1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Autoritäten

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von herzverstand, 17. Dezember 2008.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    gerade kommt mir das thema autoritäten vermehrt ins bewusstsein. gestern im fernsehen zb. ein bericht über den wandel des ideal-vaterbildes im fernsehen (von mundl sackbauer über al bundy und mitch buchanan bis in die gegenwart):D. und ich werde auch langsam erwachsen und könnte schön langsam selbst eine autorität oder vaterfigur darstellen. und dann denke ich auch darüber nach, welche "autoritäten" in den internetforen eine rolle spielen (zb. hajo banzhaf auf tarot.de/forum oder walter im esoterikforum). ich glaube es ist ganz interessant, den astrologischen aspekt des themas autoritäten zu diskutieren - falls euch das interessiert (ich hoffe schon!). ich hänge mal eine umfrage an, von welchem sternzeichen ihr euch einen chef oder eine autorität wünscht. (wahrscheinlich alle wassermänner wie walter:))
    lg
     
  2. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Guenter,

    bei Männern ist der Vater durch die Spitze des 4. Hauses, das IC, bzw. durch den Herrscher des 4. Hauses gegeben.

    Bei Frauen ist der Vater durch die Spitze des 10. Hauses, das MC, bzw. den Herrscher des 10. Hauses angezeigt.

    Die Spitze des 4. Hauses und dessen Herrscher zeigen die dem Menschen gegebenen und vorgegebenen Möglichkeiten an. Die Möglichkeiten können noch weiter entwickelt werden.

    Die Spitze des 10. Hauses und sein Herrscher zeigen die aus den Geschehnissen der Vergangenheit resultierenden Bestimmungen und Zwänge.

    Das 4. Haus und dessen Herrscher sind sicherlich keine Autorität, sondern vielmehr das Heimatliche.

    Die Autorität sind sicherlich das 10. Haus und dessen Herrscher; auch der Staat und dessen Gesetze.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  3. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    hallo und danke norbertsco!

    also die spitze meines 4. hauses ist in jungfrau. der herrscher chiron ist bei mir im 10. haus (falls dich merkur interessiert, der ist im 7. haus).
    martin boot:"ansehen und karriere sind wichtig für das eigene sicherheitsgefühl. arbeitet zu hause."

    die spitze meines 10. hauses liegt natürlich in fische. herrscher neptun laut koch im fünften haus ("spekulative haltung und familie sind wichtig beim finden des eigenen lebensweges. hat die fähigkeit, ein hobby zum beruf zu machen.") und von mir weniger bevorzugt neptun laut placidus im sechsten haus ("lebensweg steht im zusammenhang mit dem dienst an anderen und mit der gesundheit. möglicherweise verderben untergebene den ruf.").

    falls dir noch etwas einfällt, wäre ich für eine antwort dankbar.

    lg:)
     
  4. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Hallo Guenter200,

    Wenn
    man eine Autorität als einen Akteur A definiert, der in der Lage ist, mittels seiner Entscheidungen eine Situation hervorzubringen, in der ein anderer Akteur B gezwungen ist, zwischen einer Option, welche dem Akteur B schadet, und einer Option, welche dem Akteur B zwar gut tut, aber im Widerspruch zu einem Verbindlichkeitszustand von Akteur B steht, zu wählen,
    dann
    ist die Autorität des Akteurs A in Bezug auf Akteur B erst durch den schlechten Verbindlichkeitszustand des Akteurs B möglich.

    Die Autorität, die man hat, hängt also von den Entscheidungen (Verbindlichkeitszustände) anderer ab.
    Die Autorität, die ein anderer hat, hängt also von den eigenen Entscheidungen (Verbindlichkeitszustände) ab.
    Wenn die anderen also alles richtig machen, hat man keine Autorität ;)

    Es wird daher, zumindest in Bezug auf diese Definition, kaum Information über die eigene Autorität im eigenen Horoskop stecken.

    Statt dessen kann man sich fragen, ob man seine Autorität, falls man sie mal hat, richtig nutzt oder nicht; d.h. ob man sie so ausübt, dass man sich dabei selbst schadet oder nicht. Das kann auch nicht im Horoskop stehen, wenn man obige Definition für anwendbar hält (Entscheidungen setzen schließlich objektiven Zufall voraus).

    ---

    Möglicherweise gibt die Saturnstellung an, wo man am ehesten erwarten kann, dass Autorität auf einen augeübt werden kann. Autorität kann nur dann auf einen ausgeübt werden, wenn man in der betreffenden Frage (möglicherweise die Häuser) einen Willen hat (bzw. einen Willen der explizit und/oder implizit die Frage derart betrifft), welcher nicht fair/"gerecht" ist. Saturn gibt also möglicherweise an, wo man am meisten darauf zu achten hat, korrekt zu sein. Das Spiel wäre keins, wenn es keine Versuchung gäbe es doch falsch zu machen. Saturn "prüft" da möglicherweise. Pluto ist möglicherweise ähnlich, aber möglicherweise mehr in Bezug auf Macht..

    (Astrologische Interpretationen sind als mehr oder weniger geglückte Kunstwerke gedacht; jedoch ohne Absolutanspruch versehen.)
     
  5. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Ergänzung:

    Die Autorität, die man hat, hängt also von den Entscheidungen (Verbindlichkeitszuständen) anderer ab.
    Die Autorität, die ein anderer hat, hängt also von den eigenen Entscheidungen (Verbindlichkeitszuständen) ab.
    Wenn die anderen also alles richtig machen, hat man keine Autorität über sie.
    Und wenn man selbst alles richtig macht, hat kein anderer Autorität über einen.

    Das ist das Spiel zwischen Autorität (Saturn) und Rebellion (Uranus).
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo Günther,

    also, wenn ich mein eigenes Leben betrachte, dann sehe ich alle Menschen mit dem MC-Zeichen als Autorität an, ebenso wie alle Menschen, die Planeten oder wichtige Punkte in meinem Sonnen-Zeichen haben.

    Eine natürliche Autorität wird Löwen und Steinböcken nachgesagt, sie strahlen diese aus und werden von den Mitmenschen gleich anders behandelt.

    Liebe Grüße Pluto
     
  7. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo,

    Hallo Guenter,

    das MC, das 10. Haus und was darin steht, und der Herrscher des 10. Hauses sind die Autorität. Es ist nicht nur die Autorität, sondern auch das, wovor man Respekt hat.
    Es ist nun aber auch Einiges weiter zu erläutern.

    Respekt und Autorität sind zunächst nicht positiv oder negativ zu bewerten.

    Die Autorität und den Respekt wird mancher wohlwollend betrachten. Mancher wird auch seine berechtigten und unberechtigten Aversionen damit in Verbindung bringen.

    Das MC, die Spitze des 10. Hauses und der Herrscher des 10. Hauses werden dem gegengeschlechtlichen Elternteil zugeordnet.

    Im mundanen Sinne wird das MC dem Saturn zugeordnet. Hier sind die Folgen und Einschränkungen von früheren Handlungen zu finden.
    Hier ist auch angezeigt, daß z. B. der Mensch auf der Erde laufen muß. Er kann nicht rennen wie ein Pferd, und nicht fliegen wie ein Vogel, und nicht tauchen wie ein Fisch.
    Das Flugzeug ist ja auch nur ein Hilfskonstrukt und ein kompensatorisches Gestell für das, was man als Mensch allein und individuell eben nicht kann.

    Wenn diese Folgen der früheren Handlungen in die aktuelle Offenbarung (7. Haus) treten, dann wird das egozentrische und subjektive Individuum sich damit auseinander setzen. Je nach der Art der Aspekte kann es astrologisch bewertet werden, ob die spezielle Person damit glücklich wird oder damit ihre Kämpfe austrägt.

    Die Ausgangsstellungen und Folgen der früheren Handlungen und Geschehnisse beziehen sich nicht nur auf die eigene Person, sondern sind auch Ausdruck:

    - der Tätigkeiten anderer Personen
    - von geschichtlichen Ereignissen
    - der ererbten Bestimmung der Menschen allgemein

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  8. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Hallo norbertsco,

    Was ist, wenn der Herrscher des MC (Venus) im 7. Haus steht?

    Gelingt das dann aus deiner Sicht leichter oder tut man es dann von klein auf ? ... oder wie würdest du das interpretieren?

    lieben Gruß
    Birgit
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Pluto,

    wie empfindest du den Unterschied zwischen der Autorität eines Löwen und der eines Steinbocks?
    Ich hab unter meinen Arbeitskollegen eine Löwin und eine Steinböckin, und ich persönlich komm mit der Löwefrau besser klar.

    lg Annie
     
  10. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo,

    hallo Guenter,

    was hat nun manches des vorangegangen Beitrages mit Autorität zu tun?

    Mit den der Autorität beigefügten Assoziationen:

    - Respekt
    - gegengeschlechtlicher Elternteil
    - das MC in der Betrachtung des individuellen Horoskopes
    - die Stellung des Herrschers der Spitze des 10. Hauses (MC)
    - Bestimmung
    - der Saturn im mundanen Sinne
    - ein Behelf zur Kompensation des individuellen Unvermögens
    - Gesetze des Staates

    Die Erklärungen dazu sind wie folgt anzunehmen:

    - Das Menschsein erfordert gewisse Regeln
    - diese Regeln überliefern sich im Laufe der Geschlechter
    - die Überlieferung erfolgt über den gegengeschlechtlichen Elternteil
    - es ist die Anbindung an die Traditionen
    - diese Regeln, Traditionen und Gesetze sind im 10. Haus des Horoskopes zu sehen
    - wer eine Betonung im 10. Haus etc. hat, ist Stellvertreter zu Sicherung dieser Traditionen, Bestimmungen, Regeln und Gesetze
    - diese 10. Haus, MC etc. - Betonung ist jenseits des Individuellen
    - Die Autorität ist die Auswirkung der in der Vergangenheit festgelegten Bestimmungen
    - der Anfangsgrund der Autorität liegt jenseits und zeitlich vor dem heutigen
    "Wissenshorizont"

    Beste Grüße

    norbertsco
     

Diese Seite empfehlen