1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ausbildungsbeginn

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von X-Toy, 13. April 2006.

  1. X-Toy

    X-Toy Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    145
    Werbung:
    hallo

    da ich bald eine ausbildung beginnen werde, folgende frage:

    wenn ich mir das horoskop zu meiner ausbildung ansehen möchte, welches nehme ich:
    1. das horoskop von meiner verbindlichen zusage?
    2. das horoskop von dem moment, in dem ich den vertrag unterschrieben habe?
    3. das horoskop von dem moment, wo mein ausbilder den vertrag in die hände bekommt?


    für schöne antworten freut sich das TOY:stickout2
     
  2. la mer

    la mer Guest

    hallo TOY :clown: ,

    hier wurde schon einmal ähnlich gefragt

    http://www.esoterikforum.at/threads/33676

    winke la*mer
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo allerseits!

    Das ist eine interessante Frage, -.

    Zum Beispiel kann sich jemand, nach einer ersten Entscheidung zu einer ganzen Kette von einzelnen und aufeinanderfolgenden Handlungen schon mitten drin in einem ganzen Handlungsgebäude befinden; man ist dann etwa schon im Beruf drin, oder hat Verträge abgeschlossen usw.; das eine folgt auf das andere, und dabei die Frage, wie man etwas mehr von Intuition (Glück) oder Ahnung her bekommt .
    Man weiss es ohne weitere Perspektive (zum Beispiel als Tarot oder Astrologie) oft nie so recht bzw. sicher einzuschätzen (auch wenn man es nur sop empfindet, was ja sehr oft vorkommen mag), jedoch: es zeigt sich hier auch das Abenteuer, mit "nichts in der Hand" einen nächsten Schritt zu tun... ; oft zieht es uns in eine Richtung, wir haben ein Gespür - manchmal mehr oder weniger...

    Prosaisch gesprochen: "...so stürzen die Leute in die Welt und man bringt es ans Licht, was wirklich an einer Qualität von Zeit dran hängt. Man macht es nicht sichtbar, sondern man schätzt es so ein, auf dass man sich etwas davon erwartet und also tut". So suchet alle Augenblick mit irgendeinem besonderen Ausdruck einer Tat (?).
    Und so ist jeder Augenblick ein Ausdruck von Zeitqualität, und ich glaube, man muss bewerten, wie man selbst diesen empfinden, was für eine genaue Frage das mit sich bringt...-


    Das alles ist interessant, weil es Fragen mit sich bringt:
    Wann ist der richtige Zeitpunkt, an dem man die Frage stellen muss.

    Der Zeitpunkt, der alles entscheidende Zeitpunkt.
    Wann mag das sein?...; vielleicht dann, bevor es verbindlich wird.
    Die Aussicht dann sozusagen.
    Aber ich glaube mittlerweile schon, dass es auch für jeden einzelnen Augenblick, in dem man mit Kontakt zu der Sache kommt, es schon denselbe Ausdruck hat bzw. dieselbe Aussicht ist; es hängt dieselbe Zeit dran; weil, so könnte man es formulieren: die Zeitqualität mehr oder weniger dieselbe ist. Dann wenn man einen Kopntakt, eine Konfrontation hat, klingt es auch sehr plausiibel, - Vielleicht gibt es aber auch einen genaueren Zeitpunkt.

    Wenn man den ersten Zeitpunkt irgend eines neuen "Etwas" nimmt, was sich in Erscheinung bringt, und einen Unterschied zu der Zeit, die man gerade erlebt hat, feststellt, dann könnte das immer schon tendenziell der beste Zeitpunkt sein.

    Lg
    ad

    Ist es Neptun und dergleichen oder gar Pluto oder jene venushaften und erdigen Klumpen, es gibt Saturn noch und Mars usw.; wie findet man eigentlich den stärksten Planeten heraus?
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Und daraus noch eine Stundenhoroskop machen. Traditionell wohnt dann der Betrachtung des Aszendenten wohl einige Bedeutung inne.

    Was wäre, beispielweise mal angenommen, er stünde auf zehn Grad Skorpion (in facto steht er jetzt, um 20:55 MEZ; 13.4.2006 auf 0°16 Skorpion; doch eine noch traditionellere Methode betrachtet dies standardgemäß (bedeutungsschwer) als einen Bereich der Gradzahl (meist 3° am Ende und am Anfang eines Zeichens), der keine Aussagekraft zukommt. So will ich einfach zack zack den Grad auf 10° vorschieben (schummeln).
    21:53; 10°26` Skorpion.

    Rein spontan ist Skorpion ja schon mal etwas heftiger als manches andere Zeichen.

    Was ist da nicht alles an Tiefe verborgen...; und Verbindlichkeiten. An stillen Wasser, die tief gründen, wie man sagt, aber verstehe einer diese Metapher. Was soll das bedeuten, wenn der Aszendent Skorpion ist...?

    LG
    ad
     
  5. la mer

    la mer Guest

    :nono: hmmmmm ... so denk ich denn - sinnier sinnier :kugel:
    dass skorpi seine geheimnisse zu wahren weiss,
    oder er mag dich an der nase herumführen ... :lachen:

    würde bei derlei weniger der wahrgenommenen diskrepanz zwischen jetzt + termin den vorzug geben. eher dem geglückten einstimmen + der möglichen klarheit, die sich ergeben mag - da gelten dann eher GLEICHZEITIGKEITEN.

    winke*la mer
     
  6. la mer

    la mer Guest

    Werbung:
    hallo AD,

    was mir noch einfällt ...

    es gibt ja gewisse standards/empfehlungen in der stundenastrologie u.a.

    oder z.b. mit einem mond "void of course" (ohne zunehmende aspekte zu anderen planeten) soll ein chart ebenfalls eingeschränkt in der deutbarkeit sein.

    frage ist, wie sich so etwas auf andere deutungssituationen - z.b. kartenlegen, traumdeutung usw - auswirken mag? - ob in solchen fällen, wenn ein stundenchart so ausschaut, auch diese wege "zufällig" gleichzeitig eingeschränkter sind?

    oder habt ihr andres/prägnantes im chart - auch im eignen (meinetwegen an aktuellen transiten) - gesehen, wenn euch deutungen besonders gut oder halt weniger glückten?

    => bin auf eventuelle erfahrungen, persönliche beobachtungen gespannt ... :stickout3

    lg*la mer
     
  7. la mer

    la mer Guest

  8. la mer

    la mer Guest

    => schau mal hier sind noch folien, AD ...

    http://parapsychologie.ac.at/programm/ws200203/hergovic/zufall_01.htm
     
  9. la mer

    la mer Guest

    => also hier am schluß ganz intressant die kritik des jungschen ansatzes - seines ausschlusses des zufalls.


    aber das wird jetze wirklich etw. OT und zum penetranten selbstläufer :sleep2: - halte jetzt endlich den babbel. doch ein fesselndes thema ... für mich. ein mathelehrer war mal ganz begeistert, dass ich bei fragen der wahrscheinlichkeitsrechnung aus meinem dämmerschlaf aufgewacht bin ...

    eure erfahrungen mit den zufällen oder auch nicht zw. charts (individuell + mundan) und der fähigkeit/möglichkeit der prognostizierbarkeit (auch bezüglich andrer wege z. b. karten/träume) würden mich nach wie vor sehr intressieren ... würd mich über input, beobachtungen freuen.
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo X-Toy!

    Ich sehe hier kein Gestammel.
    Im Gegenteil finde ich es sogar interessant, die Sache aus dioeser Perspektive zu sehen.

    Ich betrachte La Mers Äusserungen, dass sie es als "off topic" bezeichnete und als "Gestammel", von daher als höflich, um dir zu sagen, dass es ihr schon bewusst war. SO hätte ich es jedenfalls aufgenommen, x-Toy.

    Lieber ein paar Beiträge mehr als tagelang ein unbesuchtes Forum, wo nix passiert.

    Wenn ich sowas zu hören kriege, "mach doch deinen eigenen Thread auf für dein Gebrassel", hab ich ja schon keine Lust mehr.
    Keine Ahnung, wie du das wirklich meinst, aber das Schönste kann man ja nicht annehmen, wie das zu verstehen sey.
    :party02:

    Grüße
    ad
     

Diese Seite empfehlen