1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Auswirkungen einer Aufstellung...Wie und Wann??

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von earthangel, 7. November 2009.

  1. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    20.526
    Werbung:
    doch feli,

    mir ist auch jemand tausend mal lieber, der Feenspray durch die Luft wirbelt, was wömöglich null Wirkung hat, sondern nur die geglaubte,

    als eine Hausfrau die in ihrem Putzwansinn sämtliche Putzmittel in der Wohnung verteilt, die Wohnung vollsprüht um das es besser duftet und dann erzählt, es könne meinem Kind nicht schaden.

    Denn es ist ja nun mittlerweile so gut wie erwiesen, das manche Sprühmittel gefährlich für Kinder und Tiere sind.

    es ist eben eine Glaubensfrage, nichts weiter, das eine nicht viel besser wie das andere.

    LG
    flimm
     
  2. felidae

    felidae Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    166
    Ort:
    am wunderschönen Nordseestrand
    O.K. flimmilein....das soll jeder sehen wie er mag...

    Kannst du dazu nun bitte auch noch etwas sagen, oder habe ich damit UNRECHT?
     
  3. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.252
    Hi Kinnarih,

    was heißt eigentlich "Jerk"? Ich habe diesen Ausdruck schon öfter gelesen und jetzt interessiert mich denn doch mal die Übersetzung....:)


    LG
    U.
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    20.526
    Du möchtest meine Meinung dazu?

    nun gut, wenn du möchtest, gerne doch:)

    Den Traum Familie und Kinder und trautes Heim haben viele.

    Ok, er scheint das irgendwie auch als Lebenssinn zu sehen und jetzt, wo er diesen Traum verloren hat, und sich selbst dazu verdonnerte nicht mehr zu zeugen, aus der Überzeugung heraus, ich habe jetzt alles erreicht und das ist es jetzt,
    daraus heraus zu fallen, ist natürlich ein absoluter Absturz,
    der Verlust der Familie, der Kinder und durch seine "Kastration" der endgültige Verlust eines Traumes. WEas natürlichen einem Mann noch mehr zu schaffen macht.

    Das es schwer ist hier auf die Füsse zu kommen, da gebe ich dir recht,
    aber er kann nicht von einem Traum in einen anderen Traum fliehen.
    Und wenn es zu schwer für ihn ist, dann soll er sich proffesionelle psychologische Hilfe suchen.

    LG
    flimm
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Feli, ich halte so ein Spray ja auch für Schwachsinn. Ich würde auch keinen Cent für ein tachyonengetränktes Tepperwein-Shirt ausgeben, ich halte 95 % aller Show-Astrologen von Gerda Rogers bis Questico für - sagen wir's mal vorsichtig - Verhinderer tieferer Erkenntnisse (was seitens der KlientInnen ja auch durchaus erwünscht ist). Es ist ja ganz wundervoll, sich der Illusion hingeben zu können, intensiv an seiner Spiritualität zu arbeiten, ohne herausgefordert zu sein, auch nur ein Jota zu verändern. Ich halte es aber auch für jedermanns/fraus völlig freie Entscheidung, mit dem Zeug umzugehen oder nicht. Und ich halte es für eine völlig übergriffige und unzulässige Unterstellung, dass eine Frau wegen ihrer Affinität zu diesen Engelsdingen eine Mutter sein sollte, die eine Gefahr für ihre Kinder darstellt.

    Ich erkläre auch gern, warum ich Trixis Tipp, EA und M sollten sich verbünden und die Kinder zurückholen, für wirklich schlimm halte... das ist, um es noch mal zu verdeutlichen, einfach meine begründete Meinung. Die Begründung:

    In all diesen belasteten Systemen von ihm (das konnten wir lesen) und von ihr (das wird so vermutet und liegt nahe) ist ein Kleinkind bei der Mutter besser aufgehoben, sofern nicht gravierende Gründe dagegen sprechen. Die sehe ich hier weit und breit nicht. Und ich sehe schon gar nicht, wieso es für ein Kind, das den Vater zur Zeit faktisch nicht haben kann, besser sein soll, wenn der Vater es sich zurückholt und ihm damit faktisch die Mutter entzieht.

    Pädagogisch sehe ich auf der Informationsbasis, die ich hier habe, keine Anhaltspunkte, um das eine oder das andere zu favorisieren ... die Aussicht einer "standesgemäßen Entwicklung" halte ich für ebenso fragwürdig wie das Risiko, dass das Mädchen von den Engeladepten vernachlässigt wird. Ich gehe mal davon aus, dass irgendwelche Behörden, sofern sie in diesem zwischenstaatlichen Anlassfall überhaupt dazu zu bewegen wären, genauer hinschauen und verlässlichere Informationen sammeln würden, als sie EA zur Verfügung hat, der sich einfach auf die Stories eines sicherlich nicht Unparteiischen verlässt. Aber vielleicht wäre es ja wirklich gut, einfach nochmals alle rechtlichen Mühlen in Gang zu setzen, und dann ist der Kas gegessen.

    Bleiben noch meine persönlichen Sympathien und Antipathien, die ich hier keineswegs raushalten will - ich bin ja in keiner Helferrolle, in der ich sowas wie Allparteilichkeit an den Tag legen müsste. Ich habe volles Verständnis dafür, dass eine junge Frau sich von jemand, der sich so zeigt wie EA nun schon über viele Seiten hier, abgrenzt. Ich kann gut nachvollziehen, dass die Flucht aus einem Haus angetreten wird, in dem ein Mann lebt, der zumindest verbale Gewaltbereitschaft zeigt und etliche Schusswaffen daheim hat. Ganz subjektiv: Mir ist egal, ob das beruflich bedingt oder staatlich toleriert ist. Ob der die Waffen zu Hause haben muss oder darf. Es sind nicht wenige Fälle, in denen genau solche staatlich konzessionierten Waffenträger in zugespitzten Krisenfällen die Lösung im Mord an ihrer Familie und im Suizid gesucht haben. Nochmals - selbstverständlich habe ich keinerlei Anhaltspunkt, EA hier irgendwas Konkretes zu unterstellen. Ich habe aber jedes Verständnis der Welt für jemand, der mit seinen Kindern und mit Schusswaffen nicht unterm gleichen Dach wohnen möchte. Wenn da dann noch Engel als Fluchthelfer auftauchen...

    Aber ich merk schon - meine Antipathie treibt mich in Bereiche, in denen ich den Mund halten sollte. Es passt für mich einfach so vieles so verführerisch gut zusammen in dem Bild, das sich für mich abzeichnet... und das ist halt doch nur mein Bild, ein sehr reduzierter Ausschnitt aus einer sehr komplexen Situation.

    Jake
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    :)

    http://www.dict.cc/englisch-deutsch/jerk.html

    Bitte die Begriffe unter esp.Am. lesen ;) - hat sich sozusagen umgangssprachlich eingebürgert für speziell persönlichkeitsgestörte (und psysisch oder psychisch gewalttätige) Menschen (denn es gibt auch Frauen, die sich so benehmen)...

    Du hattest oben kurz mal erwähnt, daß du eine spezielle Brille hast, die dir den tobenden Onkel Bruno aus der Menge herauszoomt - ich geh jetzt mal davon aus, daß ich im Moment durchaus auch etwas sensibilisiert bin für Aussagen, die mich an die diversen geschirrschmeißenden Herrn Merkwürden erinnern... ;)

    Liebe Grüße
    Kinny
     
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    20.526
    Das hast du schön geschrieben Jake

    LG
    flimm
     
  8. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.252
    OK, danke. :)


    Jau. Ich finde das aber gleichzeitig völlig normal und nachvollziehbar. Das sind halt unsere Brillen, die auf dem einen Auge einen überdimensionale Zoomverstärker eingebaut haben, um ganz schnell die zu entdecken, die uns in unschöner Weise einst ausgrenzten oder Lächerlich machten oder einfach nur brutal waren. Das Blöde ist nur, dass wir diese Prägungen dann allen möglichen Leutchen überstülpen wollen, die vielleicht ganz unschuldig sind...Das erlebe ich seit längerer Zeit bei einer guten Bekannten, deren Mann ein wunderbarer Mensch ist, sie ihn aber trotzdem ständig kritisiert und dranglasiert, sowie er den Mund aufmacht. Vermutlich meint sie mit dieser Behandlung eigentlich ihren Vater (da gabs so ein paar wirklich unschöne Geschichten). Aushalten muß es jetzt aber ihr Mann......:rolleyes:


    Lieben Gruß
    Juppi
     
  9. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Feli, da gibt es nichts nicht zu verstehen. Jemand schreibt, "...weil ich sonst möglicherweise zwei Menschen erschlage", wer anders macht ihn auf die Ungeheuerlichkeit aufmerksam, und er setzt noch einen drauf und schreibt "... aus *irgendeinem Grund* würde ich sie erschlagen", wer anders sagt ihm, merkst du eigentlich noch, was du hier SAGST, und der Jemand setzt dem ganzen die Krone auf, versucht die Unsäglichkeiten mit einer dummen Ausrede zu verharmlosen - und verrät sich im selben Atemzug (nachdem er Straftaten unterstellt, haach was für ein sprühender Humor) mit der ach so lustig gemeinten Anfrage, ob er die Kollegen vorbeischicken soll. Nachdem er vorsorglich drauf hingewiesen hat, daß die gut bewaffnet sind.

    Da gibt es nichts nicht zu verstehen. Das ist Verbalgewalt reinsten Wassers. Nicht schön. Und nicht bemitleidenswert.

    Derselbe Mensch schreckt nämlich auch im Verlauf der Diskussion nicht davor zurück, den Inhalt von PNs öffentlich rauszuzitieren (das ist ein absolutes No GO in den Benimmregeln jedes Forums). Grenzen des anderen respektieren kommt in diesem Verhaltensmuster nicht vor.

    Aber es ist sehr interessant zu lesen. Es gab hier irgendwo auf Seite 3 oder 4 in dieser beispiellosen Suada einen kleinen Nebensatz vom Thread-Ersteller, da dachte ich sofort "oha - na jetzt bin ich aber gespannt" - denn den erkannte ich wieder. Sowas hatte ich schon mal.

    Bedaure mich nicht getäuscht zu haben. Einerseits. Andererseits ein erfreuliches Gefühl, zu erkennen, oh, ich lerne auf die Alarmsignale zu achten. Insofern, Urajup, haben die einseitig angebrachten Lupen in den Brillen :D ja ihre Existenzberechtigung, durchaus.
     
  10. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    Werbung:
    Das war am Montag nach euren Unterstellungen und Beschimpfungen komplett aus dem Ruder....

    Ist schon interessant wie das meine Reiki-Lady um 21 Uhr feststellte was "einfühlsame Menschen" hier innerhalb ein paar Stunden mit "in Liebe gemeinten Ratschlägen anstellen" können.

    Jetzt ist mir auch klar warum meine Ex so drauf ist....
    Vor einigen hier muss man sich regelrecht schützen, soviel Sch....e kommt da daher.

    Mein Wurzelchakra war noch NIE so schwach wie am Montag, also solange ich den Schwachsinn den hier einige von sich geben von mir fernhalte passt es scheinbar für mich....ob das jetzt in euer Konzept passt oder nicht, ist euer Problem.....

    Vor über einem Jahr war ich das erste mal beim Reiki...und trotz der Lebensumstände die da grad waren hat mein Wurzelchakra IMMER prima funkrtioniert....

    Jetzt war ich innerhalb eines Jahres ca. 8 - 10 mal dort, aber so mies wie am Montag war das noch nie....

    Nur um zu verdeutlichen was für "energetischen Müll" ihr hier produziert.

    Nur um das mal loszuwerden....
    wird sicher wieder jemand eine "Weisheit" haben die er mir daraufhin mit Gewalt einprügeln will....

    Das interessante ist, dass ich nichtmal mehr dazu posten muss...der Zickenkrieg hier geht einfach weiter....

    Ich glaube der Beitrag schafft noch 1000 Posts.....

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden