1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Autosuggestion Zu-denken was zum gut sein fehlt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von mustinet1900, 14. Mai 2013.

  1. mustinet1900

    mustinet1900 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo Leute,

    ich interessiere mich schon sehr lange für Autosuggestion.
    Ich habe viel darüber gelesen, auch das Buch vom Entwickler Emile Coue.

    Dann bin ich in unterschiedlichen Foren auf die Beiträge von Franz Josef Neffe gestossen.
    Der hat aus der Lehre von Emile Coue sein Ich-Kann-Schule Konzept entwickelt.
    Das finde ich wirklich sehr interessant.


    "Wenn ich mit deinen Kräften & Talenten BESSER umgehe als du, mögen sie mich und folgen mir lieber als dir." sagt der Ich-kann-Schule-Satz 2008

    Immer wieder schreibt es in seinen Beiträgen das jeder Mensch gleichzeitig Sender und Empfänger ist und das wir alle ständig das ausstrahlen was wir denken.
    Wenn wir also zu jemandem was sagen, aber etwas anderes denken, dann gehen die Gedanken als Strahlung viel tiefer in diese Person hinein.


    Wenn es jemandem mal schlecht geht oder er/sie einen schlecht behandelt dann kann man nicht immer mit der Person reden oder die Worte werden einfach abgewiesen oder nicht verstanden.
    Herr Neffe gibt als Beispiel immer ein Ich Kann Schule Experiment wo man der betroffenen Person einfach im Geiste alles schicken kann was dieser Person zum gut sein fehlt.
    Man kann es einfach zu-denken. Im Gegensatz zu Worten dringen diese durch Gedanken ausgestrahlten Gedanken immer durch und erreichen diese Person.

    Da gibt es z.B. die Geschichte von der 7 jährigen Sabrina, die wollte nicht mehr Leben da ihre Lehrerin sie jeden Tag fertig gemacht hat und zu ihr sagte "Du bist zu dumm". Das Mädchen wollte gar nicht mehr leben.Sie löste ihr Problem indem sie in einem Riesen Gedankenluftballon der Lehrerin einfach alles schickte wonach ihre Seele hungerte.
    Hätte sie ihr gesagt du bist gemein zu mir hier schenk ich dir 5KG Nettigkeit, da hätte die Lehrerin wohl sehr sauer reagiert, deshalb wurde es auf geistiger Ebene gelöst ohne ein Wort mit der Lehrerin gesprochen zu haben.
    Die Lehrerin änderte sich daraufhin binnen ein paar Tagen total.
    Dieses im Geiste zu-denken hat er schon oft ausprobiert und es wirkt immer.
    Man kann sich selbst was zu-denken und man kann auch anderen das gute zu-denken.
    Das ist eine Beispiel Geschichte.

    Ich leider selber unter geringem Selbstwertgefühl und habe depressive Verstimmungen, fühle mich oft matt und niedergeschlagen.Ich bin mir aber auch im klaren das meine Gedanken ständig um irgendwelche Probleme kreisen und ich ständig dauernd denke warum ich so bin und warum ich nicht einfach glücklich, fröhlich, zuversichtlicher und selbstbewusster bin.

    Ich habe in vielen Foren alle möglichen Beiträge von Herrn Neffe gelesen und ihn auch schonmal telefonisch belästigt, aber irgendwie wirkt das ganze auf mich leider zu abstrakt das ich nicht genau weiss wie ich es anwenden soll.
    Man könne beim zu-denken den Sog spüren und satt ist jeder Mensch ein anderer Mensch sagt Herr Neffe.

    Manchmal schreibt er auch man schickt der betroffenen Person im Geiste Achtung und Anerkennung für die geschwächten Kräfte.
    Ich verstehe das Prinzip nicht so ganz.
    Was genau und wie schickt man den im Geiste? Was hat das kleine Mädchen in den Ballon gepackt?
    Hat sie sich einfach Nettigkeit, Verständnis, gut sein sich als Strahlen vorgestellt und damit den Ballon gefüllt?
    Wie kann man denn im Geiste Achtung, Anerkennung schicken? Stelle ich mir z.B. einen Satz vor "Du bist ein netter Mensch" und packe diesen Satz in den Ballon ?

    Manchmal schreibt er auch man muss nur gezielt denken wie sich dieser Mensch zu entwickeln hat und es im Geiste schicken.
    Er nennt auch Erfahrungen von früher, wo in einem Skilager jemand kurz rausging und alle anderen drinnen sollten denken das die Person keine Luft bekommt wenn sie wieder rein kommt.
    Als die Person wieder rein kam geriet sie in Atemnot und fragte "Was macht ihr da mit mir"

    Oder das Beispiel wo in nem Seminar jemand aufstand und alle anderen 50 sollten denken das die Person umfällt.Diese konnte sich kaum noch auf den Beinen halten.

    Irgendwie scheint es ganz einfach zu sein, aber ich lese soviel darüber und verstehe es immer noch nicht.
    Deshalb wollte ich hier mal fragen ob mir jemand beim Verständnis dieser im Grunde einfachen Sache ein wenig helfen kann.
    Ich hab unten ein paar Links eingefügt wo ihr euch ein paar von Herrn Neffes Beiträgen ansehen könnt.
    Das Prinzip scheint immer dasselbe zu sein.

    Ich wünsche mir so sehr das ich es verstehen und anwenden kann um mich damit wieder glücklicher zu machen.
    Kann das vielleicht jemand testen mir sagen wie es funktioniert?

    Danke an alle


    Beispiel Zitat :

    Dann eben zaubern lernen!

    Ich fände das super, wenn sie möchte, dass die andern schneller werden! Wenn die nicht wissen, wie sie ihre Talente dazubringen, sich dahingehend zu entwickeln, dann fände ich es besonders interessant, mit Deiner Tochter zu besprechen, wir wir das schaffen, nach dem IKS-Satz 2008: "Wenn ich mit deinen Talenten besser umgehe als du, dann mögen sie mich und folgen mir lieber als dir."
    Kinder zaubern doch gerne und die 3 IKS-Regeln dafür sind ganz einfach:
    1. Überlege, was dem andern fehlt, um GUT zu sein und es GUT zu machen, und schicke ihm das Fehlende im Geiste! (Wir machen meistens einen Gedankenluftballon damit voll.)
    2. Schicke nicht nur ein wenig sondern gleich 100mal mehr von dem Guten als bei dem betrofffenen Platz hat, dann muss er es gleich wieder mit vollen Händen austeilen!
    3. Ein Zauber spricht nicht über sein zaubern.
    Alle Erwachsenen, die das noch nie versucht haben, wissen, dass es nicht geht. Kinder versuchen es einfach, es geht immer.
    Guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe


    Da ich neu bin konnte ich leider keine Beispiellinks einfügen mit Beiträgen.
    Man kann aber darüber googeln mit dem Begriff : Franz Josef Neffe + zudenken +(sabrina) oder zaubern
     
  2. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    Autosuggestion an sich ist eine schöne Sache, jedoch kein allheilmittel...

    Von F. J. Neffe halte ich mittlerweile nicht so viel, er hängt alles an der Suggestion auf, als gäbs sonst nichts mehr im Leben.

    lg
     
  3. mustinet1900

    mustinet1900 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    aber ist es nicht so das das ganze Leben eigentlich suggestiv abläuft?
    Emil Coue sagt ja auch wie betreiben immer seit der Geburt Autosuggestion ( also ein inneres Gespräch) es geht nur darum wie man es betreibt, also um die Qualität in der man es betreibt.
     
  4. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    Ja, klar, aber man kann es auch übertreiben. Und das tut Neffe teils , wie ich finde.

    Ein tipp an dich, wenn dir die obigen Bsp zu seltsam scheinen:
    nimm dir ein blatt papier , schreib auf , was dir fehlt oder was dich stört.
    dann nimmm dir ein anderes blatt. da kommen dinge drauf, die das was dir fehlt wegmachen, wie zB. Freunde, Liebe, Glück.
    Formuliere daraus ich-aussagen, wie "ich freue mich (über...)", "ich bin dankbar (für...)"
    "ich liebe mich (so wie ich bin)" usw.

    Diese solltest du dir immer vorsagen, muss nicht mal laut sein.
     
  5. mustinet1900

    mustinet1900 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Ich denke es wirkt so übertrieben da er nun mal eine Vielzahl von Problemen ganz konkret durch Suggestion lösen konnte.

    Herr Neffe gibt auch nur Lösungsvorschläge an die er erfolgreich konkret aus der Praxis hat.
    Es sind also keine blinden Theorien.
    Er versichert auch das er die Lösungen jederzeit mit ähnlichem Ergebnis überprüfbar reproduzieren kann.

    Leider wird er oft in Foren missverstanden, weil er einen neuen Weg kennt.
    Viele die Kritik ausüben tun dies leider auch ohne konkrete Praxiserfahrung, einfach nur weil es vielleicht zu absurd, simpel, banal oder ungewöhnlich klingt.
     
  6. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    Werbung:
    Wenn du ihn so toll findest,wieso fragst du dann noch hier?
    Dachte du kommst nicht zurecht...siehe:
    ...aber so richtig interessiert an vorschlägen scheinst du nicht zu sein...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen