1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

autounfall

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von sandra1, 2. Oktober 2007.

  1. sandra1

    sandra1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    vor 4 jahren sind zwei freundinnen bei zwei verschiedenen autounfällen ums leben gekommen. elisabeth im jänner und doris im mai. als ich die nachrichten von ihrem tod erhielt.... war ich total fassungslos. ich weinte ging auf die begräbnisse... und habe total "zu" gemacht. ich habe ihren tod total verdrängt. ich konnt und/oder wollte das thema tot nicht an mich heranlassen. ich konnte nicht mal an ihre gräber gehen. erst nach 4 jahren habe ich es geschafft an ihre gräber zu gehen. vier jahre später konnte ich erst "richtig" um sie trauern. jetzt bzw schon seit märz dieses jahres kommen ständig die gedanken hoch, wie sie so waren, was ich mit ihnen erlebt habe. ich bin dann total traurig. dann geht es mir wieder sehr gut, und denke mir dass es ihnen eh gut geht dort wo sie jetzt sind. und dann... dann bin ich total niedergeschlagen... und denke mir: warum mussten sie schon so bald von uns gehen, schon mit 19 jahren. jetzt überlege ich schon ob ich eine psychotherapie machen soll... dass ich besser mit diesem thema umgehen kann....
     
  2. Hey! Ich würde Psychotherapie nicht generell ablehnen, aber ich finde, dass es auch schon hilft, mit anderen darüber zu sprechen, vielleicht mit ghemeinsamen Freunden!? Ansonsten gibt es ja auch Gesprächstherapien, die wirklich helfen können. Ich habe es selber erlebt, nur dass ich 12 war und wusste oder glaubte, dass er im himmel ist. Ich habe mir immer meine kleine Geschichte zusammengebastelt und so konnte ich es verkraften. Manchmal holt es einen ein, aber seitdem ich mich etwas mehr mit Esoterik beschäftige, geht man anders damit um, obwohl man da auch aufpassen muss, dass man den Bezug zur Realität nicht verliert. Ich wünsche Dir alles alles Gute!!! Schreibe Dir hier die Seele aus dem Leib... Auch das hilft... Es gibt viele Menschen hier, die dich verstehen.
     
  3. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.445
    Hallo liebe Sandra,

    mein aufrichtiges Beileid!

    Es ist sehr „wichtig“ … sich damit auseinander zu setzen. Zu trauern… Und jetzt bist du wohl an einem Punkt angelangt… wo du selber zu dir sagst, so geht es nicht weiter..

    Aber wie geht es weiter?

    Ich glaube.. du bist gerade am besten Weg.. *fest drück*
    Rede oder schreibe oder male es dir von der Seele. Du hast Psychotherapie angesprochen. Von wo bist du denn wenn ich fragen darf? Deutschland, Österreich, oder … ? In Österreich gibt es zB Exit. Dort kannst du anrufen, und einen Termin vereinbaren. Dann gehst du hin und lässt es einfach mal auf dich zukommen. Ist übrigens kostenlos. Natürlich kannst du dir auch persönlich jemanden suchen. Wie du magst..

    Schreib deine Gedanken nieder wenn du magst. Entweder in Tagebuchform für dich allein, oder hier mit uns.

    Lass Gefühle zu… und ich glaube, davon sind gerade einige in dir „drinnen“ die darauf warten zum Vorschein kommen zu dürfen und GELEBT zu werden…

    Ich wünsche dir Alles Gute! Wenn du Fragen hast oder wie auch immer, kannst du mir gerne schreiben.

    Alles Liebe,
    Waldfee
     
  4. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo sandra,

    folge deinen Gefühlen! Wenn dir danach ist, eine Therapie zu machen - mach das! Es gibt auch Trauergruppen - schau dich mal um in deiner Nähe, vielleicht gibt es ähnliches bei dir in deiner Umgebung...

    Mach dir nicht so viele Sorgen - du bist mitten im Trauerprozess - der braucht Zeit und es wollen alle Gefühle gefühlt und angenommen werden, bevor sie gehen gelassen werden können. Das verläuft in Phasen und ist "normal", sofern man nicht hängenbleibt. Das scheint mir bei dir aber weniger der Fall zu sein, als dass du dir Sorgen machst, dass du jetzt erst trauerst. Es spielt keine Rolle, wann ein Trauerprozess beginnt, Hauptsache er wird durchlebt! :trost:
    Hast du schon versucht, Abschiedsrituale zu praktizieren? Es gibt so schöne Sachen, die man machen kann, um den Verstorbenen in Liebe loszulassen - und in der Gewissheit auf ein Wiedersehen - - - - irgendwann - irgendwo :liebe1: Der Phantasie sind da keinerlei Grenzen gesetzt.

    LG
    Esofrau
     
  5. sandra1

    sandra1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    14
    Hallo Esofrau!
    Trauerrituale habe ich eigentlich nicht praktiziert. Wie kann ich denn so etwas machen?
    lg sandra1
     
  6. sandra1

    sandra1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    W.lich ist meine situation in der ich mich gerade befinde ziemlich normal. manchmal denke ich mir ich habe depressionen. dann freut es mich überhaupt nicht mit freunden zu treffen oder etwas unternehmen. obwohl ich eigentlich ein geselliger typ bin. ich dachte mir mit einer psychotherapie könnte ich wieder "glücklicher" werden. ich habe ein buch zum thema tod gelesen: mit den engel über die schwelle zum jenseits (oder so ähnlich), war wirklich ein gutes buch. ich verstehe es jetzt auch besser. aber wie gesagt ich habe damals die trauer vor 4 jahren einfach nie zugelassen, "nur als ich es erfahren habe und als die beerdigung war".
     
  7. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo Sandra,

    du könntest beispielsweise einen Brief an deine Freundinnen schreiben, in dem du ihnen erzählst, wie es dir geht, was du fühlst, denkst, welche Erinnerungen du an sie hast, vielleicht auch noch etwas Gewissensbisse wegen einem blöden STreit oder sowas... einfach alles, was dir so einfällt niederschreiben. Lass die ganze gemeinsame Zeit revuepassieren und beschreibe deine Gefühle dazu. Der Brief darf so lange werden, wie er will :)
    Dann könntest du ihn auf dem Grab eingraben - oder in der Natur verbrennen und die Asche in den Wind streuen mit dem Wunsch, er möge dorthin wehen, wo sie jetzt sind.
    Oder du baust ein kleines Holzschiffchen und setzt es auf einem Fluss aus mit dem Brief... Oder vielleicht fällt dir etwas eigenes ein, ein gemeinsamer Ort, wo ihr immer ward und du vergrabst oder verbrennst den Brief dort...

    Du kannst auch eine Fantasiereise machen zu deinen Freundinnen an den Ort, der voller Licht und Liebe ist. Du triffst sie und gehst zusammen mit ihnen in eine Art Kino, auf dessen Leinwand ihr Eure gemeinsame Zeit anschauen könnt und alle Erinnerungen werden während des Filmes in ein silbernes Herz gespeichert, das über der Leinwand an einer Kette hängt. Dieses silberne Herz kannst du dann deiner Freundin übergeben mit dem Hinweis, dass du sie nie vergessen wirst und ihr euch irgendwann wiederseht. Wenn es etwas zu verzeihen gibt, dann tut das gegenseitig. Sagt euch alles, was ihr im Leben nicht gesagt habt, aber gerne wolltet. Du hast die Erinnerungen in deinem Herz gespeichert und nimmst sie mit. Und dann gehe wieder langsam weg von diesem Ort, komm zurück ins Hier und Jetzt in dein Zimmer wo du gerade bist und wisse, dass diese Begegnung real war. Du fühlst inneren Frieden in dir und weißt, dass alles im Leben (s)einen Sinn hat.

    LG
    Esofrau
     
  8. sandra1

    sandra1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    14
    hallo! ich bin aus österreich. ich habe mich schon informiert aber noch keinen termin vereinbart. mein hausarzt hat mich zuerst zu einer psychologin geschicht (von der war ich ja gar nicht begeistert) also was die für komische fragen gestellt hat.... komisch komisch.
    lg sandra1
     
  9. Esofrau

    Esofrau Guest

    Du bist aus Österreich? Dann ist das vielleicht was für dich:http://www.celesta.at/
     
  10. sandra1

    sandra1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Danke, ich werde es ausprobieren!
     

Diese Seite empfehlen