1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Außerirdische

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Travalyan, 4. Juli 2007.

  1. Travalyan

    Travalyan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Spanien/Jalon - Costa Blanca
    Werbung:
    HALLO ZUSAMMEN,
    ich schreibe heute erstmals in diesem Thread und möchte von einem merkwürdigen, leider unvollendeten Traum berichten den ich letzte Nacht hatte:

    Ich befinde mich in einer mir unbekannten Gruppe die Kontakt zu Außerirdischen hat. Die fast menschenähnlichen Wesen - sie haben fast zwei Drittel unserer Körpergröße ud sind physisch sehr kompakt konstruiert, ihre Gesichter und Körper unterliegen einer ständigen Veränderung. Ihr Mund ist im Verhältnis zum Kopf überproportional groß, ich sehe im Inneren des Rachens eine Doppelreihe scharfer,spitzer Zähne - ie bei einem Pitbull Terrier:escape: Von ihnen geht eine subtile Bedrohung aus, nicht greifbar aber doch vorhanden!
    Wir haben ein Treffen mit ihnen vereinbart es soll um irgendwelche Verhandlungen oder Forderungen gehen an die ich mich leider nicht erinnern kann.
    Der Anführer der Außerirdischen ist eine auf ihre Art attraktive Frau, sie tritt und gegenüber sehr selbstbewusst und herrisch auf. Sie verweist auf irgendwelches Gedrucktes und reißt dabei ihren zähnebewehrten Rachen auf.
    Dann verändert sich plötzlich das Szenario, wir finden uns auf einem fremden Stern wieder möglicherweise der irdische Mond aber mit atembarer Atmosphäre und grüner Vegetation:confused: und ich sehe einen Mann in normaler konventioneller Straßenkleidung (Anzug, Hut und Trenchcoat) auf uns zukommen.
    Hier bricht der Traum ab.................
    LG Travalyan
     
  2. Asokia

    Asokia Guest

    Hallo Travalyan,

    bist Du sicher, dass das nur ein Traum war?

    :liebe1:
     
  3. Travalyan

    Travalyan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Spanien/Jalon - Costa Blanca
    HALLO ASOKIA -
    die Formulierung "nur ein Traum" - möchte ich nicht anwenden.
    Es kommt natürlich darauf an wie wir Traum definieren - als das Abarbeiten von Tagesresten oder Intervention unseres Unterbewusstseins?
    Vordergründig kann das sicher richtig sein - aber bei manchen Träumen mag da wohl noch etwas mehr sein, niemand weiss was geschieht oder wo wir uns befnden wenn wir diesen geheimnisvollen Raum betreten der uns von unserem Wachbewusstsein trennt.
    Immer noch am Erkunden
    Travalyan
     
  4. Landana

    Landana Guest

    ... Wenn wir träumen ist dies der einzige Zustand wo unsere Seele frei ist... (Ich wusste mal wer das gesagt hat, ist mir aber entfallen)

    Trullala und Hallo,

    also, wenn du keinen Film geguckt hast, schließe ich aus dem Geschilderten, dass du irgendwie in einer Situation steckst, aus der du gerne wieder raus kommen würdest. Was aber nicht so einfach ist, denn die andere Partei, vor der du übrigens einen heiden Respekt haben musst, pocht auf ihre Rechte. Blöd.

    Mehr fällt mir nicht ein. Vielleicht kannst du ja was damit anfangen.

    Liebe Grüße

    Landana
     
  5. Travalyan

    Travalyan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Spanien/Jalon - Costa Blanca
    HALLO LANDANA,
    wie das Leben so spielt steckt man immer in irgendwelchen Situationen - aber nichts von der Qualität daß diese mich bis in meine Träume verfolgen.
    Mein Interesse an Träumen ist es nicht diese divinatorisch aufzutröseln.
    Da mag es 1000 und mehr Interpretationen geben und dann stochern wir eh noch mit der Stange im Nebel.
    Dein Zitat am Anfang Deiner Post kommt da schon eher zur Geltung.
    Nur im Traum ist es der Seele möglich sich frei zu bewegen und Grenzlinien zu überschreiten die für uns im Wachzustand nicht erreichbar sind.
    Hin und wieder mag es da gelingen für eine Nanoseknde :foto: :confused:
    hinter die Kulissen des großen Puppenspielers zu schauen.
    LG und erkenntnisreiche Träume wünscht
    Travalyan
     
  6. Asokia

    Asokia Guest

    Werbung:
    Ja, und genau deshalb bin ich mir nicht so sicher, ob Dein Erlebnis nicht vllt. besser in das Thema Ausserirdische/Ufos gehört. Irgendwie kam mir Dein Traum eher wie eine wirkliche Begegnung vor. Ich selbst kenne Ähnliches!
    Und ob das hier nur ein Abarbeiten des Alltages sei, das bezweifele ich sehr. Aber das kannst Du selbst natürlich besser beurteilen.

    :liebe1:
     
  7. Ann Marie

    Ann Marie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    Träume spiegeln immer unsere Lebenssituation wieder.

    Manchmal sind diese Spiegelungen aber für uns nicht erkennenbar,
    weil wir in einem Konflikt stecken den wir im Moment nicht lösen können oder wollen.

    Träume sprechen in Symbolen, ein Traum ist also eine Sprache und zwar eine Symbolsprache, wenn man diese gelernt hat kann man jeden Traum richtig deuten!!!

    So träumen wir von allen möglich ungewöhlichen, damit unsere Problem nicht direkt erkannt wird.

    Es ist ein Selbstschutz, und so ist es auch mit diesen Außerirdischen,
    Hinter diesen Figuren verbergen sich echte Menschen die in deinem Leben eine zu dominaten Rolle spielen, du bewunderts sie,
    aber du fürchtets sie auch.

    Besonders diese Frau, diese Menschen sind für dich auch nicht fassbar und deshalb verwandeln sie sich in deinem Traum immer wieder.

    Gruss

    Ann Marie
     
  8. Travalyan

    Travalyan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Spanien/Jalon - Costa Blanca
    HALLO ASOKIA
    Ich bin da noch nicht so recht überzeugt, fällt mir etwas schwer deine Vermutung für mich nachvollziehen zu können - das gedchieht mit anderen . aber doch nicht mit mir!??
    Ich hatte im Verlauf der Jahre 2 oder 3 Träume mit ähnlichem Thema, einen sogar aus meiner frühesten Kindheit in der ich null Ahnung über solche Dinge hatte - in einer Zeit in der JULES VERNE das einzige Highlight bzgl. SF war:weihna1
    Ich habe hier einen Auszug aus meinem Traumtagebuch 2000 hineinkopiert.
    LG Travalyan
    14.NOVEMBER 2000
    (86)
    LUNARES ABENTEUER
    Ich Mitglied einer Mondexpedition - allerdings gerade neu hinzugekommen. Die übrigen Mitglieder der Gruppe sind mir unbekannt. Wir befinden uns am Boden eines riesigen, tiefen Kraters, deshalb gibt es hier irdische(?) Atmosphäre so daß wir uns ohne Schutzanzug bewegen können.(?) Außer uns befindet sich auf dem Mond noch eine andere Rasse (aus der Tiefe des Alls) eine Rasse von Feuerwesen - Drachen oder Echsen – die fast ausschließlich(?)aus dem Element Feuer bestehen. Sie stehen uns feindlich gegenüber, wenn man von einer kleineren (?) Gruppe absieht die mit uns gelegentlich kooperiert.
    Unsere Gruppe bewegt sich längs auf der rechten Seite einer schnurgeraden breiten Rille entlang, man könnte sie eigentlich als Straße betrachten wenn sie nicht so breit wäre (schätzungsweise mehrere hundert Meter). Auf unserer Seite gibt es viele Gebäude, manche sind gut erhalten, andere nur noch Ruinen. Auf der anderen „Straßenseite“ befinden sich ebenfalls Gebäude die sich allerdings in Feindeshand befinden. Unsere Gruppe vernichtet die feindlichen Anlagen mit einem Feuerschlag der die Gebäude in der ganzen Reihe in Flammen aufgehen lässt.(?) (Beim Schreiben stellt sich mir die Frage wie man Wesen und ihre Lebenssphäre vernichten kann die selbst aus reinem Feuer bestehen??) Wir erreichen das Ende unserer Häuserzeile und betreten ein noch guterhaltenes Gebäude. Im Inneren herrscht ein diffuses Licht, aber man kann Einzelheiten gut erkennen. Die vormaligen Bewohner müssen humanoid gewesen sein, wir wissen nicht woher sie kamen und wohin oder wann sie gegangen sind. Auf einem der Tische liegt ein dickes Buch, der Inhalt ist mit Bleistift geschrieben und in ENGLISCH! Ich drücke mein Erstaunen aus und der Führer unserer Gruppe nickt bestätigend mit ernster Miene.
    Jetzt beobachte ich durch ein Fenster wie jenseits von unserem Standort zwei Feuerechsen ihre Sphäre betreten indem sie die Außenwand berühren und dadurch eine Öffnung (ein gezacktes Loch?) aufschweißen. Im Inneren sehe ich eine tosende Flammenhölle die sie ohne Zögern betreten, nach diesem Vorgang schließt sich das Loch wieder.
    Man sagt mir daß uns eine Gruppe der uns freundlich gesinnten Feuerwesen besuchen wird um Angelegenheiten von gemeinsamen Interesse zu besprechen. Kurz darauf betreten die Echsen den Raum, um in unserer Atmosphäre und in unserer Gegenwart existieren zu können haben sie sich mit einer dicken, schwarzen Paste eingerieben die ihren ganzen Körper bedeckt. Hinzu kommt noch eine kleine Gruppe von Afrikanern die das Kopfende unseres jetzt geschlossenen Kreises bildet. Die Afrikaner haben bibelähnliche Bücher bei sich die sie unter uns verteilen.(?) Auf deren Anweisung reichen wir uns gegenseitig die Hände – bilden eine geschlossene Kette. Das Ganze macht jetzt auf mich den Eindruck einer pseudoreligiösen Veranstaltung. Wir stimmen einen gemeinsamen Chor an : „WIR GEHEN UNSERE WEGE, WIR FOLGEN UNSEREM PFAD!“
     
  9. Asokia

    Asokia Guest

    Hallo Ann Marie,

    oft ist es so, aber seltener als Du glaubst!

    :liebe1:
     
  10. Asokia

    Asokia Guest

    Werbung:
    Hallo Travalyan,

    also ich finde, das hört sich alles sehr interessant an! Danke, dass Du's mal hier reingestellt hast. Und ja, ich weiß, was Du meinst, weshalb sollten ausgerechnet Dir solche aussergewöhnlichen Dinge geschehen, was? Das kenne ich! Wenn Du wüsstest, was ich alles erlebe, würdest Du Dich sehr wundern. Und auch ich sitze hier und frage mich: Warum ausgerechnet ich?
    Aber ich weiß, es gibt soviel Dinge zwischen Himmel und Erde und einfach nichts ist unmöglich!
    Ich selbst bin in meinen hellsichtigen Träumen auf s.g. Ausserirdische gestossen, oder bin auf anderen Planeten gelandet. Und ich weiß, dass das nicht einfach nur Träume waren. Lies' doch mal in diesen Themenbereichen, wenn Du's nicht ohnehin schon getan hast.

    :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen