1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bär, Nilpferd und Geister

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von daniel80, 27. Oktober 2008.

  1. daniel80

    daniel80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo,

    Aufgrund meiner letzten Träume bin ich wohl jetzt in diesem Forum. Es würde mich interessieren was Ihr von diesen Träumen haltet. Vorgestern träumte ich folgendes. Ich stand mit einen meiner besten Freunde auf eine Terrasse und sah mit Ihm auf einen großen fast viereckigen See. In der linken oberen Ecke badete in ein großer brauner Bär. Er lag auf den Rücken und sah vergnügt aus, fast wie ein Schmusebär. Irgendwie kam ein anderes Tier zu ihm geschwommen, umarmte auf einmal diesen und schwamm wieder weg. Aus irgend welchen Gründe fühlte der Bär sich herausgefordert und tauchte den (jetzt wusste ich das es ein Nilpferd war) hinterher und griff dieser von hinten an, Es biss es von hinten in der Rücken. Das Nilpferd konnte sich doch herumdrehen und machte sein Maul weit auf und biss daraufhin den Bär über sein etwas kleineres Maul. dann wachte ich auf...

    Leider weiß ich nur noch Bruchstücke aus dem darauf folgenden Traum (gleiche Nacht). Ich lief mit einer bekannten (unbekannten?) Personen durch einen dunklen, finstern Wald. Wir sahen ein Rudel Wölfe weiter hinten im Wald und liefen aber weiter. Ich fühlte mich aber nicht bedroht. Auf einmal waren vielen Geister um uns herum. Mein Kumpel kniete auf einmal und ich sah wie er von einer etwas durchsichtigeren Person am Arm gestützt wurde. Ich fühlte ein fürsorgliches Gefühl.
    Ab hier weiß ich leider nicht weiter…

    Außerdem war ich noch in einem verlassenen Dorf und ich fühlte ob jede einzelne Ruine gut oder böse war. Einige Ort waren mysteriös und beängstigend.

    Gestern träumte ich, wie ich in einer dichten Traube von Kindern lief. Die Kinder waren dicht bei mir. Ich wachte mitten in der Nacht auf und fühlte ein schönes liebes auch beschützendes Gefühl. Mit dieser Emotion schlief ich wieder ein.

    Bis hierhin weiß ich alles klar. Viele Einzelheiten vergaß ich leider oder sie wurden unsauber….

    Was meint Ihr?

    Viele Dank für die Zeit

    Eurer Daniel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen