1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Außerkörperliche Erfahrung im Traum?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Juppi2, 21. August 2019.

  1. Juppi2

    Juppi2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo ich hatte die Tage einen Traum wie ich ihn noch nie hatte, ich hoffe jemand kann seine Gedanken oder ähnliche Erfahrungen dazu äußern:

    Ich war in meiner alten Schule, so war zumindest mein Gefühl, sie war zwar anders aufgebaut. Alles war viel größer wir hatten dort eine Empore dort hat sich auch das meiste an das ich mich erinnern kann abgespielt. Ich habe viele Menschen dort getroffen mit denen ich während meiner gesamten Schulzeit zu tun hatte, auch einige die nicht auf dieser Schule waren. Nun am Anfang war das ein normaler Schultraum, habe mich mit einigen unterhalten und da war auch noch ein Abschnitt wo die Schule wie ein Labyrinth war und ich irgendwas gesucht habe oder machen sollte aber das war nicht der Abschnitt der mich beschäftigt.
    Nun zu dem was mich zum Nachdenken gebracht hat: Ich weiß nicht genau wie aber auf einmal fühle ich mich so schwerelos, ich habe diese starke Vibration gespürt, wie in einer tiefen Meditation.
    Kurz dazu muss ich sagen zu der Zeit habe ich oft meditiert ungefähr eine Stunde lang um in den Zustand zu kommen der Vibration, in welcher sich "Geist und Körper trennen", in der Meditation habe ich auch schon diese Vibration und die Schwerelosigkeit und vermeintliches Austreten aus dem Körper gespürt( nur einzelne Körperteile die anfingen aus dem Körper zu schweben).
    Okay nun weiter: Wie ich aus der Meditation gelernt hatte, hatte ich das Gefühl die Vibration anzunehmen und in mir ausbreiten, also meinen Körper zu entspannen. Dann weiss ich noch wie ich über die Empore im Sturzflug flog und gegen eine Wand flieg. In diesem Moment habe ich im Traum( oder nicht?) Den Körper verlassen und habe mich im nächsten Augenblick im vor dem Bett gesehen.
    Schwer zu erklären ich habe aus der Perspektive im Bett mein Gesicht vor mir gesehen und dann Schreie. Dann bin ich aufgewacht weil ich Panik hatte,aber ich lag genau in der Perspektive, in welcher ich im Traum mein Gesicht sah. Sehr komisch, meint ihr das war alles nur im Traum oder hat der Traum eine Außerkörperliche Erfahrung verursacht?
    Hatte danach noch öfters im Traum diese starke Vibration aber hab sie nicht immer angenommen weil sie manchmal unangenehme Atmosphären hatten.
     
  2. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    971
    Hallo @Juppi2 ,

    soviel ich weiß, können sich luzide Träume = wachbewusste Träume (also währenddessen du weißt dass du gerade träumst) und außerkörperliche Erfahrungen = Astralreisen auch vermischen, bzw. gibt es nicht unbedingt Unterschiede, außer dass man vielleicht luzide Träume eher teilweise als verwirklichte Unterbewusstseinsinhalte ansehen würde, und dagegen "Astralreisen" eher als "real", wie auch immer . . .

    kann es bei dir (wenn es ein normaler Traum war) auch einfach ein Hinweis auf den Stand der Dinge in Bezug auf Astralreisen oder Meditationen oder irgendwie anderes symbolisch gemeintes, gewesen sein.

    Den Traum von der Schule mit der Empore finde ich in diesem Zusammenhang irgendwie aussagestark, du fliegst über die Empore, evtl. bedeutet es, dass du für
    dieses neue Wissen, das beispielsweise mit Astralreisen oder entsprechenden Bedeutungen zu tun hat, dich zum einen über bisher Gelerntes "erhebst", andererseits aber eben auch "an die Wand knallst.
    Das / dein Gesicht das du siehst und Schreie die du hörst, könnte auf eine gewisse Zweigeteiltheit hinweisen, weil du evtl. direkt dabei bist, dich mit einem anderen Teil von dir zu verbinden, ähnlich wie wenn man sich auf die Augen drückt, ich weiß nicht, ob du es kennst, im ersten Moment sieht man dann seine eigenen Augen vor sich als wenn sie einen ansehen würden.
     
    Juppi2 gefällt das.
  3. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    720
    Beides, auch wenn das erstmal wie ein Widerspruch klingt.
    Du meditierst wachbewusst, kennst diese Vibrationen, überschreitest aber dabei einen bestimmten Punkt nicht. Weil du dich eventuell vor dem fürchtest, was dann geschehen könnte.
    Und eben das hast du im Traum geschehen lassen.

    In der Schule willst du etwas lernen, das du bisher noch nicht weißt. Dass die Schule vergrößert erscheint, meint, dass du halt etwas Großes lernen willst. Etwas, das dir in deinen Augen als groß und bedeutungsvoll erscheint. Die Empore verstärkt das Bild noch, denn dort steht man erhaben über den Dingen.

    Du spürst die Vibration, die du in der Realität schon kennst. Gehst aber wie gesagt im Traum weiter. Im ersten Moment passiert eben das, was du fürchtest: Du kannst das Austreten aus deinem Körper (wie du es nennst) nicht kontrollieren. Ohne den Halt, den dir vermeintlich der Körper bietet, wird es chaotisch für deinen Geist.
    Aber dein Geist, dein Bewusstsein hat den Körper verlassen. Es ist vollbracht.

    Und eben das siehst du nun aus der Perspektive deines Körpers. Hier liege ich mit meinem Körper im Bett und neben mir steht mein losgelöster Geist und schaut mich an. Und ich ihn.
    So deine Wahrnehmung im Traum.

    Deine schlimmste – wachbewusste – Befürchtung ist Realität geworden. Dein Geist, dein Bewusstsein hat sich deiner Kontrolle entzogen und erscheint dir nun als Nachtgespenst.
    Ist zum Schreien, klar.
    Ja, Juppi, du meditierst und das mit einigem Erfolg. Aber gleichzeitig hast du auch Angst vor dem, was du da in deiner Meditation versuchst.

    Lass dir sagen, dass du – so wie jeder andere Mensch auch - tatsächlich jede Nacht deinen Körper verlässt und mit deinem Geist andere Realitäten besuchst und Erfahrungen machst, an die du nach dem Aufwachen keine Erinnerung mehr hast. Und du hast eine Riesenspaß dabei...
     
    Juppi2 gefällt das.
  4. Juppi2

    Juppi2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Danke Leute, was ihr sagt scheint sehr sinnvoll zu sein. Ich denke, dass war eine Visualisierung meiner Fortschritte und eventuell eine unterbewusst Erforschung der Möglichkeiten, die die Mediation bieten kann. Vielen Dank :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden