rumreiben lassen, das schadet eher, als das es hilft.

    Laut Louise L. Hay sind die Gründe für Wirbelprobleme mit den Wirbeln C5 und C6 folgende:

    C5 - Angst vor Lächerlichkeit und Demütigung; Angst, sich selbst auszudrücken; lehnt das Gute in sich selbst ab; überlastet.

    C6 - Belastungen, überlastet; versucht, andere zu verändern; Widerstand, mangelnde Flexibilität.

    Neue Denkmuster, die solche Beschwerden lindern sollen:

    C5 - Meine Kommunikation ist klar. Ich nehme das Gute in mir an. Ich lasse ab von allen Erwartungen. Ich werde geliebt und bin in Sicherheit.

    C6 - Liebevoll überlasse ich Andere ihren eigenen Lektionen. Ich sorge voll Liebe für mich selbst. Ich gehe mit Leichtigkeit durchs Leben.


    Im Körperlichen könntest du es noch mit Rotlichtbestrahlung versuchen, das hat mir bei meinen Nackenproblemen gut geholfen. Gegen Abnutzung lässt sich kaum etwas machen. Hier ist Schmerzlinderung und -vermeidung sowie viel Entspannung gefragt.

    Gute Besserung
     
  4. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Ich wette das ein Großteil der Bevölkerung diese Abnutzungserscheinungen hat, nur machen sie meistens keine Probleme und wenn Beschwerden da sind wird eben die Abnutzungerscheinung festgestellt und als ursächlich für die Schmerzen dargestellt, die ganz andere Gründe haben können.

    Vermutlich bist Du derzeit mega angespannt und kopflastig. Da hilft dann Entspannung und innere Konfliktlösung. ;)
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    9.307
    Ort:
    An der Nordsee
    Wie genau sieht "innere Konfliktlösung" praktisch aus? Was muss jemand tun, um kurzfristig innere Konflikte zu erkennen, zu lösen und dadurch dann evtl. schmerzfrei zu werden. Also ich meine schon eine ganz konkrete praktische Anleitung.

    R.
     
  6. andrea3010

    andrea3010 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Leoben
    Werbung:


    Guten Morgen!
    Erstmal vielen Dank für eure Antworten!
    Ich werde sicher noch mal mit meinem Hausarzt sprechen wegen der Massagen!
    Die Antworten von "Heile deinen Körper" könnten "hinkommen"!
    Ich hatte in letzter Zeit das Gefühl, nicht gut genug zu sein und wollte auch andere meine Ansicht "aufdrücken"!!!
    Das ist mir auch schon bewusst geworden.
    Ich mache Yoga und Wirbelsäulengymnastik seit ca 3 Wochen, konnte vorher nicht, da ich im Nov. Meniskus OP hatte.
    Das mit dem Rotlicht werd ich probieren - hab eh ne Lampe zuhause!
    Ich danke euch erstmal dafür und bin für jeden Ratschlag offen!

    Ich wünsche euch allen einen sonnigen Tag und Wochenende
    GLG Andrea
     
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    9.018
    Hallo,

    ich habe auch einige Stellen mit Abnutzungserscheinungen. Ebenso einmal eine Stoß im 5.6.Wirbelbereich bekommen.
    Ich mache Wirbelsäulengymnastik regelmäßig und auch habe ich durch eine weitere Krankheit ständige Nackenschmerzen und neige zu Verkrampfungen im Rückenbereich.

    Ich werde regelmäßig zweimal die Woche am Rücken massiert um meine Verspannungen zu lösen die Entspannung zu fördern.
    ich denke dafür sind diese auch gedacht, niemand massiert da einen bestimmten Wirbel wenn man dies nicht will.

    Ich meine jeder ist individuell für bestimmte Sachen empfänglich .
    Ich vertrage weder Fango noch Wärme.

    Ich lass das mal so stehen, für die die eine Massage so vehement ablehnen, ich denke es geht um keine Massage der Wirbel/Wirbelsäule selbst..

    ich wünsche gute Besserung!


    Alles Liebe flimm
     
  8. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Zu allererst geht es darum die möglichen Lebensumstände (möglicher Stress) im außen zu betrachten die dazu geführt haben das es mir geht wie es mir geht, dann Innenschau halten. Welche Gefühle sind da und werden warum unterdrückt? Wie kann ich anders damit umgehen und was hält mich davon ab? Die Antwort wird immer Angst sein.

    Da wir bekanntermaßen die Welt und die Menschen nicht verändern können geht es darum eine andere Haltung, in erster Linie sich selbst gegenüber, zu finden und einzunehmen. Das bedingt das ich mich mitfühlend annehme wie ich bin und gut für mich sorge.

    Bei der Aufdeckung von blinden Flecken können gute Freunde helfen, sofern sie nicht die gleichen Anteile negieren - denn dann sind sie selber blind...;) und keine rechte Hilfe/Stütze bei der Umsetzung.

    Ist Arbeit! Aber allein Massagen und Physiotherapie lösen das Grundproblem nicht.
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    25.192
    Ort:
    Ungefähr mittendrin im Herzen Europas
    Werbung:


    Die Abnutzung entsteht nicht automatisch. Ein 80-Jähriger, der sein Leben lang Sport macht und vor allem eine gute Körperhaltung hat, kann einen besseren Bewegungsapparat haben als viel, viel Jüngere, die nicht auf die eigene Haltung achten und keinen Sport machen.

    Ausserdem bildet der Körper seine Zellen neu. Auch in den Bandscheiben. Was also heute abgenutzt ist, muß morgen nicht noch mehr abgenutzt werden und wird, bei Entlastung der Stelle, einen Heil- und Neubildungsprozess anstellen. In Abhängigkeit vom Alter wird es besser oder schlechter klappen, das Bandscheibenpolster wieder nachzubilden.

    Auf jeden Fall: wenn man heute die Körperhaltung ändert und beginnt mit gesunder Bewegung und das Rumsitzen und -hängen beendet, macht man das Richtige. Schont man dagegen insbesondere die bereits geschädigten Stellen und bringt ihnen keine "richtige" Bewegung bei, so haben die Stellen auch keine Chance, sich zu regenerieren. Sobald der Arzt einen dann für alt genug dafür befindet, bekommt man dann die Diagnose "Arthrose".

    Die einzige logische Konsequenz ist also eine Veränderung der Körperhaltung im Alltag, was mit einer Aufrichtung der Wirbelsäule einher gehen müsste. Auf diese Weise werden die Bandscheibenpolster entlastet.

    lg und Gute Besserung!
     

Diese Seite empfehlen