1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bändertrennung

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Katra, 17. März 2008.

  1. Katra

    Katra Guest

    Werbung:
    Hallo ihr lieben!

    Hat jemand von euch schon mal eine Bändertrennung durchgeführt?
    Egal ob Seelenverwandt oder nicht.
    Würd gerne wissen wie das so abläuft bzw. wie es euch dannach gegangen ist.

    Will nämlich auch eine machen aber je genauer ich darüber nachdenke desto schlechter finde ich die Idee.

    Würd mich über eure Antworten freuen.

    Bis dahin alles liebe.
     
  2. bärchen

    bärchen Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Aichach
    Hallo Katra,

    das mit den Trennen ist so ne Sache. Machen kannst du wohl alles und ob es funktioniert, ist meines Erachtens nicht immer von unserem EGO abhängig. Wir Menschen kommen mit bestimmten Aufgaben in diese Welt. Diese Aufgaben haben auch Bänder und Schnüre zu bestimmeten Menschen und Verhaltensweisen. Wenn du möchtest, dass das getrennt wird, dann würdest du dich deiner Aufgabe berauben, was aber unmöglich ist. Diese Trennung wird dann nicht funktionieren, weil du erst einen oder mehrere Schritte machen musst. Wenn deine Aufgabe mit diesen Menschen oder dieser Sache beendet ist, dann kannst du es trennen und es funktioniert dann auch. Dazu gibt es viele Möglichkeiten. Im Internet findest du dazu einige Meditationen. Am einfachsten geht die Bitte an Erzengel Michael um Trennung... :zauberer2

    Liebe Grüße von Jens :)
     
  3. Süss liebes Bärchen
    du beziehst dich aber nicht auf die

    Kamelschläuche vom Ali?:zauberer1:schaf::schaf::schaf::schaf:

    da ist nähmlich Hopfen und Malz verloren:banane:
    Ali versuchte es sogar mit der Kreissäge...





    Aphrodite:liebe1:
     
  4. Siriankaja

    Siriankaja Guest

    Hallo, ihr Lieben!

    Seit ich hier gelegentlich mitlese - und auch meine eigene, sehr schmerzvolle Erfahrung mit der Dualseele habe - denke auch ich über eine Bändertrennung nach.
    Bin mir aber nicht sicher.

    Bin mir sicher, dass dieses Band existiert.

    Nun überlege ich hin und her. Ist es richtig oder falsch.
    Irgendwie sagt mir da meine inn. Stimme.
    "Auch wenn noch so schmerzvoll - ich würde mich damit einer wichtigen Erfahrung berauben".

    Ich habe das glaub schon mal geschrieben.
    Er ist weit weg, kennt mich nicht, ich kenne ihn nur "von weitem", ich Single - er in einer Partnerschaft.

    Aber ich fühle alles in mir, was ihr hier so auch empfindet - und alles was ich bei Google-Suche so gelesen habe, ist total stimmig für mich.

    Nun frage ich mich, macht diese Bändertrennung wirklich Sinn?
    Werde ich von meinem geist. Helferteam Unterstützung oder Antwort auf meine Fragen erhalten. Würde mir Erze. Michael überhaupt helfen, falls die Zeit für eine Trennung doch noch nicht reif ist - oder wird mir diese Person viell. eines Tages doch noch gegenüberstehn?
    Vielleicht ist die Zeit einfach noch nicht gereift dafür - wir beide noch nicht reif u. erfahren genug.

    Ein Bekannter, der prof. channelt, meinte ich soll abwarten - es sei möglich, dass wir eine Vereinbarung getroffen haben - und er mir doch noch gegenübersteht.

    Hmm. *seufz*stöhn*.

    Dieses Thema ist für mich mit eines der schwierigsten.

    L.G.

    Katerine
     
  5. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hi, Katerina!

    Kann Dir nur aus vollem Herzen beipflichten! Ich glaube aber, dass wir letzten Endes nichts "falsch" machen können, sondern nur Erfahrungen! Und es ist sicher ok, wenn man für sich selbst beschließt, dass man genug Schmerzen hatte!
    Übrigens gibt es schon einen Faden zu dem Thema:
    http://www.esoterikforum.at/threads/80714


    Liebe Grüße

    believe
     
  6. Siriankaja

    Siriankaja Guest

    Werbung:
    Hy Believe!

    Danke für deine Antwort.
    Irgendwie denke ich aber auch - wenn ich (sofern dies überhaupt möglich ist) um Bändertrennung bitte, würde ich wie "einen Teil meiner Selbst abschneiden" oder sowas in der Art.
    Es würde keinen mehr geben, wo ich so eine Form von Verbindung fühle.

    Und, dieser Mensch hat mir schon so furchtbar viele Dinge gespiegelt, mir so viel aufgezeigt, ich habe in ihm so viel von mir selbst gesehen - das hätte ich anders nicht geschafft.

    Irgendwo muss dass doch auch Sinn machen mit den Dualseelen.
    Auch dass es in dieser Inkarnation so ein relevantes und starkes Thema ist.

    Ich sehe da Erzengel Michael sein sinnbildliches Schwert in den Boden steckt und stoisch neben mir steht, nach dem Motto "Warte ab". :zauberer1

    Witzig, wa ... ich warte mal ab und les weiter, so ich Zeit habe, hier ein wenig mit. Und melde mich zu Wort: falls es neue Erkenntnisse gibt.

    Danke, in dem and. Thread habe ich auch geschaut.

    Lieber Gruß
    Licht und Liebe

    Katerine:morgen:
     
  7. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Keine Ursache! Befasse mich selbst noch damit! Es hilft mir ja auch Erfahrungen und Sichtweisen von anderen kennenzulernen! :liebe1:

    Ach, das habe ich auch gedacht! Aber es stimmt nicht! In Wirklichkeit habe ich danach einen Teil von mir zurückbekommen!

    Hm, das vermutest Du aber nur!

    Ja, das sehe ich auch so! Irgendwie war es für mich auch, wie wenn ich in einem energetischen Mutterleib gewesen wäre! Es hat mich genährt, aber ich habe auch Einiges von der energetischen "Mutter" abbekommen!
    Irgendwann wird es aber Zeit sich abzunabeln, im wahrsten Sinne des Wortes! Dann muss die Mutter das Kind loslassen und das Kind sich losreißen. Denn es ist sehr gefährlich "übertragen" zu werden! Das, was ursprünglich Nahrung war, wird zu Gift! Ich habe es daran gemerkt, dass der Schmerz statt kleiner immer größer wurde!

    Ganz bestimmt! Ich denke, die Seelen helfen sich gegenseitig bei der Entwicklung!

    Zum Glück ist er ja geduldig! Du wirst schon spüren, wann es Zeit dafür ist!

    Ja, mach mal! Es gibt sicher viele, die davon profitieren!



    Liebe Grüße

    believe :)
     
  8. Angita

    Angita Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Hallo Katra,

    Habe ich mal gemacht und es hat geklappt. Was viele falsch machen und warum es bei manchen nicht klappt, ist, dass sie nur die Bänder auf einer Ebene, der physischen, durchschneiden. Diese gehören auf allen Ebenen durchschnitten (auf der Astralebene, Mentalebene usw.)

    zu Frage 1: Wenn Du Näheres wissen willst, schicke mir eine PN.- zu Frage 2: Es war wie eine Befreiung von einer Last.

    Wenn Dein Innerstes nicht will, dann würde ich es lassen. Vielleicht hast Du noch etwas zu lernen?

    LG
    Angita
     
  9. Siriankaja

    Siriankaja Guest

    Werbung:
    Hallo, Bevlieve!

    Ich habe über deine Ausführungen/deine Rückmeldungen nachgedacht.
    Erst mal DANKE.

    Es ist nicht in jedem Thread hier so, dass man so höflich behandelt und ernst genommen wird.

    Nun zurück zum Thema:

    Ich denke auch, dass ich bereits genug von ihm übernommen habe.
    Ja, das floss viel in mich ein - und ich wurde in so manchem von ihm genährt.
    Da frage ich mich nun echt, macht das denn noch Sinn?
    Bisher hats geholfen, aber dann trage ich ja kaum noch mein eigenes mit mir rum.
    Außerdem denke ich, dass sich da ein neues "Abhängigkeitsband" energetisiert.
    Das finde ich nun gar nicht gut.

    Ich habe grad ein wenig gegoogelt.
    Da stand u.a. auch, dass eine Bändertrennung gut ist - und beiden hilft, ein freies und unabhängiges Leben zu führen.
    Dieser Gedanke ist sehr hilfreich.
    Denn das will ich für mich - und der anderen Person (auch wenn er mich nicht kennt) steht das ja auch zu.

    Außerdem möchte ich mich nicht mehr abhängig fühlen und von seiner Energie nähren.
    Da ich Reiki-Praktizierende bin, habe ich selbst genug Möglichkeiten, mich mit guten, neuen und liebevollen Energien "zu speisen".

    Außerdem würde trotzdem eine geistige Verbindung erhalten bleiben.

    Ich habe Erzengel Michael gebeten, mir die nächsten Schritte aufzuzeigen - da ich bereit bin.
    Ich glaube ich schade dabei keinem, weder mir noch ihm - sonder helfe mir selbst damit, ein freies und unabhängiges Leben zu führen.

    Und vielleicht irgendwann zu einem and. Mann - ich vermute ich werde einen meiner Seelenpartner wiederbegegnen - eine ebenso große Liebe verspüren können.
    Ich war zu sehr auf die Dualseele fixiert (und nun ist es auch noch ein toller Mann - grinz -. Dazu kommt, dass er einer "ganz and. Welt" lebt als ich).
    Da hängen Klassenunterschiede dazwischen, man glaubt es kaum.

    Danke für deine Inspiration.

    Lieber Gruß

    Katerine

    Ich lese hier weiter mit. :move1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen