1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ausbildung "Schamanismus" - wer kennt Schamane oder Schamanin?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von fee1710, 19. November 2006.

  1. fee1710

    fee1710 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    bin ganz neu hier und ich interessiere mich brennend für Schamanismus.
    Leider habe ich bisher vergebens versucht einen Schamanen oder Schamanin zu finden um eine Ausbildung darin zu machen.
    Natürlich findet man welche, die nicht gerade um die Ecke wohnen.
    Da ich in Niedersachen/Ostfriesland lebe, wäre es ganz toll jemanden zu finden, der sich nicht ganz so weit von mir befindet.
    Kennt hier im Forum jemanden oder habt ihr irgendwelche Tips oder Hinweise.
    Bin für jeden Ratschlag dankbar. Liebe Grüsse........:)
     
  2. vision17

    vision17 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ich bin zwar nicht in Deutschland sondern in Wien. Besuch doch mal meine Homepage, ich arbeite als Schamane und spiritueller Heiler in wien. Ich freue mich auf einen Gedankenaustausch mit dir!

    Liebe Grüße

    Mike
     
  3. Beinwell

    Beinwell Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Wien
    :blume:
    Hallo bin auch neu - Am besten ist es, wenn du schon einen spirituellen Lehrer und/oder ein Krafttier, einen Ahnen ....Fee, Elfe wie auch immer wahrgenommen hast.
    Wenn du meinst auf einem Kurs das "lernen" zu können auch gut, aber probiere es vorerst mit viel Natur - halte dich viel und oft außerhalb von menschlichen Ansiedlungen im Freien auf. Gehe Wandern.
    So bin ich zumindest dazu gekommen oder es auf mich.

    Schönen Tag!
     
  4. Dolichocephali

    Dolichocephali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    ihr solltet sehr vorsichtig sein, wenn ihr auf der Suche nach einem schamanistischen Lehrer seid. Schamanismus ist kein Wochenendseminar, kein Schwitzhütten und Trommelbau-Kurs. Viele Leute versuchen sich als Naturheiler aufzuspielen und euch das Geld aus dem Portmonnaie zu knüpfen. Wenn man einen Lehrer sucht (egal für was) sollte er es immer kostenlos machen, sonst vergesst es!
    Ich persönlich glaube, dass man einen regionalen Neo-Schamanismus entwickeln muss, der an unsere Zeit angepasst ist, denn wir haben ihn so nötig. Kein Indianer spielen usw.usf. Ich versuche Schamanen aus anderen Ländern zu besuchen und so viel wie möglich von ihnen zu lernen. Das Gelernte transportiere ich dann in meine eigene Kultur und versuche es dort zu integrieren. das ist natürlich alles sehr, sehr experimentell, aber Schamanismus ist hierzulande kein ernsthaftes Thema von ernsthaften Menschen, die nicht bloß Kohle machen wollen.
     
  5. Krabat

    Krabat Guest

    hi, sorry, aber ich glaube nicht, dass jeder lehrer, egal welche spirituelle praxis er vermittelt, unseriös ist, bloss weil er dafür geld nimmt. es wird leicht vergessen, dass es unter ihnen auch solche gibt, die gemäss ihrer berufung den "lehrerjob" fulltime betreiben. diese menschen müssen auch ihre rechnungen bezahlen. ich bezahle meinen lehrer, und das ist gut so. die erfahrungen, die ich durch ihn machen durfte, sind mir mehr wert als das bezahlte geld.
    natürlich gibt es auch die abzocker und ausbeuter.
    die gibt es aber auch auf der seite derjenigen, die kein geld nehmen. manche von ihnen zocken vielleicht energie ab.
    ein austausch von etwas in gegenseitigem einverständnis, egal ob geld oder sonstwas, daran kann ich zunächst nichts schlechtes sehen. es ist eine frage des vertrauens.

    lg - krabat.
     
  6. allmächd

    allmächd Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    371
    Ort:
    5 Fuss links- dann 4 fuss hoch
    Werbung:
    Das ist richtig- Energieausgleich ist immer gut. Das würde ich selbst als interessierter nicht anders sehen. Aber 60€ für ne Stunde zu zahlen hat meiner meinung nix mehr mit energieaustausch zu tun
     
  7. Krabat

    Krabat Guest

    das ist in der tat viel für eine stunde unterricht, was kostet denn dann eine vernünftige mehrjährige ausbildung? das kann sich ja nur paris hilton leisten...

    lg - krabat.
     
  8. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo,
    das entspricht ungefähr dem, was ein guter Handwerker an Stundenlohn nimmt. Wahrscheinlich gehört derjenige, der 60 € nimmt, zu denjenigen, die Steuern zahlen. Wenn jemand keine Steuern zahlt, kommt er natürlich mit weniger aus. Aber ob das langfristig wirklich besser so ist für unsere Gesellschaft möchte ich bezweifeln.

    Liebe Grüße

    Amazonee
     
  9. Sitanka

    Sitanka Guest

    eine vernünftige seriöse ausbildung kostet gar nichts, weil der schamane, wenn du dafür berufen bist, dich ohnehin so als schüler nimmt, er bekommt ja von dir als schüler eine menge und er gibt dir dein wissen weiter, so wie er es selbst gelernt hat. bei mir ist es zumindest so.

    wie bei den alten naturvölker, die haben ja auch kein geld dafür bezahlt.
    wenn du dazu berufen bist schamanisch zu arbeiten, wird ein lehrer auf dich zukommen und sein wissen mit dir teilen, damit du dann damit arbeiten und heilen kannst.
     
  10. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Werbung:
    Liebe Sitanka,

    ich mag diese Argumentation mit "den alten Naturvölkern" nicht sonderlich. Erstens warst du wahrscheinlich nicht dabei - und woher weißt du dann, wie "die" das geregelt haben? Zweitens glaube ich nicht an solche Verallgemeinerungen. Drittens weiß ich nicht genau, was ein Naturvolk ist - im Gegensatz zu einem Kulturvolk??? Viertens weiß ich durchaus von schamanischen Kulturen, wo Gegenleistungen zu geben sind für weitergegebenes Wissen. Selten in Geldform, dann eben in Naturalien. Oder in Arbeitsleistung. Fünftens ist eine Ausbildung, bei der sich der Lernende dem Lehrer eben als Lehrling verpflichtet durchaus mit Gegenleistungen verbunden - der Lehrling stellt seine Arbeitskraft zu Verfügung und kann über sich und seine Zeit nicht frei bestimmen.

    Es mag Menschen geben, die ihr Wissen kostenfrei weitergeben - aber vorsicht vor Helferkomplexen, dabei ist Energieklau im Spiel!!! Mir persönlich ist eine monetäre Gegenleistung durchaus sympatisch. Muss jeder selbst wissen, wieviel ihm die spirituelle Unterweisung wert ist.

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen