1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bärlauch

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von claro de luna, 2. April 2005.

  1. claro de luna

    claro de luna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo,
    1. wer kann mir sagen, wie ich Bärlauch sinnvoll konserviere damit er seine Wirksamkeit weitestgehend behält. Vergangenes Jahr habe ich diesen in Öl eingelegt, musste aber nach zwei Wochen feststellen, dass das ganze sauer geworden war.
    2. Wie kann meine Allergie in den Griff bekommen. Sobald der Bärlauch blüht, plagen mich heftigste Hustenanfälle. Dies ist besonders heftig,da ich zum einen angeschlagene Bronchien habe, zum anderen die Wälder hier kilometerweit dichten Bärlauchbewuchs haben.
    Lieben Gruss
    Claro de luna
     
  2. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Bärlauchkraut kann man einfrieren, auch fertige Kräuterbutter. :)
     
  3. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hi,

    ich bin auch fürs Einfrieren!

    Tipp gegen die Allergie - Similasan Heuschnupfentabletten (homöop.). Helfen zumindest mir gegen alle Pflanzenallergien.

    LG Shanna
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich friere Bärlauch im Ganzen in kleineren Portionen ein.

    MfG

    Olga
     
  5. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Ihr Lieben,

    Bärlauch steht in Deutschland unter Naturschutz. Deshalb kann man ihn nur ernten wenn er im eigenen Garten angebaut ist. Ansonsten sollte man auf Knoblauchrauke umsteigen.

    Ansonsten klein schneiden und Pesto mit Parmesan oder Nüssen daraus zubereiten. Das Öl muß die Masse bedecken. Erst durch die Ölschicht wird es haltbar.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
    PS Wer sich näher für Wildkräuter interessiert und noch Rezepte sucht oder auch an Exkursionen teilnehmen will, kann unter www.wildkraeuter.de.ki mehr erfahren.
     
  6. Werbung:
    Hallo,

    ich würde Bärlauch auch nur aus dem eigenen Garten* ernten, da er im Wald immer häufiger mit dem Fuchsbandwurm infiziert ist. Und diese Krankheit ist schwer heilbar...
    Außerdem kann man ihn sehr leicht mit Maiglöckchen verwechseln, die sehr giftig sind und auch im Mai blühen können...

    Liebe Grüße
    Kristalllicht

    * ... die Zuchtversuche im eigenen Garten könnten aber außer Kontrolle geraten, da er sich sehr gerne sehr schnell ausbreitet! :rolleyes:
     
  7. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hi,

    Bärlauch gibt es aber auch in vielen Blumenmärkten zu kaufen. In den ersten 1-2 Jahren bleibt er meist klein, wuchert dann aber wie verrückt.

    Lg,

    Shanna
     
  8. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo liebes Kristalllicht und alle anderen!
    Ich hatte auch erst Angst vor der Verwechslungsgefahr, aber da ich dann lernte, dass man Bärlauch pflücken soll, wenn er noch sehr jung ist - also im April - weil er sonst nicht mehr so gut schmeckt, ist die Gefahr nicht mehr so groß mit dem Verwechseln, denn Maiglöckchen blühen ja im Mai. :kiss3:

    Seit ich eine kleine Pflanze beim Gärtner gekauft habe, sehe ich den Blattunterschied Bärlauch - Maiglöckchen ganz genau.

    Ach, steht unter Naturschutz? Wusste ich gar nicht... *peinlich is*
    Aber gut auch der Tipp mit dem Fuchsbandwurm.
    Ich will mal schauen, wie sich mein Topfpflänzchen vermehrt bei guter Pflege...

    Grüße für Euch alle,
    Romaschka
     
  9. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    In Österreich darf man in pflücken.
    Allerdings nur bis zur Blütezeit, dann wird er ungenießbar.
    Obwohl ich ihn noch nie verwechselt habe, rieche ich immer noch vorsichtshalber an jedem Blatt. Der Knoblauchgeruch ist unverwechselbar.

    MfG

    Olga
     
  10. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    Bärlauch steht in Deutschland erst seit zwei Jahren unter Naturschutz. Also die Verwechslungsmöglichkeit mit Maiglöckchen ist meiner Meinung doch sehr gering, da sobald man ein Blatt abgepflückt hat, er sehr stark knoblauchartig riecht. Meine Mutter meine auch Maiglöckchen wären viel später als Bärlauch.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
    PS Das mit dem Fuchsbandwurm ist vielleicht möglich, aber eine Gefahr besteht nur, wenn man normale Hygiene Gewohnheiten nicht beachtet. Ein Ei des Wuchsbandwurmes ist etwa so groß wie ein Reiskorn und das würde man beim Waschen bestimmt nicht übersehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen