1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aus meiner Rabenfeder

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Janka, 8. Januar 2012.

  1. Janka

    Janka Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Dort, wo die Hoffnung zuletzt stirbt
    Werbung:
    Manche meiner Nächte verbringe ich damit, meinen Gefühlen Worte abzupflücken und diese in ein kleines Buch zu kritzeln. Eigentlich gebe ich sie nicht aus der Hand, aber euch würde ich gern daran teilhaben lassen.

    Über Rückmeldung würde ich mich freuen, ich werd in den nächsten Tagen, Wochen, immer ein paar einstellen. Das hier entstand gerade während des Schreibens.

    Eistropfen

    Wieder fällt ein Tropfen in mein Herz
    Klirrt leis, ganz leis ein Scherbensplitter
    Lang gebrochen war das Eis
    Das unter deinem Bilde zittert
    Und nicht verstehen kann, den Schmerz

    Ein kurzes Lied warst du, von deinen Händen
    Kam alles, was die Finsternis bezwang
    Doch ist meist blass
    Geborgtes Glück, selbst wenn es hell erklang
    Und auch die kühlen Vollmondnächte enden


    (in Erinnerung an C.)
     
  2. dulcina

    dulcina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2011
    Beiträge:
    629
    Ein leiser Seelensplitter,
    berührte hier mein Herz.
    Ich fühle auch wie bitter,
    tief sitzt hier der Schmerz.

    Wie wichtig hier ein Schimmer,
    der stille Hoffnung regt,
    auf dass er sich für immer,
    segend in dein Herz dir legt.

    Drück dich lieb :)
     
  3. Janka

    Janka Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Dort, wo die Hoffnung zuletzt stirbt
    Lieben Dank dir, dulcina:umarmen:
     
  4. meinschatz

    meinschatz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    3.410
    Ort:
    Irgendwo zwischen Himmel und Hölle
    Wunderschön Janka .... :umarmen: :kiss4:
     
  5. Janka

    Janka Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Dort, wo die Hoffnung zuletzt stirbt
    Ich danke dir, meinschatz :kiss4::umarmen:
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Sehr schön...:danke:
     
  7. Adamas

    Adamas Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Salzburg
    Du zeigst sehr viel Gefühl
    und schöne Gedanken.
    Nur weiter so!

    :danke::umarmen:

    lg Adamas
     
  8. Sonnensüchtige

    Sonnensüchtige Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.358
    Ort:
    In der Nähe von Nürnberg
    Total schön! Du sprichtst auch mir aus der Seele damit :)
     
  9. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Wirklich sehr gefühlvoll ! Weiter so und danke fürs teilhaben lassen!

    LG Asaliah:)
     
  10. Janka

    Janka Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Dort, wo die Hoffnung zuletzt stirbt
    Werbung:
    Ganz lieben Dank euch und...:umarmen:

    Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. :danke:

    Hier malwieder was neues, ich konnte nicht schlafen, weil ich mir wieder den Kopf zergrübelt habe (danke meinschatz, daß du dieses Violinenstück eingestellt hast, es hat etwas sehr beflügelndes an sich :kiss4:):

    Gedanken einer Winternacht

    Die Nacht hat sich herabgesenkt
    In samtenstillen Flügelschlag
    Verschluckt das letzte Licht vom Tag
    Dem still der erste Stern gedenkt

    Und wieder friert es meine Seele
    Wie immer, wenn die Nacht den Tag verschlingt
    Und kein Bild an mein Aug mehr dringt
    Nur du, als meine kalte Hölle

    Erinnerst du, die Zeit als leben
    Noch träumen hieß? Und Sternenglanz
    noch unterm dunklen Wimpernkranz
    Mit deinen Augen konntest geben?

    Mein Herzblut weinte ich um dich
    Es färbte rot die letzen Rosenblüten
    Die die Erinn'rung noch behüten.
    Tritt durch die Dunkelheit das erste Licht...
     

Diese Seite empfehlen