1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ausserirdische auf mond und mars

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Nachtnadel, 25. April 2009.

  1. Nachtnadel

    Nachtnadel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Meran
    Werbung:
    Zahlreiche fotos auf mond und mars belegen, dass aktuelles, ausserirdisches leben vorhanden ist.
    Diese fotos wurden von der sonst so strengen zensur der nasa übersehen.

    Ein Blick auf www. marsanomalyresearch. com. vom joseph skipper, zeigt auch, dass es einst leben auf dem mars gab und noch immer gibt.

    Das aussehen der aliens auf dem mars:

    Fotos zeigen schatten der gestalt und steinerne masken dieser spezies.
    Sie hat sich so positioniert, dass sie wahrgenommen werden kann, wenn man gut hinsieht und sich auch in stein verewigt.
    Dieser prototyp, der eine art hundegesicht hat, hat bildhauerische fähigkeiten und hat zahlreiche steinskulpturen geschaffen, dass er wahrgenommen wird. Fotos folgen. Auch die berühmte statue könnte von ihm sein.
    Er trägt keinen schlauch, aber dafür rucksack und dicke kleidung.
    Er hat auch einen fusstritt auf einem bild hinterlassen, wo man schuhe, erkennen kann.
    Diese spezies ist auf dem einst von menschen, die wie wir aussahen, oder der langschädeligen rasse wie orisirs, übrig geblieben.
    Sie kam erst auf den mars, nachdem jener der meteoritenkatastrophe anheimgefallen war.
    Channelingsaussagen.
    Die fahrzeuge jener spezies sind rund oder haben eine seltsame form.
    Fotos folgen.
    Diese spezies lebt unterirdisch, also unter den kratern, die technische erbauungen sind, aber keine meteoriteneinschläge, wie immer angenommen wird.
    Sie kommt an die oberfläche und fährt auf dem verwüsteten mars herum.
    Skipper stellte fest, dass der roboter nach zwei jahren erneuert aussah.
    Auch seine schrift war verschwunden.
    Viele leute denken, dass es nur auf der erde leben gibt, da uns das so eingetrichtert wird.
    Nasa und geheimdienste, regierungen bestimmen unser weltbild und schreiben es bildungsstätten und medien vor. Ob alles so richtig ist, sei sehr bezweifelt. :D

    Über uns stehende techniken schaffen leben auch auf noch so leblosen planeten oder monden.
    Das findet dann wie auf dem mars unteriridisch unter den kratern statt.
    Auf jupitermond europa, zb. soll es plateauartige städte geben, die je nach belieben, gehoben oder gesenkt werden können.
    Mond europa ist belebt und enthält krater und halbröhrenförmige linien,die absolut sinnvoll verlaufen und ein unterirdisches netz darstellen, wo krater als sammelpunkte dienen.
    Monde wie saturnmonde lapetus, der mit den schwarz-weiss strukturen, oder hyperion, der mit den waben, sollen künstliche monde sein.
    Hyperion dient einer insektiziden spezies als lebensraum. Die überall auf monden und auf vielen meteoriten vorhandenen kreisrunden löcher, die auf unserem mond sehr vertreten sind, da sie krater bilden, sind künstliche bearbeitungsspuren. Auf unserem mond gibt es auf der sonnenzugewandten seite sehr viele bewegliche krater, die sich binnen weniger tage sehr verändert haben. Nasaaufnahmen von 2006 mit genauem datum vorhanden.
    Diese krater enthalten oft metallrohre oder einritzungen, sogar mit unseren zahlen. Auch auf dem mars kommen zahlen in unserer schrift vor. Des weiteren gibt es auf dem mond pyramiden, was belegt, dass nicht cheops und co die erbauer der gizehanlagen war. :D Die 3 pyramiden sind nämlich viel älter und standen lange vor cheops.

    Auch die venus ist belebt und auf saturnmond titan wurde bei der huygensmission kein brauchbares oberflächenbild veröffentlicht, weil man keine lebensspuren zeigen wollte.
    Die nasa enstellte also bilder wie shoreline und die paar wenigen anderen oberflächenbilder, damit man keine zivilisationsstrukturen ausmachen kann.
    Seltsamerweise sind die wolkenbilder noch alle gut gelungen, während es auf dem boden scheinbare probleme gab. :D
    Es ist verwunderlich, dass das niemand ausser meiner wenigkeit aufzufallen scheint.
    Es gibt eine seite der nasa, wo diese bilder über titan eingestellt sind, dort können leser ihre kommentare hinterlassen.
    Da heisst es dann, obwohl die gesamte oberfläche von titan total entstellt wurde, dass die fotos schön wären, usw.
    Naja.....:D
    Es wird gelehrt, dass auf titan methan- oder ethanmeere wären.
    Es müssen wassermeere sein, da die wolken keinen dampf bilden, wie es bei dem leichter als wasser reagierenden methan, erfolgen müsste.
    Methan ist ein explosives gas und hätte auch einen dichten nebel hinterlassen, der fotografieren unmöglich macht, da er sich überall gleichmässig verteilt hätte.
    Man fragt sich, warum die weltbildbestimmenden kräfte so einen unsinn erzählen. Auch die marsatmosphäre ist nicht rot, sondern blau.
    Der mars soll zudem wasserstellen enthalten und vereinzelte vegetation.
    Das bedeutet, dass noch immer sauerstoff in grösserer anzahl vorhanden ist.
    Darum kann auch jene spezies ohne sauerstofflasche und nur dick bekleidet, herumfahren und dort leben.
    Es sind, wie bilder mit deren steinbearbeitungskunst und deren fahrzeugen, anzeigen, hochmoderne wesen, die nur in geringer anzahl am mars leben.
    Aus diesem grund hält die nasa am mars fest und nicht an mond europa:
    Dieser scheint schwerer zu kolonialisieren zu sein.
    Aber ich denke auch nicht, dass sich die ausserirdischen vom mars einfach auf pizarro-oder cortezmanier überrumpeln lassen.
    Bilder folgen.
     
  2. aussteiger

    aussteiger Guest

    @ nachtnadel:

    nett beschrieben, warte gerne auf nen paar fotos, oder wo man die sehen kann, den marsianer z.b.

    zitat von dir:
    [Ob alles so richtig ist, sei sehr bezweifelt. ]

    wir wissen noch gar nicht WIE gross und umfassend die luege ist, mit der wir hier verarscht werden, und das nicht erst seit kurzem und nicht nur bis heute...

    lg
     
  3. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    irgendwie fühl ich mich bei solchen geistigen narreteien immer ein bißchen peinlich berührt....:o
     
    Holztiger gefällt das.
  4. lilun

    lilun Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    110
    nö, ich net, netter Thread ...:D

    liebe auch "per anhalter durch die galaxis"

    ein Feuerwerk an Phantasie .

    :tomate:
     
    Holztiger gefällt das.
  5. Nightbird

    Nightbird Guest

    Wer ist er und warum trägt er keinen Schlauch, bzw. wieso sollte er überhaupt einen tragen?

    Welcher Roboter und welche Schrift?

    Erzählen kann man viel.

    Warum müssen die Marsianer oder eben hier die " Europäer " mit ihrer krassen Technik unter Tage leben? Das allein klingt schon unlogisch.

    Bewegliche Krater... also komm. Da schlagen ab und zu neue Meteoriten ein, ist auf dem Mond an der Tagesordnung, da keine Atmosphäre. Physik 5. Klasse.

    Kann dich beruhigen, das beweist erst mal garnichts, ausser dass esoterische anmaßend ist in Bezug die Wahrheit gepachtet zu haben.

    Damit gehe ich ausnahmsweise konform, hab ich selber mitgekriegt, dass Aufnahmen gefälscht wurden.

    Du hast doch auch Bilder vom Mars, die du so vollmundig anpreist die ganze Zeit. Na dann mal her damit.

    VG,
    ever
     
  6. The-lord

    The-lord Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    204
    Ort:
    wien
    Werbung:
    Nein finde es gar nicht als reine spinnerei !! Wir wissen noch immer sehr
    wenig über planeten und eben was beschrieben: über unsere regierungen
    möchte ich gar nichts mehr hinzufügen weil sie alle was verschweigen.
    Wenn es denn so wäre das unsere politiker bescheid wissen warum
    legen sie die fakten nicht am Tisch? Die Nasa verschweigt sehr viel
    wahrscheinlich ist amerika eh das schlimmste Land was am meisten weiss
    und kein Wort an die öffentlichkeit preisgibt!Nur man vergisst immer
    da geht es nicht nur um die usa sondern um die ganze Welt um uns alle
    eben die frage gibt es denn Lebewesen auf anderen Planeten?? ich denke
    ja und die usa weiss es sicherlich schon sehr lange nur gibt es keiner zu.
    Zb Edgar Mitchell bricht sein schweigen in der jetzigen zeit er hat sicherlich
    nicht mehr all zu viel zu verlieren aber damals schon als junger Astronaut.
    Die mussten alle den Mund halten und aber warum ?? das warum ist ganz
    wichtig weil sonst alles zusammenstürzen würde unsere weltanschauung
    sonst wäre das SDI programm nicht erfunden worden.Ich glaube nicht
    mehr an Zufälle tagtäglich in den nachrichten bekommt man ja immer
    wieder die geschichten zu hören auch zb der CIA.Die haben alle ihre
    finger im Spiel immer schon.Es wäre mal an der Zeit das die Menscheit
    aufwacht une bene jetzt der neue mann barack obama ob er es ändern
    wird das wir alle die wahrheit erfahren ob viele "black projekts" an die
    öffentlichkeit kommen?? Ich befürchte nein die Menschen an den
    Regierungen sollten anfangen uns die Wahrheit zu sagen es fängt aber
    gut an "disclosure projekt" oder "national press club" finde es ist schon
    ein wenig an der zeit und diese augenzeugen von diesen projekten eben
    wollen schon ihr schweigen brechen finde sie auch sehr glaubwürdig....

    lg the lord
     
  7. The-lord

    The-lord Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2004
    Beiträge:
    204
    Ort:
    wien
    Hallo Nachtnadel !!!!!!!!!!!!

    Übrigens war sehr interessant was du geschrieben hast.

    lg the lord
     
  8. Nightbird

    Nightbird Guest

    Dass man auf die Bilder vergeblich warten kann, war ja irgendwie mehr als klar..
     
  9. Nachtnadel

    Nachtnadel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Meran

    hallo aussteiger,

    endlich mal einer, der über seine grenze denken kann. Ich freue mich, nich
    t weil du dir meinen beitrag real vorstellen kannst, sondern weil du einer der erwachten bist.
    Ich habe zwar kein nahtoderlebnis gehabt, aber eine menge erscheinungen von humanoiden wesen. Auch ins jenseits wurde ich mal geholt.
    Nun, wenn das keine ehre ist. :D

    Hier einige der fotos, habe erst ältere bilder hier drin löschen müssen.

    Die ausserirdische stadt ist ein satelitenbild.
    Ich habe sie von der nasaseite über voyagermissionen downgeloaded.
    Erkennen kann man diese stadt an ihren halbröhrenförmigen strukturen und an dem riesigen gesicht rechts.
    Es gibt in google earth diese stadt nicht.
    Ich vermute, dass sie von der nasa fehleingestellt wurde und dann stand:
    "vergleichsbild zwischen obiger wüste, die angeblich dem europa gehört und der irdischen stadt, wo nirgens steht welche es ist.
    Da gibt es nichts zu vergleichen und hier ist bereits was faul.

    Des weiteren das steinerene abbild in "head trough the rocks" des aliens.
    Sein schatten auf dem anderen bild, sieht in etwa ähnlich aus.
    Seine fusspur ist ebenso auf einem anderen bild und daneben seltsame skulpturen, die er gemacht hat.
    Ein pferdekopf, eine frauenbüste, ein männerabbild, das eher wie ein alien aussieht.
    Wer hier noch an natur denkt, ist blind. :D
    Die bilder stammen alle von der berühmten nasahomepage.
     

    Anhänge:

  10. Nachtnadel

    Nachtnadel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Meran
    Werbung:
    Hallo dura,

    dann kannst du dir gleich ein paar fotos ansehen: :D

    Das in der obereren fotoreihe untergebrachte "metallgesicht, zeigt eine künstliche skulptur. Kein naturstein sieht so aus.

    Das "steinkopfkabinett" zeigt den schatten des marsbewohners inmitten der von ihm gemachten skulpturen. Er hat hier eine längliche schnauze und noch immer ein hundeähnliches aussehen.
    Der rover kann keinen solchen schatten werfen, und da es mehrere verschiedene bilder mit diesem schatten nach allein seiten geneigt gibt, fällt diese theorie ganz aus. :D
    Auch die fusspur bleibt ein enigma:
    Das rad des rovers ist zu breit dazu und man erkennt an den rändern, dass hier ein schwereres gewicht als das rad den boden eingedrückt hat.
    Dazu ist die innenfläche ein bisschen anders beschaffen als der rest des areals.
    Man muss natürlich genau hinsehen.
    Der auf einem anderen bild aufgestellte "pappkarton und bodenzeichen" fällt wegen seinem weisen inhalt auf.
    Dazu gibt es über der roboterspur einritzungen in den boden. Verwendet wurden unsere buchstaben.

    Ich habe erlaubt, offizielle nasabilder anderen leuten vorzustellen und ihnen erstmal nicht zu verraten, dass die spuren auf dem mars sind.
    Es ist ihre deutung und natürlich auch meine eigene.
    Sie nahmen an, dass das in der wüste von nevada stattfindet und ich erzählte was von einem film und fragte welche kulissen sie sehen.
    Danach habe ich die bilder benannt.
    Als ich sagte, es ist der mars, widerriefen sie ihre sichtweisen und machten steine aus den vorigen motiven.
    Das ist ein beweis, wie sehr unsere sichtweisen antrainiert und angepasst sind.
    :D:D
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen