1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

autoimmunerkrankung und wechsel der energie frequenz

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von soulshine, 21. Juni 2008.

  1. soulshine

    soulshine Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    56
    Ort:
    wien
    Werbung:
    hallo
    ich hab da mal ne Frage und bin gespannt was ihr so denkt:

    ich habe seit 2 Jahren eine autoimmunerkrankung- also ne belastungsabhängige muskelschwäche. dies hat vor 2 jahren begonnen- gleichzeitig hat sich meine senibilisierung auch gesteigert, dh ich sehe und spüre die energien meines gegenübers, manchmal mehr manchmal weniger- manchmal aber is das alles so intensiv dass ich meine wohnung nicht verlassen kann- natürlich sind da auch meine symptome verstärkt

    war vorher auch schon ein "fühliger" mensch ist aber seit 2 jahren alles ums vielfache verstärkt

    ich hab auch das gefühl dass ich jetzt ne andere art von energie habe -früher war mein energielevel sehr sehr hoch- wie ein fass ohne boden
    mit beginn der erkrankung hatte ich das gefühl als hätte man mir mehr als die hälfte dieser grundenergie genommen, nach einem halben jahr bekam ich wieder was zurück nur war das ne andere energie- ich habe natürlich in den vergangenen 2 jahren gelernt mit der krankheit umzugehen und aber auch mir meine energien besser einzuteilen
    meine frage ist aber könnte das mit diesen ganzen veränderungen zusammenhängen die ja auf vielen ebenen grad geschehen?
    ich hab auch das gefühl dass die krankheit etwas in mir blockiert damit meine ich ne kraft die vorher für mich bewusst nicht da war, aber ich jetzt spüre dass was da ist dass ich noch nicht kenne (wurde auch immer wieder darauf hingewiesen dass ich energie in mir hab die ich nicht nutze)...
    schulmedizinisch gesehen gibt es keine heilung, ich persönlich sehe das anders -und habe auch schon viele fortschritte gemacht ohne der schulmedizin bzw war die schulmedizin für mich noch nie das richtige weiss auch nicht warum-spreche auf die alternative medizin viel besser an
    ok ich hoffe ihr versteht was ich sagen möchte
    freu mich auf eure meinungen

    liebe und licht
    soulshine
     
  2. DPM2010

    DPM2010 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    344
    Ort:
    Neustadt an der Weinstrasse
    Hi!

    Dieses Thema ist sehr Komplex.
    Ich "werfe" dir mal nen paar Sachen hin und du fragst weiter.
    So geht das am schnellsten.

    1. Suche mal nach "Krebspersönlichkeit" unter Google. Auch wenn du keinen Krebs hast ist das ein wesentlicher Anhaltspunkt. Du solltest keinen der dort genannten Charakterzüge bei dir dulden. Systematische Charakteränderung ist angesagt!

    2. Bevor du die Krankheit hattest hat man dich "psychisch gezwungen" gegen dich selbst zu kämpfen/dich zu verläugnen oder änliches. Du hast "innerlich zugestimmt" deine Rechte NICHT durchzusetzen. Da liegt eine wesentliche Ursache der Krankheit.

    3. Ja, das hat mit den vielen Veränderungen zu tun.

    4. Die Energien die du jetzt nutzt sind nicht deine, du solltest alles daran setzen DEINE wiederzubekommen. Wobei du wissen musst: Deine Energie ist nicht weg, jemand anderes nutzt sie nur und du nutzt die dir gegebene Energie eines anderen.
    Damit kommst du aber nicht an dein Ziel weil der Nette andere dir die Energi ejedrzeit entzihen kann wenn du nicht das mmachst was er will. (Hinweis: Es ist mit 99% Warscheinlichkeit ein ganz netter Freund)

    Hmm, hoffendlich war das Verständlich?

    Frag Mal.

    LG DPM2010
     
  3. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Dazu habe ich auch eine Frage: Ich bin selbst nicht betroffen, bekomme so etwas aber gerade in meinem Umfeld mit. Kann ich diesen Kreislauf irgendwie durchbrechen?
     
  4. ganzeinfach

    ganzeinfach Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    42
    hallo soulshine,

    vor jahren wurde auch bei mir eine unheilbare (nach schulmedizin) autoimmunerkrankung diagnostiziert.
    jetzt bin ich wieder gesund. soviel zum thema unheilbar.

    würde dir gerne tipps geben, aber ich sehe, dass die erkrankung in meinem fall anders gelagert war und somit auch die energien. in diesen fällen gibt es ja auch eine unendliche vielfalt an möglichkeiten.

    um mal beim körper anzusetzen, würd ich dir shiatsu raten.

    alles gute für dich!
     
  5. soulshine

    soulshine Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    56
    Ort:
    wien
    Werbung:
    hallo ihr lieben

    danke für die worte- nun es sind schon wieder monate vergangen und ich hab viel dazu gelernt
    hab ne "heilerin" oder einfach meine lehrerin gefunden und komme dem ziel der heilung mit großen schritten näher :)

    shiatsu is nicht mein ding, ich hab jetzt 2 jahre cranio sacral therapie gemacht für den körper und das hat viel geholfen, jetzt arbeite ich an der spirituellen seite meines selbst
    soulshine
     

Diese Seite empfehlen