1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Autounfall

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ballso, 24. Januar 2007.

  1. ballso

    ballso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo, ihr Lieben.

    Ich träume viel und gerne eigentlich. Aber dieser kurze Traum gerade eben lässt mich nicht mehr los. Habe mich hingelegt zehn Minuten gedöst und das geträumt, dass ich eigentlich schon öfter geträumt habe. Ich gerate in eine Situation, in der es um Leben und Tod geht. Z.b fahre ich in einem Aufzug und plötzlich stürzt dieser ab und ich warte quasi nur noch auf den Aufprall und auf das Gefühl, das sich beim sterben einstellt.. Gleiches Warten auf den Tod habe ich beim Springen von einem Turm oder abstürzen des Flugzeuges.
    Aber heute fuhr ich selber Auto und setzt auf unserer Hauptstraße plötzlich zum überholen an (drückte aufs Gas und überholte) zwei Sekunden später tat es einen fürchterlichen Knall und das ganze Auto bebte.. Mein Kopf hing nach hinten und meine Augen waren halb geöffnet und ich dachte nur die ganze Zeit: Oh Gott ich lebe noch, noch lebe ich.. Hoffentlich bleib ich am Leben.. und wartete aber gleichzeitig auf das Gefühl, das sich beim tod einstellt.. (kenne ih´ch natürlich nicht) ICh habe keinerlei Angst vorm Tod und auch keine übertriebene Angst davor, dass jmd in der Family sterben könnte oder so.. Ich habe in einem Forum gelesen, dass der Autounfall etwas mit einer Veränderung zu tun hat.. und das der Tod für einen Neuanfang steht. Könnte es also sein, dass ich evtl Angst davor habe, mit meinem Freund Schluss zu machen? Angst davor loszulassen? (Weil ich ja immer gegen den Tod anzukämpfen scheine..) Ich habe mich nämlich neben meiner 5 jährigen Beziehung in einen sehr viel älteren Mann verliebt und will aber meine Beziehung nicht aufgeben, bzw. hatte schon immer Probleme, mich in Beziehungen zu lösen... Seht ihr da einen Zusammenhang?? Also wie gesagt, diese Träume habe ich oft in allen Variationen---

    Vielen Dank und liebe GRüße
    Steffi
     
  2. Du machst selbst einen fortschritt und willst andere dabei überholen.
    Irgendetwas scheint deine fortschritte immer zu erschüttern, und aufzuhalten.
    Du denkst immer das du noch immer lebst, du wartest immer auf das gefühl das sich was ändern müsste, geht aber nicht, weil eben was deinen fortschritt aufhält.
    Du willst leben, und gleichzeitig wartest du das eine veränderung kommt.

    Kann sein mit deinem freund, muss aber nicht sein, er hat ja in deinem traum nicht mitgewirkt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen