1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ausländerfeindlich jetzt sogar die SPÖ

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von aschiema, 6. Oktober 2009.

  1. aschiema

    aschiema Guest

    Werbung:
    na was sagt man dazu in der Krone steht das 77% der SPÖ Wähler für ein strengeres Asylrecht sind, nein sie fordern es sogar, Zitat Krone:"Wähler der SPÖ fordern strenge Asylpolitik". Bin gespannt wann die letzte Menschenrechtsparte (Grüne) die Menschenwürde verlassen.
     
  2. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    widerspricht sich doch nicht ...

    politik wird ebend von menschen gemacht und nicht von ideologischen konzepten



    und nicht ohne grund propagieren die nationalisten in D-land vor allem den "sozialen nationalismus"
    ...

    die sache kommt nicht von irgendwoher...
    (leider :/)
     
  3. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    ... und was hat das mit ausländerfeindlichkeit zu tun?
     
  4. gipsy47

    gipsy47 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    314
    Ort:
    westlicher Wienerwald
    Der SPÖ schwimmen die Felle davon....!
    Nun wollen sie wieder "Lieb-Kind" der Krone werden, wie doch schon vor der letzten Nationalratswahl. Faymann und Co an der Leine der Krone!
    Dass man in puncto Verbrechensbekämpfung die Zügel härter anzieht, dagegen ist doch nichts einzuwenden, nur was hat das mit der Asylpolitik zu tun?
    Die Gangs, die bei uns ihr Unwesen treiben, kommen doch nur zum Stehlen in unser Land, und sind am gleichen Tag auch schon wieder verschwunden.
    Und ließe man den Asylanten eine geringfügige Beschäftigung an Arbeiten, die unsere Österreicher eh nicht machen wollen, wäre auch hier die Verbrechensrate sicherlich geringer.
    Aber natürlich ist es populistischer, mit einem verschärften Asylgesetz zu drohen!
     
  5. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL

    O mein Gott die SPÖ ist nun auch eine Nazipartei!



    :ironie:
     
  6. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Leider das wahlentscheidende Thema in Österreich, ich wär begeistert wenn Faymann seinen Überzeugungen treu bleibt, aber in ertser Linie wirds wohl um den Fortbestand der Partei gehen und da muss man zwangsläufig mit der FPÖ in der Ausländerpolitik gleichziehen.
     
  7. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    man muß nicht von einem extrem ins andere fallen,
    aber das wattebauschen-schmeißen der roten ist
    nicht mehr so ganz angebracht
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.309
    Ich kenne mich bei dem Thema nicht aus was Österreich betrifft, da Deutscher.

    Aber ganz allgemein finde ich, dass das Thema Asylrecht und auch ein strengeres Asylrecht, nicht gleich Ausländerfeindlich-sein bedeutet. Anders ist es, wenn das Thema zur Stimmungsmache mißbraucht wird, wie auch hier in Deutschland schon oft geschehen. Letztlich sind Asylanten ein Thema, das kann man nicht abstreiten, aber weder nur auf der "Negativ-Seite", noch sind die Menschen selbst sofort als Ursache von Problemen zu nennen.

    Auch da gibt es ja Themen... kulturelle Unterschiede, die Integration durchaus erschweren usw. Aber letztlich ist es eine Frage richtiger Politik, auch eine Frage des Asylrechts, auch eine Frage von richtigen Angeboten für Asylanten und Ausländer allgemein usw.

    Diese Fragen sachlich anzugehen, ist sicherlich nicht gleich ausländerfeindlich. Aber zu oft wird damit eine latente Ausländerfeindlichkeit in der Bevölkerung gewollt angesprochen... das ist dann Ausländerfeindlich.

    VG,
    C.
     
  9. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.889
    Ort:
    Wien

    Die Grünen sind leider keine Alternative.

    Die SPÖ hat halt Angst, völlig abzurutschen, nach den letzten Wahlen ist das verständlich.
    Leider denken sie nicht weit genug, die FPÖ hat ihren Erfolg nämlich nicht nur wegen der Ausländerhetze, so werden sie denen nicht den Rang ablaufen, sie machen sich nur unglaubwürdig.
     
  10. gipsy47

    gipsy47 Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    314
    Ort:
    westlicher Wienerwald
    Werbung:
    :thumbup::thumbup: vollkommen richtig!;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen