1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bären?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von HStN, 16. Juni 2011.

  1. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Wochen habe ich von Bären geträumt.
    Beim ersten Traum war ich mit dem Auto unterwegs, fuhr durch einem (mir unbekannten) Waldgebiet, und sah plötzlich auf einer kleinen Lichtung zwei Braunbären, die ruhig da standen und ihre Umgebung betrachteten, uns aber nicht sahen.
    Ich rief aus: "Wahnsinn, ich habe noch nie in der freien Natur Bären gesehen!" und hielt in der Nähe an. Da lief noch ein dritter Bär vorbei.
    Im Traum war ich nicht ganz sicher, ob ich mich fürchten soll oder nicht.

    Im zweiten Traum bin ich mit einem Motorschlitten durch einen winterlichen Wald gefahren, und wie im ersten Traum, war ich in Begleitung, weiß aber nicht, wer bei mir war. Wir hatten zuerst schon große Spuren im Schnee gesehen, und mein Begleiter erklärte, es wären die Spuren von den Braunbären. Wir fuhren einen steilen Berghang hinunter, und noch weiter unten sah ich einen Bär von uns weg zu laufen.

    In beiden Träumen war ich irgendwie fasziniert von den Tieren, wollte aber doch nicht ihnen zu nahe kommen.

    Wollen mir meine Träumen einen Bären aufbinden :) oder was will mir mein Unterbewusstsein diesmal sagen?
    Würde mich über eure Deutungen freuen!

    Danke und liebe Grüße,
    Heidi
     
  2. wherearth

    wherearth Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2011
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Wien
    So wie ich es sehe, bist du ein ziemlich starker Mensch. Du hast viel Potenzial. Hast dich aber glaub ich auf etwas eines konzentriert (Job?/Studium?). Es kann sein, dass du momentan in einem Tief bist und das Gefühl hast, dass deine Kräfte dich verlassen. Stress? Versuch vl aus den anderen Quellen Energie zu schöpfen. (Vl. durch Natur?Haustier?Hobbies?). Es kann aber auch sein, dass dir so ein Tief bevorsteht.
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Hallo @HStN

    ich glaube, dein Traum zeigt dir eine neu in dir erwachende Kraft (der Bär steht für die intuitive Kraft der Natur),
    der Wald (das Reich des Unbewußten) lichtet sich und macht dir somit die neue Kraft bewußt,
    diese Kraft selbst scheint vollkommen, also ausgereift zu sein, was die Zahl 3 andeutet, so wie der Mensch aus drei Teilen
    besteht (Körper, Seele, Geist) so auch Gott als die Dreifaltigkeit oder wie der Volksmund sagt: Alle guten Dinge sind drei.

    spürst du eine größere Harmonie in dir in der letzten Zeit?
     
  4. HStN

    HStN Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hallo!

    Erstmals vielen Dank, Wherearth und Sidala für Eure Deutungen!

    ich denke, der Mensch ist so stark, wie er sein MUSS...

    @Wherearth: Ja, ich bin seit zwei Monaten in einem Zustand einer "emotionalen Katastrophe", in einem Tief, der nicht tiefer sein könnte... Es kam sehr viel Zusammen (der Tod meines Mannes nach einer schlimmen Erkrankung mit Aggressivität und Gewalt, eine ernste Erkrankung eines der Kinder, die aber gerade und gerade überlebte, eine neue Liebe, die mich glauben machte, alles könnte doch noch gut werden, aber der Mann verliess mich kürzlich aus Angst, sich zu binden) und so kämpfe ich eher durch jeden Tag. Klar, ich war zu anlehnungsbedürftig nach alldem, und da ich immer noch so naiv bin, dass ich hoffe, dass er zurück kommt, ist es zu einem Thema geworden, auf dem ich seitdem all meine Kraft konzentriere, vielleicht zu verbissen, wie ein Ertrinkender an einem Strohhalm.
    Na hoffentlich will der Traum nicht sagen, dass noch mehr kommt... Irgendwie wäre es schön, wenn eines Tages alles mal leicht und angenehm sein könnte, nur so zur Abwechslung...

    @Sidala: Nein, ich spüre noch leider absolut keine Harmonie...
    ich hoffe aber, dass Du mt Deiner Deutung recht hast, und irgendwoher noch neue Kraft kommt.

    Herzlichen Dank Euch beiden und alles Liebe,
    Heidi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen