1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"aus versehen erleuchtet" ? ^^

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Rabe783, 16. Februar 2011.

  1. Rabe783

    Rabe783 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Hallo Alle =)

    Nach dem ganzen mitlesen seit langem musste ich mich heute
    doch auch mal bei euch anmelden...

    Ich bin schon lange "esoterisch" interessiert aber naja bis jetzt
    war ich eher sagen wir mal unbegabt ^^
    Hat einfach nix "funktioniert" (ich hoffe ihr wisst wie ich das meine)

    So

    jetzt dazu warum ich mich doch angemeldet hab....

    jetzt hab ich auch mal was zu erzählen =)
    und vllt kann mir jemand erfahrenes iwie helfen (hoff ich)


    Also ich erzähl einfach mal und hoffe auf anregungen =)

    kurze vorgeschichte:
    ich war immer sehr auf verstand ausgelegt und gegen alles was man nicht beweisen kann
    aber ich wusste schon immer das es "etwas" gibt...

    dann hab ich schamanismus entdeckt aber es "ging" nicht....
    (habe mich auch mit vieeelem anderem theorethisch auseinander gesetzt, da mir mehr nicht möglich war)

    Meditation hab ich mit sehr viel übung hinbekommen
    fand ich auch super und benutze ich auch noch oft (im alltag)

    weil aber alles andere nicht "funktioniert" hat
    habe ich dann resigniert und es auch nicht mehr probiert...


    ich konnte nichts visualisieren.... NICHTS...
    also auch träume waren sehr sehr selten

    ich hatte angst vorm rausgehen bzw vor anderen menschen, oder ehe was sie von mir denken könnten ^^
    (hatte mir eigentlich schon selbst lange ne sozialphobie diagnostiziert und mich damit "arangiert" )

    ich könnt noch millionen sachen sagen...
    aber sagen wir einfach mal mein leben war kacke =)

    (also nicht wegen der äusseren umstände, da ist alles ziemlich ok, aber ich war trotzdem immer hmmm traurig / unglücklich...)


    jetzt aber zur geschichte (falls noch jemand mitliest^^)


    es sind iwie sehr viele dinge schnell hintereinander passiert


    - ungewollte medikamentenwechselwirkung

    also ich hab schon aufgepasst und wusste um die gefahren und was ich nicht nehmen darf
    aber an den wirkstoff einer zahnarztspritze hatte ich nicht gedacht...

    auf jeden fall äusserte sich diese nebenwirkung in naja also der schlauste vergleich der mir
    einfällt wäre ein 9 tage anhaltender lsd trip (hab keine ahnung von lsd aber so würde ich es mir vorstellen^^)
    da bin ich dann einigermassen durchgekommen aber war schon recht durcheinander....

    -ein paar tage später (hört sich blöd an ich weiss) habe ich mir an meinem sehr knusprig gebratenen essen die speiseröhre
    verletzt...

    ich habe blut erbrochen aber ich wollte nicht ins krankenhaus....
    ich hab gemerkt wie ich langsam "müde" und "kalt" geworden bin...
    ich hatte das gefühl ich muss schnelle allen noch auf wiedersehen sagen...
    ich wusste ich darf nicht einschlafen wenn ich nochmal aufwachen will....
    ich wusste es ganz sicher....


    offensichtlich habe ich es aber dann doch überlebt...


    Die eigentliche sache ist ja jetzt:

    Irgendwas hat sich verändert !!!


    -Alle meine Blockaden sind weg (die haben mich ausgemacht =( )
    -Ich bin nur noch am grinsen
    -ich "kriege" Zeichen (sehr viele)
    -eine sehr fragwürdige vision (falls es eine war)
    -alles verrückt ^^


    ist grad etwas schwer für mich, mich in dieser vllig neuen, freien Situation zurecht zu finden...

    hab dann auch viele sachen im inet gefunden und unter anderem auch
    das buch von eckart tolle (schreibt der sich so? und hat er mehrere bücher? wahrscheinlich^^)
    und da standen sehr viele dinge/übungen drin die ich iwie aus zufall schon konnte seit meinen erlebnissen...
    übungen um das zu lernen das ich nicht mehr lassen konnte auf einmal =)


    is ja alles ganz super bis hier hin bis auf das 2 mal fast sterben =)

    es überfordert mich iwie ein bisschen...

    ich wollte eine weiterentwicklung und hab auch hart dran gearbeitet
    aber so nen holzhammer von hinten auf den kopp... naja ^^


    SO
    jetzt aber wirklich zu dem was ich eigentlich will lol


    ich hab erstens mal nen problem mit meiner freundin...
    am anfang fand sie es witzig und hat spässe gemacht "JAJA du bist erleuchtet jetzt"
    aber jetzt wo sie merkt das ich wohl so bleiben werde ist sie etwas doof

    sie missinterpretiert mein "glückliches" Grinsen, sogar wenn sie mich anschreit als ob ich mich über sie lustig mache... =(

    sie hat auch angst weil ich sie jetzt nicht mehr "brauche" (sozialphobie)


    meine mutter (christlich) freut sich total das es mir jetzt besser geht
    (weil ja ihre gebete erhöhrt wurden) aber jetzt lass ich mich ja vom teufel
    verführen mit so nem "esoterik-zeugs","das geht nicht mit rechten dingen zu" =)

    das schwierigste ist aber eigentlich das ich nicht weiss wie es jetzt für mich weitergeht....


    also so wie ich das so verstanden oder mir zusammen gereimt habe bin ich jetzt "gegenwärtig"...
    das ist das tollste gefühl das ich je erlebt habe (naja ich war vorher auch blockiert)

    ich finde es echt toll und versuche es aufrecht zu erhalten
    aber meine "umwelt" (freundin,mutti,freunde) finden mich sehr teilnahmslos
    und denken ihre probleme wären mir egal, weil ich auf ihre angriffe, jammern, probleme
    immer mit einem lächeln reagiere und denke "diesem armen mensch geht es echt schlecht, ich schicke ihm "gute energie"
    und sage was nettes oder halt mein maul =)

    das ging einfach alles zu schnell....

    ich kann das alles nicht einschätzen...

    zum ersten mal in meinem leben bin ich frei...

    ich weiss einfach nicht was ich an mich ranlassen soll / muss .....

    es ist toll "über allem" zu stehen aber ich will ja meine freundin nicht "unten" stehen lassen =(


    Wirklich sehr fragwürdig von einem tag auf den anderen sein leben auf den kopf zu stellen
    wo man sich doch grad dran gewöhnt hatte so böse und anders zu sein
    und auf einmal ist man "erleuchtet" (hihi) und kann alle lieben.....

    ich konnte vorher NIEMAND lieben und hab mein leben gehasst und auf einmal bin ich glücklich =)

    ich weiss nur iwie nix damit anzufangen so blöd sich das vllt anhört ^^

    meine freundin ist unglücklich, ich weiss nix damit anzufangen, meine mama steht bestimmt bald mit nem exorzisten vor der tür =)

    und ich bin der einzige der weiss das es genau das richtige ist !!!

    ich wollt es schon wieder aufgeben und wieder "böse" werden nur für meine freundin...
    "böse" mochte ich auch ^^


    naja ich hoffe mal es hat üerhaupt jemand lust das alles zu lesen
    falls ja dann DANKE =)


    freue mich über denkanstösse


    ciao RABE
     
  2. Rabe783

    Rabe783 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Hessen
    hui ist ja ganz schön viel geworden =)
     
  3. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Ich glaub's dir und musste beim Lesen viel Lächeln. Erinnerte mich an was.

    Tipps kann ich dir leider dazu keine allzu brauchbaren geben.

    Ändern kannst du's ohnehin nicht. Wachse hinein, genieße, was schön ist, versuch' es irgendwie mit deinem Leben in Einklang zu bringen und verlier' nicht ganz die Bodenhaftung. Würde ich meinen.

    Wünsche dir aber alles, alles Liebe.

    Danke für's Teilen. :umarmen:
     
  4. Traummond

    Traummond Guest

    Hallo Rabe783,

    ich mußte schmunzeln, als ich Deinen Beitrag gelesen habe. Hätte sich Deine spirituelle Entwicklung langsamer vollzogen, hättest Du Dich nach und nach darauf einstellen können. So aber hast Du die "volle Dröhnung" auf einmal bekommen und bist natürlich verständlicherweise verwirrt.

    Mach Dir keinen Kopf, es fühlt sich für Dich stimmig an, also ist es das auch.

    Aber Faydit hat schon Recht: Nicht die Bodenhaftung verlieren. Gehe viel raus in den Wald oder arbeite im Garten (ja ich weiß, momentan wetterbedingt etwas ungünstig) oder sonstiges in der Art.

    Mit der Zeit wird sich die Balance einstellen, die nötig ist, damit Du zwar Deine spirituelle Entwicklung genießen und einsetzen kannst, andererseits aber auch in der Lage bist, den normalen Alltag damit in Einklang zu bringen.

    Ich wünsche Dir alles Liebe,

    [​IMG]

    Traummond
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Interessante Geschichte...

    Wenn Du wirklich "erleuchtet" bist, und ich kann mir schon vorstellen, dass Du zumindest einen ziemlichen Bewusstseins-Sprung gemacht hast, dann ist Deine momentane Situation möglicherweise nicht mal unnormal. Ich habe einiges gelesen und recht oft wurden Menschen sehr überrascht und waren zuerst einmal überfordert. Eckhart Tolle ist ja ein Beispiel dafür. Byron Katie ist ebenfalls ein Beispiel.

    Es gibt noch ein besseres Beispiel, nur fällt mir der Name gerade nicht ein. Der Mann hatte einen Autounfall und erwachte "erleuchtet" aus dem Koma... und kam damit erst mal gar nicht gut klar. Mittlerweile ist er eine Art Lehrer und hat 2 (oder mehr.. ) sehr gute Bücher geschrieben.

    Ah... fällt mir gerade ein. Om.C. Parkin
    Das Buch hier, könnte vielleicht was für Dich sein:
    http://www.amazon.de/Die-Geburt-Löw...=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1297845616&sr=1-1

    Bei vielen war übrigens die erste Erfahrung zwar von ihnen selbst als eine Art Erleuchtung gedeutet worden, aber erst danach kam der richtige "Schlag"... die wirkliche Erleuchtung. Könnte Dir also noch was bevorstehen was weitergeht. ;)
     
  6. Rabe783

    Rabe783 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    huhu

    gut das ich mich getraut hab zu schreiben =)

    und danke fürs lesen...


    @ faydit

    erinnert dich an was? =)

    is ja noch die frage ob ich es ändern kann...
    ist ja net so das ich net mehr anders kann...
    (oder doch?)

    hihi ja ich geniesse es wirklich nur iwie scheint meine umwelt
    das nicht so zu mögen ^^

    ja das mit der bodenhaftung ist schon sinnvoll, ich hab mich auch schon
    selber gewundert warum ich so ne lust hatte am fluss spazieren zu gehen
    aber ich "musste"

    läuft ^^

    @ traummond

    ja wenns langsamer gegangen wäre.....
    (hatte mich eigentlich schon auf jahrelange arbeit eingestellt
    und wollte es ja eigentlich auch^^)

    naja jetzt isses eben so....

    und ich glaub ich finde es am wenigsten "schlimm"
    ist nur etwas schwierig alle zu überzeugen das man auf einmal
    nen anderer (besserer) mensch ist =)

    das war wirklich die "volle Dröhnung"....
    und net nur von 0 auf 100
    eher von -50 auf 100 ^^

    @Condemn

    also das "erleuchtet" kommt nicht von mir ^^

    hast das schon sehr gut erkannt
    aber das da noch mehr kommen könnte habe ich noch nicht bedacht
    mir reichts grad kurz erstmal =)




    Naja aber wenn schon 2 leute drüber schmunzeln können
    kann es ja net so schlimm sein =)

    ist ja eigentlich auch ne schöne sache nur so überrumpelt zu
    werden und alle gucken dich an wien irren wenn dus erzählst ^^


    danke danke

    RABE
     
  7. Nightingale

    Nightingale Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    957
    Ort:
    Berlin
    Moin Rabe783,

    ick hoff natürlich du packst das auch so, aber falls du Fachärztliche Hilfe in Anspruch nehmen willst, such Dir eine/n PsychiaterIn das sich mit Dissoziativen Störungen und Traumata auskennt, das tun nicht alle.
    Ansonsten PsychologIn mit Schwerpunkt Traumata.

    Hatte sowas auch schon. Laß Dir keinen esoterischen Mist erzählen was das jetzt wär "bedingungslose Liebe" z.B.
    Klar, fühlt sich völlig fluffig an der Zustand.
    Dabei ist wichtig, daß du grade jetzt auf deine Gesundheit achtest, das normale Leben geht weiter, auch wenn man nicht drauf achtet.
    Kannst du schlafen? Genug Schlaf ist das allerwichtigste(!!!), egal wie sehr es so scheint, man bräuchte keinen mehr, falls es so scheint.
    Auf die Nerven ausgelegte Ernährung (Vitamin B, Zink, Aminosäuren; Eiweiß->besonders abends, Kohlenhydrate (Kartoffeln, Getreide,)
    Möglichst wenig Mais.
    Ansonsten die Nahrungsmittel, die man bei MAO-Hemmern weglässt, mal ne Zeitlang reduzieren.

    Wenn das das ist was ich denke was es sein könnte, ist das echt ähnlich wie bei LSD. Kannst vorsichtshalber die
    Safer-Use-Regeln für LSD drauf anwenden.

    Und nicht vergessen:
    Alles was bisher im normalen Leben nicht ging geht jetzt auch nicht in echt und wenns Dir doch so scheint, ist es die Trance.
    Sollten Syncronizitäten auftauchen.. kurz registrieren, nicht weiter drüber nachdenken, dran vorbeigehen.
    Wenn du wieder aus dem Zustand raus bist, hast du genug Zeit zum nacharbeiten.
    Das wichtigste ist, daß du einfach besonnen bleibst.

    Was noch helfen kann: Malen, mitschreiben, spazierengehen, essen, ganz normale Tätigkeiten und ganz normale Themen.

    LG Nightingale
     
  8. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Sagen wir, mich traf der Blitz wohl auch mal ein wenig aus heiterem Himmel. War anfangs ganz toll, später nicht mehr so. Und ergab doch vor allen so einige Probleme mit der Realität. Nur, damals stand ich damit ziemlich alleine im Regen. Mögen aber auch noch andere Faktoren mitgespielt haben.

    Wie schrieb ich dann mal:

    Erleuchtung ist, wenn dir der Himmel auf den Kopf fällt.
    Erwachen ist, wenn du dich davon wieder erholt hast.

    Hebelte mich doch ziemlich aus. In vielerelei Hinsicht. Und überrollte mich auch, eher wie eine Lawine. Konnte gar nichts dagegen tun. Lange.
    Langsam wird's wieder "normaler".

    Wobei das alleine wohl auch noch keine Erleuchtung wäre, würde ich meinen. Sehe ich ja bei mir. Bin ich erleuchtet? Nee, kann ich selbst nicht so sehen. Hatte eben, neben anderen, einmal eine ganz besondere Erfahrung. Und bin immer noch am Verarbeiten. Versuchen zu verstehen. Manchmal läuft's besser, dann wieder weniger.

    Los wirst du das wohl nicht mehr. Wie du damit umgehst, daran kannst du wohl doch ein wenig "arbeiten".

    Tu das. Dass die Umwelt damit Probleme hat, klar. Ist für die völlig unverständlich, unglaubwürdig,...
    Wäre als ob du eines Morgens aufwachst und deine Haut wäre blau. Anders eben. Plötzlich. Einiges zumindest. Oder auch alles.

    Find's toll und mutig, dass du's erzählst. Klingt authentisch. Kommt auch eine schöne Schwingung rüber, finde ich.
     
  9. johsa

    johsa Guest

    Hallo @Rabe

    dein neues Lebensgefühl freut mich sehr für dich
    die Antwort auf deine Fragen hast du dir selbst schon gegeben:
    nur du allein weißt, welche Wege zukünftig die richtigen sind, dein Gefühl weist sie dir
    versuche einfach weiterhin, dieses aufrecht zu erhalten,
    solltest du dich wieder mies fühlen, weißt du, daß du mal eben vom Weg abgekommen bist
    also ganz einfach, oder?

    wenn da nur nicht die Bedürfnisse und Ansprüche der Familie/Freunde wären ...
    jetzt mußt du entscheiden, auf welcher Basis diese Ansprüche beruhen,
    wieviel Liebe oder Eigennutz dahinter stecken und darfst dabei nicht vergessen:
    nur du allein weißt, was gut für dich ist



    Eine Erleuchtung, die einen von jetzt auf gleich zum 'Erleuchteten' macht, gibt es nicht.
    So wie jede Pflanze und jedes Lebewesen langsam wächst und reift, so erwacht auch
    unser Geist nur Schritt für Schritt von Erkenntnis zu Erkenntnis.

    Stell dir vor, unser Körper besteht aus einer Unzahl von Lämpchen, die allesamt ausgeknipst sind
    und plötzlich wird eins eingeschaltet und gibt dir Licht, wo es zuvor noch dunkel war.
    Von diesem Moment an werden sich auch andere Lämpchen nach und nach einschalten
    und in dir wird es zunehmend heller werden.

    Eins dieser Lämpchen ist in dir hell geworden.
    Wenn du auf deinem Weg bleibst, wird es immer heller werden mit der Zeit.
     
  10. Rabe783

    Rabe783 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    huhu nightingale

    ähm

    weiss jetzt net so genau woran du denkst aber ist ja auch net so wichtig....
    (obwohl mich interessieren würde wovon man das noch so bekommt ^^)

    also ich werd mir jetzt nochmal gedanken machen...
    am anfang ( die ersten 3 tage ) wars echt etwas knapp vor klapse oder sowas

    aber das "wirre" hat sich wieder gelegt, muss mich jetzt nur an MICH gewöhnen...

    schlafen tu ich besser als vorher =)
    Vitamine hab ich schon =)

    jetzt muss ich nur noch rausfinden ob ich verbessert oder verrückt bin ^^


    Rabe

    PS es gibt safer use regeln für lsd?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen