1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bachblüten für Katzen???

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von WeAreEternal, 7. Juli 2006.

  1. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    Werbung:
    Liebe Leute,

    die Katze meiner Mutter sieht immer schlechter aus....sie rupft sich die Haare in Büscheln aus, verteilt sie in der ganzen Wohnung, wird immer ungepflegter, und besteht mittlerweile nur mehr aus Haut und Knochen. Das geht jetzt schon seit ca. 2 Jahren so. Der Arzt meint, sie ist gesund und es sei ein psychisches Problem. Sie macht auch nicht den Eindruck als sei sie krank...sie ist aufgeweckt, sehr anschmiegsam teilweise auch überdreht (obwohl sie 13 Jahre alt ist).

    Nun meine Frage welche Bachblüten bzw. Naturheilmittel könnten helfen und wie richtig dosieren?

    Danke, UR
     
  2. Im Zweifelsfall empfehle ich dir die Notfalltropfen, denn man weiß eben nicht wodurch die psychischen Probleme entstanden sind.

    Star of Bethlehem
    Rock Rose
    Impatiens
    Cherry Plum
    Clematis


    Gruß Elvira
     
  3. *arianrhod*

    *arianrhod* Guest

    Ich würde hier keine Bach Blüte einsetzen, sondern Sulfur in D 12, 5 Globuli am Tag. In etwas Wasser auflösen und mit Sahne vermischen, dann nimmt sie es ohne Probleme.

    Absetzen, wenn sie anfängt, sich wieder regelmäßig zu putzen.

    Elvira, ich bin nicht einverstanden damit, immer gleich zu den Notfalltropfen zu greifen. Die sind wirklich für Schocksituationen und nicht für "alles mögliche".
     
  4. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    Vielen Dank für eure Ratschläge! Ich werde es mal mit den Globuli probieren.

    Liebe Grüsse
     
  5. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Ich würde sie öfter ins Feld freilassen,
    in dem ein Bach und Mäuse laufen :)

    Sie kann weiter von selbst :)

    Viele Grüsse,
    Женечка
     
  6. NinaMadelene

    NinaMadelene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Also ich habe mit Bachblüten bei Katzen bis jetzt immer gute Erfahrungen gemacht und bei allen möglichen Problemen Erfolge erzielt!

    Es ist hald schwer zu sagen, welche Bachblüten man verwenden soll, wenn man nicht weiß wo genau das Problem der Katze liegt.. langweilt sie sich? hat sie angst? fühlt sie sich vernachlässigt? ist sie sicher gesund? (eventuell einen zweiten tierarzt fragen)

    im zweifelsfall kann man wirklich mit den notfalltropfen und scleranthus beginnen.. allerdings sollte die katze die tropfen nicht schlucken, da die enzyme im magen die wirkstoffe der bachblüten zersetzen - also stattdessen im fell über der nase einreiben!

    lg nina :)
     
  7. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    526
    Ort:
    in der Nähe vom Lainzer Tiergarten
    Probiers mal mit Schüsslers Nr. 8
    lg. FL
     
  8. WeAreEternal

    WeAreEternal Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    605
    Werbung:
    Danke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen