1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ausgleich von Geben und Nehmen

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Katze1, 14. Oktober 2010.

  1. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    habt ihr euch mit diesem Thema schon einmal auseinander gesetzt?
    Ich lese gerade ein Buch darüber.
    Echt spannend, was sich so neben unserem Bewußtsein abspielt.

    Hat schon jemand? Welche Erkenntnisse oder Erfahrungen ergaben sich?

    Hat jemand noch nicht und möchte trotzdem drüber philisophieren?

    :zauberer1
     
  2. Skara

    Skara Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    412
    Ort:
    -
    Verständnisfrage: Welches Thema meinst du?

    Thema Familienaufstellung oder Geben/Nehmen?

    Familienaufstellung muss ich passen - hab ich noch nicht gemacht

    Geben/Nehmen - wenn es (egal was) mit Achtung und Respect gegeben oder genommen wird ist es Ok. Nur wenn Einseitig gegeben oder genommen wird zur persönlichen Bereicherung ist es meiner Meinung nach nicht OK.
     
  3. Maurizio

    Maurizio Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    604
    Würde liebend gerne mit dir über das Geben und Empfangen philosophieren.
    Hast du EWIG Zeit? :D

    LG
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Das Buch ist tatsächlich über Familiensysteme - aber Geben und Nehmen findet nicht nur in der Familie statt. Es findet ständig und überall statt.
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ewig weiß ich nicht. Zumindest solange das Internet funktioniert und ich nicht zu senil zum Schreiben bin :zauberer1
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    was wir einst als Kinder oder Jugendliche bekommen haben, das geben wir auch so als Erwachsene weiter. Im Guten wie im Bösen. Der Ausgleich erfolgt, wie auch immer er geartet sein mag.

    Wie heißt denn das Buch?

    Pluto
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Maurizio hat es angesprochen - es gibt einen großen Unterschied zwischen "nehmen" und "empfangen" - das ein e ist aktiv das andere passiv. Das "nehmen" kann man passivieren durch einen Zusatz "an"nehmen.

    Nur ein kleiner Hinweis von einem Pedanten :)

    LGInti
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen