1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bachblueten fuer Kind - wer kann helfen?

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von snoopy77, 20. Januar 2009.

  1. snoopy77

    snoopy77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo an alle!
    Ich bin neu sowohl hier im Forum als auch auf dem Gebiet BB.

    Ich wuerde gerne fuer meinen Sohn eine geeignete BB-Mischung machen lassen, bin aber ehrlich gesagt etwas ueberfordert.....
    vielleicht kann ja jemand etwas helfen und mir Vorschlaege machen.

    Es geht um meinen Sohn, der gerade 4 geworden ist, und um seine Eifersucht auf seine beiden juengeren Geschwister (Zwillinge,18 Monate)
    - sehr eifersuechtig sobald alle 3 Kinder zusammen sind
    - nimmt ihnen oft Spielzeug weg
    - benimmt sich auch manchmal wie ein Baby (Babysprache, will getragen werden)
    - will eigentlich mit ihnen spielen, aber nur so wie ER es will und wenn die Kleinen ihm dann etwas wegnehmen oder "zerstoeren" flippt er total aus
    - auch wenn die beiden nicht mit ihm spielen wollen wird er total ungehalten
    - ist oft sehr laut, mit Absicht, um die Kleinen zu erschrecken
    - will auch immer genau das haben, was die Kleinen haben (z.B. Essen, was eigentlich nur fuer Kleinkinder geeignet ist)
    - wenn er richtig aergerlich drauf ist, schubst er sie um oder tritt sie
    - es macht ihm richtig Spass, die Kleinen zu aergern und zum weinen zu bringen
    - hoert ganz schlecht auf unsere Ermahnungen, dass er das und das lassen soll
    - kriegt dann entweder einen Schreianfall oder Wutanfall oder weint

    An sich ist er aber eigentlich ein sehr liebes Kind muss ich sagen - wenn er alleine ohne die Kleinen ist, haben wir eigentlich kaum Probleme (nur so halt das "normale" bei 4 jaehrigen). Es ist wirklich hauptsaechlich ein Problem, wenn die beiden Kleinen dabei sind.

    Ich haette da evt. noch mehr an Problemchen....z.B. Zappelphillip (der Grosse)und Trennungsangst bei meiner kleinen Maus....aber vielleicht lieber erstmal eins nach dem anderen :)

    Wuerde mich freuen, wenn mir jemand dabei "helfen" koennte.

    Vielen Dank schon mal
     
  2. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Hallo Snoopy,

    helfen in dem Sinne kann ich Dir nicht in dem Umfang, wie Du es benötigst. Im Ersten Moment würde ich ihn OHNE vorherige Absprache mit einem HP nur "Rescue-Remedy" geben. Alles ist vorhanden - denn, anscheinend leidert dein Sohn noch immer unter diesen "Schock". Bei dem Alter deines Kindes scheint es überdies ganz "normal" sein, dass er Eifersüchtig ist. - Dies kenne ich von meiner eigenen Enkelin auch. Nach der "Ankunft" ihres Brudes machte sie auch wieder ins Bett!!! Eigentlich ist sie ein liebes Ding,.. aber eben noch nicht "trocken".... An Deiner Stelle würde ich einen "Psychologen" miteinbeziehen und nicht von vornherein selbst "doktern". Manchmal kann man viel verkehrt machen, wenn man sofort handelt. Ich denke, der Kleine muss "ernster" behandelt werden. Vielleicht kann er mit seinem Vater etwas alleine machen, ohne die Kleinen!!! Oder er geht im Fußball und lernt so "Verantwortung!" und "Groß" sein. Der Rückfall in das "Kleinkindalter" ist auch immer ein Zeichen für zu wenig Zuwendung.
    Ansonsten kannst Du hier über die blüten lesen......

    http://www.bach-blueten-therapie.de/category/die-bachblueten-und-ihre-wirkungsweise/rock-rose/
    http://www.bach-blueten-therapie.de...ten-und-ihre-wirkungsweise/star-of-bethlehem/
    http://www.bach-blueten-therapie.de/category/die-bachblueten-und-ihre-wirkungsweise/white-chestnut/
    http://www.bach-blueten-therapie.de/category/die-bachblueten-und-ihre-wirkungsweise/elm/
    http://www.bach-blueten-therapie.de/category/die-bachblueten-und-ihre-wirkungsweise/aspen/
    http://www.bach-blueten-therapie.de/category/die-bachblueten-und-ihre-wirkungsweise/cherry-plum/

    Alles Liebe
    Alia/Elia
     
  3. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo,

    was dein 4-jähriger Sohn gerade erlebt, und dazu noch in ganz massiver Art, da es Zwillinge sind, ist Geschwister-Rivalität. Gut 3 Jahre war er alleine da, hat all eure Liebe und Fürsorge ganz alleine auf sich beziehen können. Nun sind gleich zwei Geschwister gekommen und er muss seine Mama und seinen Papa teilen. Noch dazu haben sie jetzt kaum Zeit für ihn, da sie ja ständig ihre Betreuung brauchen: füttern, wickeln, spazieren gehen usw. Dabei bleibt der Große schon mal auf der Strecke und muss ganz arg zurück stecken (im Vergleich zu vorher, als er alleine war).

    Wie seid ihr mit ihm umgegangen, als die Zwillinge geboren worden waren? Habt ihr ihn auch schon in der Schwangerschaft davon erzählt, dass er Geschwister bekommt, und dass sich dann einiges für ihn verändern wird? Aus meiner Erfahrung wird bei zweitgeborenen viel zu wenig berücksichtigt, welch enormer Einschnitt die Geburt eines weiteren Kindes für ein erstgeborenes Kind ist. Hier helfen einfühlsame und behutsame Gespräche. Und was er vor allem braucht: wieder mal eine Mama oder Papa für sich ganz alleine, wie zum Beispiel etwas unternehmen, wo er die Hauptperson ist.

    Dann ist noch zu überlegen, ob er in die Versorgung seiner Geschwister mit einbezogen worden ist, also freiwillig mithelfen durfte, oder ob eher ein Zwang: du bist ja schon groß und kannst Rücksicht nehmen und mir ... bringen oder aufpassen oder.... Kannst du dich noch erinnern, ob er sich auf seine Geschwister gefreut hat?

    Du könntest ihm auch sagen, dass du selbst mit der neuen Familiengröße auch schon mal überfordert bist. Er merkt es eh, wie es dir geht, denn in diesem Alter kriegen sie noch alles mit, was nicht ausgesprochen wird und reagieren dann ganz heftig darauf.

    Spontan kommt mir die Aura Soma Quintessenz Saint Germain oder lila. Beides hilft sich auf neue Situationen besser einzustellen. (gibt es bei ebay oder in Esoterik-Läden).

    Liebe Grüße Pluto :umarmen:
     
  4. sonnenbraut

    sonnenbraut Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    6
    Hallo, was die Blüten anbelangt, so könnte ich dir folgende empfehlen: entweder das Labkraut oder das Leberblümchen von den BlütenSeelen. Schau doch mal auf die homepage www.bluetenseelen.de und lass dich dann bei jemandem beraten, der in deiner Nähe ist oder von der Herstellerin selber.
    Wende diese nur äußerlich an.
     
  5. Angel

    Angel Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Snoopy77 - Du willst Dein Kind tatsächlich hier irgend jemandem "anvertrauen" ?!
    Ohne irgendwie zu ahnen, dass sich fremde Energien auch über "Ferndiagnosen" an Deinen Ältesten kleben können, wenn er durch Dich hier "preisgegeben" und anderen
    dargelegt wird...
    Es soll jetzt kein Schuldzuweisen sein, was ich Dir hier aufzeigen möchte.
    Nur - in diesem Forum könnte es glatt auch passieren, dass Du nach einer etwas
    zuviel um Dein Kind schwebende Fremdenergie (also fremde Seele die sich nach ihm
    ausrichtet, weil darauf konzentriert ist - Seele wiederum hat jeder im Forum, nur zum
    Verstehen gesagt...) noch mehr Stress kriegst.
    Das was ich Dir sagen kann:
    Der größere ist Energievampir.
    Er kriegt aber auch von den Kleineren (die Zwillinge) Paroli, und ist dadurch blockiert
    in der Weiterentwicklung, die seinem Alter nicht mehr entspricht.
    Er sollte ohne Zwang mal mehr unter Kontrolle - also wirklich ihn zur Seite stellen, wenn er weint oder trotzt ihn einfach das mal machen lassen, ohne Dich oder den Vater beeindruckt zu zeigen - im Familiengeschehen dabei sein dürfen.
    Wird er so erzogen, dass er immer irgendwo anders "Bestätigung" findet, wird er das geniessen. Ausflug etc. wie vorgeschlagen oder andere Extra-Zuckerl wovon es ja zuviele gibt in der heutigen Zeit.
    Wird er handgreiflich, darf er einfach - das Zimmer verlassen.
    Wird er dort hysterisch - was vorkommt - ihm ganz einfach kurz eine kleine Wortwechselei ermöglichen.
    Lauter - bist Du sicher als das Kind? Dann tus mal.
    Einfach mal wirklich eine klare Grenze setzen. Das gelingt euch nicht.
    Achte einfach mal drauf - wenn er immer wieder gehen kann - es wird ihm natürlich
    vorher gesagt - wie langweilig ihm das wird.
    Er kann auch mal angeschrieen werden. Auch sowas darf sein.
    Er kann nicht - wenns so weitergeht - mal eine Kindergruppe zb dann die Schule normal bewältigen, so wie er sich entwickelt.
    Mit Bachblüten wird das nix - das kann ich Dir garantiert aber sagen.
    Er muss es wirklich begreifen lernen, dass er nicht der King ist unter allen anderen.
    Sicher - manche Erstgeborene tun sich anfangs etwas schwer.
    Aber - was ihr mit ihm habt - kann nur ausufern wenn er weiter abgeschottet - wie im Vorschlag gekommen - würde.
    Wenn es ihn freut - mal ins Kino zu fahren oder sonstiges zu erhalten - wird er...
    ich nenns halt....(für Kinder ja auch anfangs schon so) - brutal..., um sich wieder
    durchzusetzen.
    Könnte ein Fass ohne Boden und Grund werden.
    Die Situation ist übrigens auch karmisch zwischen ihm und den Geschwistern.
    Sie kennen sich.
    Mehr kann ich Dir hier aber dazu nicht sagen.
    Ausserdem - wenn Du achtsam bist - und wirklich wahre Grenzen machst - wird ihm
    das ewige "Einerlei": ok - ich hau mal auf die Pauke, dann hock ich da und kann mir
    was weinen - garantiert mal zu fade.
    Wird er bemitleidet, weil er versucht, die anderen zu unterdrücken - wird er das ewig ausnutzen.
    Als Warnung halt gedacht.
    Lg. Angel
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. amélie
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.511

Diese Seite empfehlen