1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aus ungezählten Depri Phasen

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von voice, 15. November 2005.

  1. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Werbung:
    Aus meiner "Klamottenkiste"

    Er torkelt durch die engen Gassen, wieder mal die Nacht zum Tag gemacht.
    Wollt seinen Kummer ertränken....
    Durch irgendwie wollts nicht recht funktionieren heut.
    Panischer Griff in die Tasche, doch zutage nur kommt
    die leere zitternde Hand.
    Kein Geld mehr keinen verfluchten Groschen
    Verdammt ohne Moos nix los ohne Zaster keine Laster
    Ahhhh die Seele heult auf in ihrer Qual
    will benebelt werden will vergessen will verdrängen
    Rauschen dringt nun an seine Ohren
    der Mond spiegelt sich im brackgen Wasser
    das genüßlich an das Ufer schmatzt
    der Hafen er hat den Hafen erreicht
    Schritte schlurfen über alte Bohlen hinaus auf den Steg
    Was willst du hier schreit sie
    hier gibt es nichts zu saufen
    willst du ins Meer dich stürzen
    nur zu du feiges Aas dann ist endlich Schluß
    Jedoch sie nicht gerechnet hat mit dem großen Plan
    des stillen Herrn dort oben
    oder wars gar ein Zufall ??
    doch nein nein nein Zufälle gibt es nicht
    welcher schnöde Geist glaubt schon an Zufälle..??
    der schlurfend Gang ihm zum Verhängnis wird
    hart schlägt er hin
    rote Blumen blühen auf etwas knackt in seinem Kopf
    kurze Stille Schwerelosigkeit....
    angenehme Kühle macht sich breit
    Er sinkt sehr schnell denn nicht ein Muskel zuckt
    Nicht lange währt der Todeskampf
    zu lange schon die Seele auf Erlösung hofft
    die Dunkelheit ihn in die Arme nimmt
    doch irgendwann ...kommt der helle Schein
    immer schneller immer schneller
    Bilder eilen stürmen auf ihn ein
    die letzte Frau der letzte Schnaps der erste Job
    Eltern, der erste Joint der erste Fick
    Verdammt wo war der Knick wo fing es an ??
    Was zerrt an seinem Arm ein Hai der Tod ??
    die Bilder reissen ab
    Licht schneidet ihm in die Augen in die Seele
    etwas schlägt in sein Gesicht
    He du Wixer hörst mich nicht
    dröhnend schlechter Atem wird in sein Gehör gerammt
    Wortfetzen wirbeln durch den Raum Sperrstunde
    Zechpreller du Arsch mach dich vom Acker
    sein schlaffer Körper wird emporgerissen
    eine Tür geht knarrend auf
    Hafendampf schlägt ihm entgegen
    gestossen getretten küsst er Gottes Boden
    Er torkelt durch die engen Gassen, wieder mal die Nacht zum Tag gemacht.
    Wollt seinen Kummer ertränken....
     
  2. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    was kurzes...

    Der Stich von scharfen Zungen
    geht oft tief unter die Haut,
    mancher braucht gar lange bis er sie verdaut
    Schnell dahingesagtes Wortgewusel
    von Menschen die nicht überdenken
    wohin sie ihre Worte lenken.
     
  3. Bigenes

    Bigenes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    2.939
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Wohlige Atmosphäre. Rund um die Uhr Betreuung. Vertrautheit. Fürsorglichkeit. Hilfsbereitschaft. Güte. Umsichtigkeit. Keine Grenzbereiche. Alles geht nahtlos ineinander über. Offene Räume, für alle überschaubar. Integriertheit. Keiner fühlt sich ausgeschlossen. Heilsame Stille. Keine Hast. Bedächtige Bewegungen. Liebevolle Helfer. Eine runde Sache. Schneeweiße Räume. Schneeweiße Betten. Und die Schwestern in schneeweißen Gewändern. Heilung IST.


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen