1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bachblüten

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Nell, 12. August 2008.

  1. Nell

    Nell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Nähe Graz
    Werbung:
    Hallo an Alle!

    Ich würde euren Rat bezüglich Bachblüten für meine Hunde brauchen.
    Wegen einer familiären Änderung muss ich meine beiden Hunde nun für 4mal die Woche ca. 5 Stunden alleine zu Hause lassen. An und für sich sind sie es schon gewohnt, mal allein zu bleiben, allerdings nicht regelmäßig.
    Mein Mischling hat damit keine Probleme, doch mein Dalmi tut mir immer so leid.Ist immer ganz verloren ohne mich:( Ist es sinnvoll ihm Bachblüten zu geben, vor allem welche,damit er einfach die neue Situation gelassener nimmt? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
    Danke für eure Hilfe:)
    Nell
     
  2. spiritwomen

    spiritwomen Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    279
    Ort:
    wien
    Hallo Nell!
    Ich könnte Dir diese vier Bachblüten empfehlen:

    Chicory:Zuwendung und Aufmerksamkeit
    Aspen:Hunde wollen nicht alleine gelassen werden
    Heather:Das Tier weigert sich alleine zu bleiben, sucht die Nähe des Menschen
    Cerato:Zu stark vom Tierhalter abhängig.
    Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter.
    Lichtvolle Grüsse
    Spiritwomen:flower2::jump5:
     
  3. Nell

    Nell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Nähe Graz
    Hallo Spiritwomen!

    Herzlichen Dank für deine Antwort, ist mir wirklich eine sehr große Hilfe:)
    Tut gut, wenn man Unterstützung erhält.:trost::danke:
    Liebe Sternengrüße
    Nell
     
  4. Houdiche

    Houdiche Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    114
    Hallo ihr 2!

    Ergänzend:
    Wenn der Hund allgemein ängstlich ist ("Gespensterseher")- Aspen.
    Wenn das Alleinsein eine ganz konkrete Angst ist, ist auch Mimulus einen Versuch wert.
    Um sich leichter in die veränderte Situation reinzufinden: Walnut.

    Lies dir einfach mal die Beschreibungen zu den Blüten durch, du kennst deinen Hund am besten.
    Ich persönlich habe bei Tieren die besten Erfahrungen mit nicht zu "vielfältigen" Mischungen gemacht, also höchstens 5-6 Blüten.

    Viel Glück,
    Houdiche
     
  5. Nell

    Nell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Nähe Graz
    Werbung:
    Hallo Houdiche!

    Danke für dein Hilfe:)
    Habe es ja genauso gemacht, wie du es mir geraten hast.
    Im Endeffekt habe ich mich eigentlich fast für die gleichen Bachblüten, die ihr mir geraten habt, entschieden. Da ich mich bisher für Bachblüten noch nicht wirklich interessiert habe, war ich doch etwas unsicher. Habe wiedereinmal die Bestätigung dafür, dass einem das "Bauchgefühl" doch oft zur Seite steht - vorausgesetzt man hört darauf............

    Herzlichst
    Nell
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen