1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Auserwählt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von soluna, 5. April 2010.

?

Bist du ein Auserwählter?

  1. Wenn ich spontan antworten müsste würde ich sagen ja.

    27 Stimme(n)
    48,2%
  2. Nein, fühlt sich nicht so an.

    12 Stimme(n)
    21,4%
  3. Habe ein anderes Konzept dazu (bitte nur im Notfall anklicken)

    17 Stimme(n)
    30,4%
  1. soluna

    soluna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    431
    Werbung:
    Was versteht ihr unter einem Auserwähltem, und vor allem wer von euch hat das gefühl er könnte einer sein, und woran macht ihr das fest.

    lg
     
  2. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Für "Auserwählt" hält meinereins im Grunde jeden einzelnen Menschen.
    Davon ausgehend, daß nichts im Universum ohne Sinn oder Grundlos
    ist, muß auch jedes einzeln Element seine "Bestimmung" erfüllen.
    Ein Uhrwerk kann nur dann reibungslos funktionieren, wenn
    auch jedes Rädchen an seiner Position sein Werk verrichtet!


    Euer, diese Bestimmung allerdings nicht so Eng sehender, Ischariot
     
  3. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Um auserwählt zu sein müsste es ja erst jemanden geben der mich vor anderen Personen zu irgendwas auserwählt.

    Da ich aber nicht an Gott oder änliche Gestalten glaube, und wenn sich diese nicht in die Niederungen von "Vorzugsschülern" vs. Fußvolk begeben halte ich die Idee von Auserwähltheit für Bullshit.

    Ich glaube an Karma.
     
  4. maria45

    maria45 Guest

    1 Chronik 16,13: Du Same Israels, sein Knecht, ihr Söhne Jakobs, seine Auserwählten!

    Psalm 89,3: Einen Bund habe ich mit meinem Auserwählten gemacht, habe David, meinem Knechte, geschworen:

    Psalm 105,6: Du Same Abrahams, seines Knechtes, ihr Söhne Jakobs, seine Auserwählten!

    Psalm 105,26: Er sandte Mose, seinen Knecht, Aaron, den er auserwählt hatte.

    Psalm 105,43: Und er führte sein Volk heraus mit Freuden, mit Jubel seine Auserwählten.

    Jesaja 42,1: Siehe, mein Knecht, den ich stütze, mein Auserwählter, an welchem meine Seele Wohlgefallen hat: Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt, er wird den Nationen das Recht kundtun.

    Jesaja 65,9: Und ich werde aus Jakob einen Samen hervorgehen lassen, und aus Juda einen Besitzer meiner Berge; und meine Auserwählten sollen es besitzen, und meine Knechte sollen daselbst wohnen.

    Matthäus 20,16: Also werden die Letzten Erste, und die Ersten Letzte sein; denn viele sind Berufene, wenige aber Auserwählte.

    Matthäus 24,22: und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.

    Matthäus 24,24: Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um so, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen.

    Matthäus 24,31: Und er wird seine Engel aussenden mit starkem Posaunenschall, und sie werden seine Auserwählten versammeln von den vier Winden her, von dem einen Ende der Himmel bis zu ihrem anderen Ende.

    Lukas 18,7: Gott aber, sollte er das Recht seiner Auserwählten nicht ausführen, die Tag und Nacht zu ihm schreien, und ist er in Bezug auf sie langsam?

    Johannes 6,70: Jesus antwortete ihnen: Habe ich nicht euch, die Zwölfe, auserwählt? und von euch ist einer ein Teufel.


    Johannes 13,18: Ich rede nicht von euch allen, ich weiß, welche ich auserwählt habe; aber auf daß die Schrift erfüllt würde: "Der mit mir das Brot ißt, hat seine Ferse wider mich aufgehoben".

    Johannes 15,16: Ihr habt nicht mich auserwählt, sondern ich habe euch auserwählt und euch gesetzt, auf daß ihr hingehet und Frucht bringet, und eure Frucht bleibe, auf daß, was irgend ihr den Vater bitten werdet in meinem Namen, er euch gebe.

    Johannes 15,19: Wenn ihr von der Welt wäret, würde die Welt das Ihrige lieben; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt auserwählt habe, darum haßt euch die Welt.

    Apostelgeschichte 9,15: Der Herr aber sprach zu ihm: Gehe hin; denn dieser ist mir ein auserwähltes Gefäß, meinen Namen zu tragen sowohl vor Nationen als Könige und Söhne Israels.

    Römer 8,33: Wer wird wider Gottes Auserwählte Anklage erheben? Gott ist es, welcher rechtfertigt;

    1 Korinther 1,27: sondern das Törichte der Welt hat Gott auserwählt, auf daß er die Weisen zu Schanden mache; und das Schwache der Welt hat Gott auserwählt, auf daß er das Starke zu Schanden mache;

    Epheser 1,4: wie er uns auserwählt hat in ihm vor Grundlegung der Welt, daß wir heilig und tadellos seien vor ihm in Liebe;

    Kolosser 3,12-15: Ziehet nun an, als Auserwählte Gottes, als Heilige und Geliebte: herzliches Erbarmen, Güte, Demut, Milde, Langmut, einander ertragend und euch gegenseitig vergebend, wenn einer Klage hat wider den anderen; wie auch der Christus euch vergeben hat, also auch ihr.
    Zu diesem allen aber ziehet die Liebe an, welche das Band der Vollkommenheit ist.
    Und der Friede des Christus regiere in euren Herzen, zu welchem ihr auch berufen worden seid in einem Leibe; und seid dankbar.


    1 Petrus 2,9-10: Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, eine heilige Nation, ein Volk zum Besitztum, damit ihr die Tugenden dessen verkündigt, der euch berufen hat aus der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht; die ihr einst "nicht ein Volk" waret, jetzt aber ein Volk Gottes seid; die ihr "nicht Barmherzigkeit empfangen hattet", jetzt aber Barmherzigkeit empfangen habt.

    Offenbarung 17,14 Diese werden mit dem Lamme Krieg führen, und das Lamm wird sie überwinden; denn er ist Herr der Herren und König der Könige, und die mit ihm sind Berufene und Auserwählte und Treue.

    Also die Bibel spricht in Hinsicht auf das Volk Gottes recht oft von ihnen als Auserwählte. Und als solche, eben als Glaubende, sehe ich mich auch auserwählt. Nicht weil ich anders oder besser bin, sondern (wenn überhaupt) weil ich töricht und schwach bin.

    Auserwählt durch den Glauben an Jesus Christus.

    Auserwählte kann man sich vorstellen als Bauleute Gottes.
    Gott sagt: ich brauche 5000 Bauleute.
    Wer nun diesen Ruf hört und zu Gott kommt und ihn fragt, ob er mitmachen darf, den nimmt er. Und das sind die Auserwählten.
    Also nicht aufgrund irgendeiner besonderen Eigenschaft, sondern aufgrund der Reaktion auf den Ruf Gottes.
     
  5. Der Auserwählte ist nicht immer in positivem Sinne zu betrachten .

    Siehe der Film "Armageddon" mit Bruce Willis zeigt das gut, was ich meine.

    Einer wird auserwählt sich für alle zu opfern.

    Das gibt es auch im kleinen Bereich.

    Wer geht jetzt zum Bäcker, wer trägt den Müll runter.....

    Streichholz ziehen oder drum Würfeln?

    Und dann gibt es natürlich auch das was du meinst....... :zauberer1

    Doch darüber mögen andere etwas sagen
     
  6. maria45

    maria45 Guest

    Werbung:
    Das stimmt, da gibt es verschiedene Aspekte von Auserwählung.

    Die Stelle in Jesaja 42 ist z.b. so eine Stelle, wo es um das Opfer geht, einer für alle.
    Ich habe auch nicht alle Stellen aufgelistet, nur mal so verschiedene Aspekte davon beispielhaft hervorgehoben.
     
  7. love777

    love777 Guest

    Denn viele sind Berufene, wenige aber Auserwählte Matt 22,14

    Die Auserwählten haben dieses Ruf:

    Vater, nicht mein Wille, sondern dein Wille geschehe.

    Es gibt auch Eingeladene:) für das Hochzeitsfest..

    http://www.evangelikal.de/bamatth22_1-14.html

    sg
    love777
     
  8. mediabote

    mediabote Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    1.050
    dazu kann ich nix sagen
    ...aber ich hab gestern für mich ausgewählte bilder gemacht * ...innerhalb kurzer zeit.. weil das wetter ja gestern mal wieder so besonders war....zuviele doppelte und arg verwackelte eindrücke

    allerdings:
    drei bilder sind von 2006
    und die anderen ...auch....und älter


    das funktionierte dann so:
    hinsetzen motiv suchen und von dem motiv aus weitergehen ...usw = wandern
    -daran mach ich das fest- ..in ergänzung



    ...allerdings:

    der tag ist ein zeuge ...und auf einem ohr fast taub...und die nacht auf einem auge blind
     
  9. soluna

    soluna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    431
    Und dann entsteht so eine Art natürliche arroganz?

    Würde mich echt mal interessieren was passiert wenn alle hier die sich für auserwählt halten zusammen in einem haus wohnen müssten. Ob die sich nacher immer noch auserwählt fühlen würden.

    Ich kreuze jedenfalls auch ja an.
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Der Satz ist mir beim Lesen des Threadtitels auch gleich eingefallen. :zauberer1

    Ich frag mich, was der Unterschied zwischen berufen und auserwählt sein heisst? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen