1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ausbildung im Alten Testament

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Häschen, 20. Juli 2014.

  1. Häschen

    Häschen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    501
    Werbung:
    Wertekiller ist etws "fremd gegangen" mit seinem Beitrag. Er war bei "Botschaft Jesus Christus", betraf aber das AT.
    Ich mache daher einen neuen Zweig dafür.

    Das stimmt, das AT und NT eine Verbindung haben, aber deine Aussage ist verschoben, um dreiundzwanzigeinhalb Ecken. Sie hat keinen festen Boden, der die wirkliche Verbindung von AT und NT zeigen würde.

    Das ist die Meinung, die sich aus den bisherigen Ausbildungssystem ergibt, die nichts oder nur ganz wenig vom Orient, von Afrika und von anderen Ländern aus der Tradition vermittelt bekam. Ich will hier nicht in bittere geschichtliche Erfahrungen und in Literatur darüber hinabsteigen, die solche Verrücktheiten wegen falsch verstandenen heiliger Werke anrichteten, sondern den anderen Weg öffnen, der sich aus dem Lesen der hebräischen Texte ergibt.

    Dort fällt schon einmal auf, das [ala] Opfern, in Rauch aufgehen, aufsteigen oder entwickeln als ein Wort geschrieben werden. Was ist es nun? Abraham erwähnt die Bibel als "Gesetz". Diese Meinung entstand in Kenntnis der Gesetze. Der gleiche Text erzählt auch Wanderung von Völkern und historische Ereignisse - zum Erklären. Abraham regelte als Gesetz die antiken Weltreiche.

    Abram, ein gewaltiger Wunsch [av ram] zog los von Haran, vom Glühen [haran]. Man weiß nicht genau, wie sie [avram] stets verschieden ausgesprochen haben, denn in dem Wort Abraham steckten später viele Teile. Wer soll das machen, was tun, es verstehen, und was wären die jeweiligen Folgen.

    Als Abram zu Abraham wurde und Sari zu Sarah, war "sie" nicht mehr unfruchtbar. Aus dem Dirigieren war ein Inspirieren geworden und hatte "isaak" geboren, man wird lachen. Doch eines Tages sollte das geopfert werden.
    Welche Verrücktheit!

    So zogen sie los zum Berg Moria, dem Berg der Bitterkeit.
    Erst mit Eseln, mit Strenge.
    Dann sollte "isaak" das ganze Holz schleppen.
    Holz heißt ets, wie Ratschlag. Jede Menge Ratschläge wurden "ihm" aufgepackt.
    Gefesselt wurde das Lachen auch noch! Beinah wurde das Messer dran gesetzt.

    Zum Glück ist nichts passiert, denn die Botschaft kam rüber, dass nicht das Lachen geopfert werden soll. Die Verrücktheit, die im Gestrüpp fest hing, wurde nun gesehen. Die wurde geschlachtet und ging in Rauch auf.

    Die Moral von der Geschicht:
    Kindern soll man mit Fröhlichkeit verbunden die Möglichkeiten zur Entwicklung geben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2014
  2. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Es ist eine gottverdammte Unverfrorenheit mich hier so niederträchtig als Idioten an den Pranger zu stellen!
    Falls ein Beitrag OT wäre, so melde es an die Moderatoren, nur sie sind befugt Beiträge zu löschen oder zu verschieben!

    Außerdem habe ich lediglich die sogenannte Jesus Botschaft interpretiert, bzw. mit einem Zitat aus dem AT verglichen! Ist so was verboten und zählt schon zu OT?

    Was du so mit deinem hebräischen Scheinwissen zusammenreimst, macht keinen Sinn!

    Die Moral von der Geschichte bzw. Fakt: Je mehr Scheinwissen jemand hat, desto mehr Unsinn kommt dabei heraus! :rolleyes:

    LG
     
  3. ankhbari

    ankhbari Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Steiermark
    AT wurde aus Dacia von Moses gestohlen,dann als eigene geschichte präsentiert.die geten haben sich darüber beschwert.ganze AT ist in raum Dacia passiert.der stam israel wurde von Moses erst in das heutige raum gebracht.es gab kein exodus aus egypten....darum auch keine aufzeichnungen in egypten darüber.er hat von hoher priester der geten was ihm groß aufgezogen hat,das heiliger buch der geten gestohlen mit ganze aufzeichnungen bis zu dem zeitpunkt....diese aufzeichnungen wurden dann zu AT geworden.das war der grund warum auch von geten verfolgt wurde.Moses und sein stam sind aus Hebrus gestartet heutige serbien entlang der donau....nicht auf wasser weil sie angst vor wasser hatten angeblich genetisch bedingt. bis heute haben sie angst vor wasser.also entlang der donau dann durch dobrogea.dann durch donau delta wo mit ein reflux das meer teilen kannst und auf trocken passieren.der name des meeres jam suf kommt von rumänische wort stuf was schilf bedeutet.von hier dann begann die getische wüste mit den blödeste boreas wind aus norden,schrekliche wind wie die griechen ihn nannten.

    die jenigen was die geten bibel kopiert haben und dann in AT umwandelten,verstanden nicht viel davon.sie haben es relativ spät mit die übersetzung begonnen denn gewisse orte trugen nicht mehr die namen aus übersetzungen.so wurde auch aus eine schlechte übersetzung der Nill für alte Eridan gehalten...auf dieser ipotese viele wissenschaftler unser zeit sind falsche wege gegangen.die wahrheit wird von apollodor gesagt.der alte eridan war der Istru,heutige Donau.der höchste moment war als moses mit sein stock das meer teilte...nehmlich das rote meer.wieder eine fehler was die schlechte kopierer machten weil sie die namen nicht mehr kannten.das war nicht die rote meer was sie Erytheea nannten.diese name soll der alte name sein von rote meer.falsch,in vers 1048 aus der orfische poem,wird uns errinert von Erythia neben Karpaten genau gesagt es handelt sich um Eisernes Tor auf Donau.ein sehr wichtiger punkt.
    nun die hebräer haben das heiliger buch der daken mitgenommen.ich muss suchen,ich glaube ich habe noch der text wo die geten sich beklagen über diese diebstahl.
    es gibt eine ipotese was sagt das in alte dakische sprache egypten ,völker bedeutet und faraon,hohe priester.
    man vermutet das der faraon von exod ramses 2 war.in sein kartusch,R ist ein kreis was die sonne ra symbolisiert und S ist durch schlangen vertreten.seine esenz ist ein IO also eigentlich was bei geten könig ,hohe priester oder eingeweihte bedeutet.
    so ist noch leichter zu verstehen, die hebräer sind nicht aus egypten gegangen sondern aus viele völker,pelasgische völker,aus trakien und wurden verfolgt für diebstahl,an das heiliger buch der daker.so und jetzt kann man noch besser verstehen warum sie soviel angst hatten vor geten und massageten,gog und magog,und zahl 666.

    nun diese AT übersetzungen wurden zig mal wieder übesetzt bis heute,wo wir über jeder wort streiten und eine bedeutung suchen.mal eine kurze info dazu:

    von Immanuel Velikovsky was viele tauben zum fliegen verhalf ....... weist jeder.

    gabs vorher auch zb. manethon hohe priester in heliopolis sec. 3 v. Ch.,er hat Aigyptiaka geschrieben,eine geschichte egypten in mehrere bücher.weil er die wahrheit sagte und sämtliche geschichte aus AT blos gestellt hat,sind seine werke ... verschwunden.vor allem hat er blos gestellt die lüge mit exodus aus egypten.alle original werke sind verschwunden,nur ein paar zusammen fassungen oder kopie haben es überlebt.komisch.nun die kopie haben es überlebt aber wo ? ja stimmt Josephus Flavius,Julius Afrikanus,Eusebiu aus Cesareea.....also klar wie original das ist.

    stefan erdmann hat gesagt klar,das alle texte aus AT wurden kopiert von andere kopie die älter waren.es ist bewissen das in jede neue kopie waren änderungen gemacht bewust.so sind neue deutungen endstanden aber extrem viele waren die übersetzungs fehler.die summe diese transkripte sind 1500 wo jeder nicht gleich den andere ist.

    codex sinaiticus was konstantin von tischendorf in kloster katarina gefunden hat,in halbinsel sinai,beinhaltet 16.000 korekturen,oder übersetzungs fehler,nach 7 übersetzer.

    friedrich delitsch,bibel experte, hat selber ein hebraische wörterbuch gemacht,hat festgestellt 3.000 übersetzungs fehler aus transkript.manche sätze wurden sogar mehrmals korrigiert und mit ein ganz neue satz geändert.

    stefan erdmann sagte:wenn man alle alte texte zusammenstellt was wir haben.kann man 80.000 fehler feststellen oder vom weg abkommen,von original text.

    man weist auch das die gruppe kultus kabbala hat ständig die 5 bücher moses geändert.bücher was nach sein tod geschrieben wurden.

    nun durch verschwinden wichtige bücher und änderungen gleiche texte...ist klar was als ziel steht.die bücher imhotep,hoher priester 2800 v.ch.,sind verschwunden genau so wie sein grab.komisch.

    also worüber wird diskutiert,aha AT .... was ist daran original ? alles ? ok.

    keiner kann erklären warum genau bücher was dieser AT blos stellt,verschwunden sind....aber wer weist was die zukunft bring.eines ist aber klar und sicher....es riecht nach gehirn wäsche was uns europäer vorgebracht wurde,gezwungener weise.alle reden nur mehr darüber,aber keiner interessiert sich wirklich mehr über seine wahre wurzel.naja,woher soll man die informationen nehmen ? aber AT und NT hat all die zeiten überlebt.komisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2014
  4. ankhbari

    ankhbari Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Steiermark
    wichtiger bücher europäische autoren,was über stäme,kriege,etc informationen niederschrieben....sind .... verschwunden.komisch.
    also wie soll man seine eigene geschichte erfahren ? nur magere informationen.aber das ist ja nicht wichtig.wichtig ist AT und NT die alles überlebt haben wie ein wunder.also warum sollen wir uns mit unsere eigene geschichte erfassen wenn auch AT mit fremde geschichten gibt,zwar betrifft uns nicht aber das spielt ja keine rolle.reden wir lieber über etwas was vieleicht 10% original ist....und streiten wir über deutungen und symbolistik...eigentlich über eine gestohlene geschichte was zum großteil nicht mehr die wahrheit entspricht.die quelle des AT war nicht babilon sondern die original bibel der geten.später kamen dazu ereignisse aus egypten,was aber nur egypter betraff oder egyptische götter die eingeeignet wurden...als eigene geschichten.
     
  5. Häschen

    Häschen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    501
    Lieber Wertekiller, du weißt, dass ich dich und deine Kenntnisse schätze und das auch mehrfach ausdrückte.

    Weshalb in aller Welt - sollte ich dich hier als "Idioten hinstellen"?
    Ich schrieb, der Beitrag war bei "Botschaft Jesu Christi", betraf aber das AT.
    Dort ist die Antwort nicht passend. Das war alles.

    Vielleicht ist dein Vorwurf nur deshalb entstanden, weil eine für dich überraschende Sicht auf das AT herauskam. Hast du dich mit der bisherigen Schulbildung idiotisch gefühlt. Da kann ich nichts dafür, sorry. Das passierte allen, mir ebenso. Deine Reaktion war human, und ich habe schon Schlimmeres damit erlebt!

    Schau, was ist daran schlimm, wenn bei der Befolgung der einfachen Erziehungsregel Besseres herauskommt:
    Kinder keine Bären aufbinden, nicht sie mit Ratschlägen fesseln, die Dummheit schlachten ...

    Ein herzliches Lachen wäre bei Isaak (wird, ja man soll lachen) durchaus angebracht ...

    Nein, aber genau das schrie nach mehr Erklärung und einer breiteren Basis.
    Es ist doch nicht DEINE Sorge allein.
    Danke, dass du die Gelegenheit für so eine Verbindung aufgebracht hast!
     
  6. Häschen

    Häschen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    501
    Werbung:
    Lieber Ankhbari,

    es ist toll, dass du so viel Wissen hier einbringst, aber du siehst das auf deiner Seite zu einseitig, weil dir wiederum das Wissen aus den anderen Völkern fehlt.

    Die Hyprboräer brachten große Geschenke an den Tempel in Delphi. Dort fand ich Hinweise bei griechischen Schriftstellern (leider nur gemerkt vor Jahren - wegen Hyperborea, von dem ich nicht wusste, dass es in Dacia lag).

    Die Lydier (Türkei, gegründet von Daken) haben Überlieferungen, dass sie auswanderten, aber zu dieser Zeit die große Brücke kaputt ging, weshalb das Volk der Daker geteilt wurde. Über lange Zeiten entwickelten sich die Hyperboräer getrennt. In Kleinasien (Türkei) entstand ein großes Reich mit dem fruchtbaren Land. Die Gebiete hinter dem Schwarzen Meer sind für mich undurchsichtig, zu lang war der "eiserne Vorhang" davor.
    Jedoch auf AT-Seite gibt es gute Hinweise.

    Die chaldäischen Geschichtsschreiber berichten im Auftrag von Alexander dem Großen Einiges, von dem erst im 19. Jahrhundert die Gelehrten Notiz nahmen. So wird erzählt, dass ein Mann aus dem 11. Menschheitsgeschlecht mit wenigen Leuten die Flut überlebt hat. Nach und nach siedelten sie wieder in den Ebenen und bauten Städte. Haran, das "unweit" der hohen Fünftausender liegt, nicht weit von der Quelle des Euphrats, wird als Heimat Abrahams genannt. Doch die Menschen hießen anders. Abram ist eine Lehre und man brauchte dazu die passenden Namen auch zum Beschreiben der Erfahrungen. In dieser Weise sind auch die Geschlechtsregister gehalten. Sie beschreiben vielerlei, weshalb dann auch die "Frauen" nicht in eine Gruppe "Getreidebauer" passten. Man wundert sich über die wenigen "Frauennamen".

    Die ersten Gesetze über die "Wunschregelung" kamen mit den Händlern, welche sich an den Routen um diese Gegend kreuzten und die Lehren nach Ägypten brachten, wo sie weiter entwickelt und verfeinert wurden. Alte Siedlungen entlang des Mittelmeeres hatten keine trennende Weltanschauung. Die entstand erst, als Ägypten die Schotten dicht machte und die Fremdarbeiter nicht mehr ziehen ließ. Schließlich kam die Befreiung mit Retourkutsche. Die fruchtbareren Länder am Zweistromland hatten nicht mit den Problemen zu kämpfen wie in Ägypten, bei dem die Wüste sich breit machte - wo Jahrtausende zuvor fruchtbareres Land war. Mitten in der heutigen Wüste finden sich Malereien mit großen Tieren.

    In der Zeit um 500 vor Chr. das du mit dem Erscheinen von Zamolxe verbindest, war der Trojanische Krieg. Es gab sehr große Unterschiede bei den Kulturen, und langwierige Kämpfe. Man meint die Geschichte von Troja erzählt ein Erzähler Homer. Historiker heute wundern sich, wenn die Kollegen aus ersten Jahrhunderten des Christentums - Homer in eine Tasse mit dem AT und NT geben. Zudem richtete "Daniel" die Situation auch in anderen Völkern, die früher schon mal das Wissen aus Ägypten hatten, Zoroastrismus, Thor, u.u. wird zu lang.

    Alexander der Große schaffte es schließlich den "Gordischen Knoten" zu zerschlagen. Die eine Seite der Daker hatte das AT, die andere die alten Überlieferung, was immer das auch blieb. Ab Alexander dem Großen 300 v.Chr. wurde die Bibel in Griechisch gezeigt. Es begannen verschiedene "Abgleichungen". Die Ptolomäer, die nach Alexanders Tod als seine Generäle in Ägypten regierten, gaben den Auftrag für die Bibelübersetzung. Sie hatten verwandtschaftliche Beziehungen zu Judäa und mit Rom.

    Die Ptolomäer waren Makedonen wie Alexander, aus deiner Sicht "Daken". Wobei die sich heutzutage nationalbewusst zeigen, mehr albanisch, heute diese Sprache sprechend. Die Sprache damals war Griechisch, das die ganze Kulturwelt prägte.
     
  7. Häschen

    Häschen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    501
    Das AT hat viele Orte und Geschichtsereignisse, geht von Äthiopien bis Persien, vom Nil bis zum Euphrat.

    Israel ist eine Lehre über Ehrlichkeit.
    Ägypter sind nicht in der Weise "ausgewandert", sondern sie beschreiben im Buch Mose die Erfahrungen von Expeditionen, Kriegen, Ereignissen und schildern als Bücher Mose Jahrhunderte Geschichte. Enthalten sind auch uralte Gesetze aus der Türkei /Syrien.

    Die Hethiter und Ägypter lagen im Krieg und erschreckten als furchterregende [Xati] ds heißt Furcht, aber auch, dass sie in Hütten wohnten. Mal hatten die einen die besseren Früchte, mal die anderen bessere Wagen, Pferde und Streitwagen. Die Ägypter lernten sehr schnell und wurden auch zu Schmieden. Die Herrscher wechselten - in vielen Farben gab es sie ... Die verbliebenen Statuen vieler Völkerarten zeugen davon, in vielen Hautfarben und Typen.

    Vorsicht mit den griechischen Bezeichnung. Die haben so viel durcheinandergeworfen! Eritrea ist ein Staat in Äthiopien, der die alte Lehre kennt, wie das Rote Meer. Von dort kamen ebenso Pharaonen, wie aus anderen Ländern.

    Das Eiserne Tor mag ein strategisch wichtiger Punkt sein, aber die Bibel spricht vom Wasser zu BEIDEN Seiten, durch das sie durchgingen. 2.Mose 14.22 Ds passt dann nicht, aber es passt zu einer Lehre, dass beide Seiten des Vielleichts (von Wasser maim) gestoppt werden, dass man durchkommt. Eines wird abgedreht, das andere aufgedreht, rechts und links.

    Pharao bekam seinen "Titel" durch Mose, eine Geschichte die mit Erfahrung und als Gesetz lehrte. Die erklärt pa ra - hier ist Freundschaft, pa ra hier das Übel und schildert einen "hartherzigen Pharao" die andere Seite sagt: "Freundschaft sei viel wert."

    Was du über das Verschwinden der Bücher meinst - ist tragisch. Wieso konnten so wichtige Geschichtswerke nicht allgemein zugänglich sein? Das AT und das NT blieb - vielleicht deshalb, weil es "eindeutig" das Gute für die Zukunft sagt und einen Teppich über alle Verfehlung legt.

    Da rede ich wohl wieder mit viel "???".
    Die Auslegung mit mehr Ebenen macht das möglich, mehr zu sehen.

    Doch momentan meint man sogar, dass ein Gott als fürchterlicher Unhold die Erde verdarb. Das kann doch wohl nicht sein - oder?
     
  8. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich


    Moses hat das Buch gestohlen? Wieso? Ich bin auf einen Bericht von Leuten, die auch in "Geos" über Moses geschrieben haben gestoßen. Anhand dessen glaube ich folgendes:

    Moses war ein Prinz von Kusch (heute Äthopien), der mit dem derzeitigen ägyptischen Pharao (Sethos) nicht einverstanden ist. Aufgrund seines Ranges kann er einem der ägyptischen Sklavenhalter verbieten einen Fronarbeiter zu verprügeln. Zusammen mit Rebellen kämpft er gegen Sethos, ist ihm jedoch unterlegen und floh mit seinen Anhängern, unterdenen sich auch midianitische Nomaden befanden, die ihn viel lieber auf dem ägyptischen Thron sähen. Auf seiner Flucht stößt er auf ein Wattenmeer, bei dem gerade Ebbe herrscht und sie schaffen es hindurch. Doch plötzlich kommt eine Flut und hindert Sethos Leute daran Moses nachzujagen.

    Als letzterer merkt, dass er seine Verfolger abgehängt hat, machen sie eine Rast. Am Abend zieht ein Gewitter auf und da ja von Ägypten bekannt ist, dass es Bäume nur bei Oasen gibt schlägt der Blitzt halt in einen Busch ein. Was ich noch nicht erwähnt hatte, dass Jahwe die midianische Version von Zeus ist.


    Eine andere Version, die auch in der Geschichtsschreibung "beliebt" ist, geht so:

    Ägypten führte eine Zeit lang Krieg gegen den König der Hyskos, ein Stamm, der Ägypten übernehmen wollte. Pharao Amosis besiegte den König, die Hyskos flohen und Amosis wurde zum Nationalhelden erklärt. Da die Hebräer mit den Hyskos verwandt waren wurden sie nun versklavt. Prinz Amosis II weiß darum und will den Sklavenhandel aufheben. Deshalb kommt es zum Bruch zwischen beiden. Amosis II schickt einen Söldner mit der Aufgabe die Hebräer aus Ägypten hinauszuführen.
     
  9. ankhbari

    ankhbari Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Steiermark
    Erythrea kenne ich auch das in afrika ist.hier handelt sich um erythia...orfeus war ein traker und wird nicht über eritrea aus afrika sprechen was vieleicht damals in seine zeit gar nicht gab,sonder klar das er über erythia sprach in seine gegend und was nahe hebru lag wo der stam sion mit Moses ( aus Moesia ) vorbei ging.

    liebe Häschen,heiliger bücher wurden immer codifiziert damit kein fremder oder feind sie lesen kann.nur die ausgewählten bzw. eingeweihten konnten sie lesen aber auch nur mit hilfe von verschiedene code.die getische bibel und der getische code wurde von Mose mitgenommen.darum war diese erreignis ein große ärger.alle stäme ihre priester entwikelten mit der zeit eigene code.es gibt einige codex was wir noch immer nicht übersetzen können.das war so um die informationen zu schützen.siehe auch heute der Rohonczi codex.ein dakischer text mit 150 caracteren.

    die getische bibel wurde anhand von getische code dann von Mose übersetzt das war die erste übersetzung was nachher ,wieder übersetzt wurde und kopiert.das ist die quelle von AT ,wieviel davon noch original ist,ist fraglich !

    es gibt einige hieratische schriften die codifiziert wurden.mehrere wissenschaftler haben es versucht anhand von verschieden codex sie zu entziefern.
    das buch von tudor diaconu,geheime schrift ist ein wahre licht was diese informationen betrifft.aus einige solche codex konnte man entziffern zb. das die adamische sprache die rumänische sprache ist,die älteste sprache der welt.genau so konnte man erreignisse entzifern was unser welt grundlegend beeinflußt haben.die veden etc, konnte man informationen entziehen mit hilfe diese codex.

    darunten kommen mehrere codex , auch moses sein cod , bzw. der hebräer.sie hiesen so nach der gegend wo sie stamen,nähmlich hebru-hebrus aus serbien.gehörten den stam sion aus klan IO.was bedeutet das auch ein könig oder hohe priester hatten....Moses.IO war die bezeichnung für hohe priester was zugleich auch könig war,bzw. eingeweihter.
    edgar cayce sagte auch das die arche noah nicht auf ararat ist sonder in rumänien auf rarau...auch das konnte man heraus bekommen aus diese geheime sprachen.also stimmt.
    nun die ebraische codex wurde in Slon geboren,Siriu,wo die Helis festung stand,helis festung oder der sitz der sonne....dort wo dromikethe den lisimah besigt hat.man kann das istrita sapoca identiefizieren,die geschriebene stein von bolliac,erste dakische alfabet.alle buchstaben eines alfabet sind auch schlüssel die wiederum integrierte informationen haben.eine info aus diese heilige siegel zb. AA haat mit genesis zu tun.also vaaeik = 5342-2-1 : keia A = AA=F
    nehmen wir den ebraische alfabet.in dieser wurde der geburts ort entziefert und andere infos was mit erreignisse aus AT zusammen kommen.

    als israel gott besiegte wurde eigentlich übermittelt das sie den getische code geknackt haben von dseus höchste gott.in trakia war zuerst der ausdruck dseus für gott,wo in rumänische sprache noch gibt als dumnezeu.aus diese codifizierte texte kommen wichtige informationen aus. von dieser gegend siriu nahmen die erbreär der name sion mit.
    die geten reklamieren diese diebstahl.
    der text ist:

    omicroncmi
    cdeasupral
    uiomicrona
    postrofiot
    asigmaroal
    faetaaccen
    tuatlambda

    nach entziefern kam,Sion COC ISRAEL rupsa,dosi CRONICU; a fost oprit o sigla sacra,face actu:ANTET ADAM alb.
    also sion hat eine sigel gestohlen ,die ebreische sprache hat die rumänische sprache als start gehabt wo wörter einfach gedreht wurden. so zb SOD kommt von dakische dos was verstecken bedeutet...alte rumänsiche volks sprache.

    weiter gehts:

    sioniorudo
    simafostso
    gafaceactu
    aadamaalb

    also,actu eac gafa ADAM alb ( weiss )

    soduricimi
    omisaeacga
    faadama

    also , siriu dosi ( versteckte ) coc fag sima dama aaa E.

    ddosicocfa
    gsimadamaa
    e

    also,SOD fac COD iama mag damei

    sodooiamam
    agg
    sodogg

    also,SOD ( verstecken ) COSIA ( das war damals wie vatikan heute für daker,also helliger stadt , cozia gibts noch immer in rumänien )( also von cosia wurde gestohlen ) GAMA G, Sod GOG. also sehr wichtig gama G ist die 7 buchstabe in sprache-gama-,wurde von GOG also von geten in cosia gestohlen.diese geheimniss wurde vor gog versteckt.
    nicht zu vergessen das buchstabe G also 7 sehr wichtig ist.denk an septuagita,etc....man versteht jetzt noch besser warum die hebreär die bibel autoren sind.( behaupten )die bibel was in hebreisch codifiziert wurde ist septimal....alles klar ?

    der geter Moses und das stehlen der getische bibel.

    ebraische sprache :

    etacmicdea
    svpralviet
    aepsiloncm
    icdeasvpra
    iviepsilon
    betaroalfa
    iotatremas
    deasvpralv
    iiotacappa
    etaaccentg
    ravdeasvpr
    alvietapie
    taomeganii
    etaaccentv
    atvirgvila
    etascvlcat
    deasupralv
    ietasigma

    also,daca citim: evreul,spita SION pleca-Moise daru Api spui,El Io´n alfabet orar matematic-prada Seului,apoi capta-n acte GET; acu rupsa,arde PALIA ,uite e Enigma Nucet,acte avui Altar GET.DAC,actul Sarmisegetusa Apulia.
    nun auch rumänisch ist ein cogtail all das, aber der text ist klar um was sich dabei handelt.die spezialisten können immer mehr verstehen und weitere inhalte herausfiltern,so sind die informationen vollständig endstanden.
    also der stam sion hat die geter geklaut einfach gesagt.moses war ein geter aus klan IO,also ein hohe priester oder ein eingeweiter.moses das geschenk des wassser,oder aus wasser erhoben.ca 1230 v.ch.
    moses gibt selber zu all das.

    wieder lange codetext ich schreibe es nicht mehr,daraus kam aber.

    SION-cor MOISE -capul daru Kiron MOISE-i Moga IPUSER,mos inalt,mai cugetam de lup,casta stie Raiul.Alma GUG ,raiu PONS scriu concis : Luca-l duse,PRAVILA LUP SION.dann weitere text, Sidonul DAN ,scriu kiron,ars MOISE gama.liste LUP GUG umpleti sens nou-dus IO SION.
    dann andere text dazu,Magi-Dunare-SION.
    SIMV-schlüssel und ein name was in andere texte auch vorkommt.

    also Moise hat geklaut dann mit sein stam Sion ist entlang der donau gegangen,etc.....

    diese codex texte ergeben sehr viele informationen,zb über Jesus,ab.ram,cain was aus caieni stamt und abel aus arges,rumänien,adam und eva...alles.

    nochmal das AT wurde aus getische bibel gemacht,entziefert mit den getische code...aber tausendmale übersetzt und kopiert,großteil davon ist nicht mehr korrekt.die korrekte informationen muss man an die quelle suchen,das ist dacia.
    die verschwörung gegen geten war klar,man müsste all diese spuren wischen nur so konnte man behaupten das die bibel hebreär gehört oder von die geschrieben wurde.das ist falsch.die bibel wurde von pelasger in trakien geschrieben und beinhalte informationen über der anfang der menschheit in transilvanien und dobrogea,über adam eva,liliat,etc-götter.

    liebe häschen ich glaube wir sind zu klein um all das zu erfassen....lerne rumänsich das ist alfa gama riga daksa.also wie in pelasgischer text steht,das ist die mutter sprache alle sprachen.dann wirst alles verstehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2014
  10. ankhbari

    ankhbari Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    warum gibts in egypten überhaupt keine aufzeichnungen darüber ? man hat sogar all das was du erzählst blos gestehlt als lüge....nur diese original bücher sind verschwunden,komisch oder ?

    einziger text in egypten was existiert über hebreär wurde von Meneptah geschrieben,er war der 13,te sohn von ramses 2.er schrieb folgendes.

    wir haben Tehen zestört,
    das land der hititen ist in frieden wieder,
    geraubt wurde der canaan und seine bosheiten,
    zestört wurde Askolon
    erobert wurde Gezer
    Yenoam gibts nicht mehr
    Israel ist eine ruine,sein stam wurde ausgerotet
    Palestina ist wie eine witwe geworden und ohne schutz vor Egypt.

    wie du siehst es handelt sich um mehrere länder,wobei canaan eigene land ist,palestina und israel genau so.
    das ist das einzige was du in egypten über israel findest.kein exodus,kein moses....NICHTS.

    Moses war ein get-daker,pelasger,weisse haut ,große gestalt so wie alle pelasger oder traker.sein stam sion genau so.der name hebreär haben bekommen aus der gegend wo sie stamen,das ist hebru oder hebrus in serbien.sion von slon-siriu....
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen