1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Baby im Arm

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Raphael, 12. Oktober 2008.

  1. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Hallo

    Vor etwa 5 Wochen hatte ich einen Traum, in dem ich eine Partnerin hatte (diese "Freundin" habe ich allerdings noch nie im realen Leben gesehen), welche gerade schwanger von mir geworden war. Sie sagte es mir und ich regte mich ziemlich darüber auf, weil ich noch kein Kind wollte mit Anfang 20.
    Nun hatte ich diese Nacht einen Traum, in dem ich ein Baby in meinen Armen hielt, ich glaube mich zu erinnern, dass es mein eigenes war...Das müsste also heissen, dass das Kind von dieser Schwangerschaft nun auf die Welt gekommen ist im Traum...Was hat das zu bedeuten?
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg

    Das könnte bedeuten, dass du damals schon vor ca. 5 Wochen oder früher ein bestimmtes VORHABEN / PLAN / IDEE / Projekt o. ähnliches hattest. Es ist sozusagen das 'Geisteskind'.
    Aber es damals noch nicht richtig wolltest und dich darüber sogar aufgeregt hattest.
    Heute ist das "Baby" bereits geboren, du nimmst es sogar in deine Arme.

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem geborenen "geistigen Baby" sozusagen.

    Viele Grüße
     
  3. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Hallo

    Ja, das würde passen...Und wenn es sich wirklich um eine Idee/Plan oder Vorhaben handelt, kann das nur mit meiner neuen Bekanntschaft in Zusammenhang stehen. Wenn ich nämlich vom 04.09.2008 (da hatte ich diesen Schwangerschaftstraum) 5 Wochen zurückzähle, komme ich auf Ende Juli...Und genau Ende Juli wollte ich eigentlich meine Bekanntschaft fragen, ob sie etwas mit mir unternehmen will...Tja und seit dem haben wir jeglichen Kontakt zueinander verloren. Näher gehe ich an der Stelle nicht auf diese seltsame Geschichte ein...Aber mit einem anderen Thema kann dieses Geisteskind wirklich nichts zu tun haben, da ich sonst absolut nichts vorhatte/plante und jetzt auch nicht. Und es stimmt auch, dass ich damals Ende Juli innerlich noch nicht richtig bereit war, mit der Dame etwas zu unternehmen, weil eine schlimme Erfahrung mit einer anderen Frau noch so nah war und ich es noch nicht richtig verarbeitet hatte. Jetzt bin ich aber bereit...:)

    Da ich diese Nacht noch 2 andere Träume hatte, werde ich sie hier auch aufschreiben, da sie möglicherweise alle in einem Zusammenhang stehen könnten:

    Im 2. Traum fuhr ich mit mehreren Leuten (die ich allerdings nicht kenne) in einem Auto. Wir wollten ins Kino. Plötzlich wurden wir angehalten, ich glaube, es waren Polizisten oder so. Auf jeden Fall konnten wir aus irgend einem Grund nicht in das Kino gehen, parkierten aber trotzdem vor diesem Kino. Da waren sehr viele Leute (sicher 50-100 Menschen), die alle absolut synchron tanzten. Alle tanzten jedoch alleine, aber eben absolut synchron. Wir fingen dann auch an, bei diesem Tanz mitzumachen.

    Im 3. Traum ging ich in das Altersheim, in dem meine Bekanntschaft arbeitet. Es sah allerdings leicht verändert aus. Wesentlich grösser als in der Realität. Meine Bekanntschaft war nicht dort, dafür traf ich 2 Kollegen von mir. Ich half dann in diesem Heim ein bisschen bei der Arbeit mit. Dann kam plötzlich der Chef des Heims und fragte mich, was ich hier mache. Ich habe ihm dann erklärt, dass ich freiwillig ein bisschen mithelfe und er war einverstanden. Ich habe dann mit den 2 anderen Kollegen irgendwelche beschriebenen Papiere den alten Leuten ausgeteilt und danach ging ich wieder nach Hause.
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    ja Traum 2 sagt mit dem Auto und Tanz auch dein Vorwärtskommen / in Bewegung kommen an.

    Traum 3 sagt ja auch, dass dein Chef (dein Verstand) nun damit einverstanden ist mit deinem Tun.

    Und das ist gut, nur wenn du dir EINS bist, dann kannst du vorwärts.

    Dein Traum zeigt eigentlich nur deinen momentanen innerlichen Zustand, dass du jetzt mit dir eins bist und bereit bist wieder vorwärts zu schauen. Das ist doch schön.

    Geht mir auch so, wenn ich etwas negatives noch nicht verarbeitet habe, bin ich innerlich und äußerlich noch gar nicht bereit. Bei mir dauert das lange.
     
  5. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Tja, dann werde ich hoffentlich bald sehen, auf was ich mich da die ganze Zeit vorbereitet habe...Und ob es noch ein Happy End gibt. Geduld musste ich ja nun genug haben.

    Ich erinnere mich noch an einen Traum von Anfang August, der aussagte, dass ich in den nächsten Wochen sehr viel Geduld und Ausdauer haben muss...Dieser Traum macht ja nun im Nachhinein sehr viel Sinn. ;)
     
  6. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Diese Nacht hatte ich einen neuen interessanten Traum...Und zwar kam meine neue Bekanntschaft wiedermal darin vor. Allerdings bin ich mir nicht mehr 100%ig sicher, ob es wirklich sie war, oder die andere Frau, in die ich früher verliebt war. Die beiden Damen sehen sich nämlich recht ähnlich...Aber ich würde mal sagen, ich bin mir zu 90% sicher, dass es meine neue Bekanntschaft war und die restlichen 10% lass ich mal für die alte Liebe. Aber jetzt zum Traum: Darin legte ich mich auf den Bauch...Meine neue Bekanntschaft legte sich auf meinen Rücken und umarmte mich. Anscheinend wollte sie einfach bei mir sein. Es gab vor dieser Szene noch ein Gespräch, aber davon hab ich alles vergessen. Nach einiger Zeit setzte ich mich dann an den Computer und ging auf eine Internet-Seite, auf die ich auch im realen Leben viel gehe. Dort gibt es einen Chat und ich entdeckte, dass meine Bekanntschaft in diesem Chat mit einer Kollegin über mich geredet hatte. Als ich mir das genauer ansehen wollte, wachte ich sofort auf. Was hat der Traum zu bedeuten?
     
  7. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Kann denn niemand helfen?
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg

    Am Ende deines Traumes kommunizierst du nicht mit ihr, bzw. ihr beiden nicht.
    Da fehlt die Kommunikation. Statt dessen siehst du zu wie sie mit anderen kommuniziert.
    Vielleicht solltest du selbst mit ihr Reden ?
    (über ein bestimmtes Thema ?)
     
  9. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Das versuche ich ja schon die ganze Zeit - mit ihr zu kommunizieren...Aber das hab ich ja bisher nicht geschafft! Handy ist ewig abgeschaltet (da stimmt was nicht mit ihrem Handy!), im MSN kommt sie nicht mehr online und ich bin genau dann zu ihrem Arbeitsplatz gegangen, als sie nicht da war...Und jetzt erwarte ich von ihr, dass sie Kontakt zu mir aufnimmt, schliesslich hat sie ihn damals abgebrochen...
    Aber mich würde es jetzt wunder nehmen, was denn der Anfang des Traumes für eine Bedeutung hat? Was hat das zu bedeuten, dass sie sich auf meinen Rücken gelegt und mich umarmt hat? So einen Traum hatte ich noch nie...

    Heute Nacht hatte ich übrigens gleich nochmal einen Traum mit meiner Bekanntschaft...Auch da bin ich wieder zu ihr ins Altersheim gegangen und zwar mit meinem Vater. Ich fragte sie, ob sie jetzt mal Zeit hätte für mich...Und sie sagte, sie habe halt momentan sehr wenig Zeit. Es spielten dann auch noch so seltsame Polaroid-Fotos im Traum eine Rolle, auf denen Ausserirdische mit dunkelgrauer Haut zu sehen waren. Dann waren mein Vater und ich bei uns zuhause und starrten in den Himmel. Wir sahen zwei Passagier-Flugzeuge, die immer wieder kreisten und mehrere Male beinahe zusammenstiessen. Das eine Flugzeug war riesig, das andere ein bisschen kleiner.
     
  10. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:

    Dann stimmt ja, dass die Kommunikation fehlt.
    Zu den anderen Sachen habe ich leider keine Idee,
    aber vielleicht helfen dir die Symbolbedeutungen bei
    Traumdeuter.ch
    Alles liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen