1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Baby mit zwei Gesichtern wird als Gott verehrt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von poltergeistluxx, 7. April 2008.

  1. poltergeistluxx

    poltergeistluxx Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    00293-48920-304992
    Werbung:
    Hi, das habe ich durch zufall gefunden,
    was denkt ihr darüber ...

    ich finde es traurig.

    mfg

    Quelle: http://www.welt.de/wissenschaft/article1877808/Baby_mit_zwei_Gesichtern_wird_als_Gott_verehrt.html
     
  2. Hallo,

    ich finds auch richtig traurig.
    Man kann das jetzt von zwei Seiten sehen.

    Das Kind wird wenigstens nicht verstoßen, da es für für eine Gottheit gehalten wird. Die Familie wird nicht ausgegrenzt und hat wohl ausgesorgt, da ja jetzt schon Geld geboten wird.

    Auf der anderen Seite wird ein Kind für materielle Zwecke mißbraucht(in meinen Augen). Mal abgesehen von der Fehlbildung, nimmt man diesem Kind die Möglichkeit einer eigenen Entwicklung. Es wird wie im Zirkus zur Schau gestellt, in einen goldenen Käfig gesperrt. Einfach nur Schlimm.

    LG
    LilithSaphira
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Das arme Kind!
     
  4. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    was ist traurig?
    dass es sowas geben darf?
    dass darüber berichtet wird?

    "Es sei unmöglich, die zwei Gesichter zu trennen, da die beiden Schädel untrennbar zusammengewachsen seien, sagte Kinderarzt D.K Gupta am Indischen Institut für Medizin."

    ich finde es gut, wenn das kind nicht als medizinisches versuchskaninchen herhalten muss. die fakten liegen auf dem tisch, und das leben muss weitergehen. es ist für alle das beste, wenn sie das beste daraus machen wollen.
    bei uns wäre so ein kind niemals ein gott, auch kein gottesgeschenk. sondern nur ein schadensfall. DAS ist das traurige dran.
     
  5. poltergeistluxx

    poltergeistluxx Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    00293-48920-304992
    Werbung:

    In indien ist es zwar schön und gut wenn die Leute es wie gott behandeln, aber trotzdem haben sie andere sehr grosse probleme was wieder ein anderes thema ist :)

    das wort karma kommt dem ein oder anderen bestimmt bekannt vor ;)

    schade, dass viele Inder nicht nach vorne schauen sondern nur "in das leben davor" und die "konsequenzen in diesem leben"

    mfg:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen