1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

aus einem früheren leben?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von mario, 11. Januar 2014.

  1. mario

    mario Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2009
    Beiträge:
    31
    Ort:
    salzburg stadt
    Werbung:
    hallo

    ich war vor längerem schon mal hier, aus einem sehr tragischen grund und mir wurde damals sehr geholfen.

    nun bräuchte ich wieder hilfe.
    diesmal aber aus einem sehr sehr erfreulichen grund.

    vielleicht kann mir jemand helfen.

    am 23.6.2012 habe ich meine jetzige verlobte kennen gelernt.

    es war total "schräg" positiv gesehn.
    haben uns von der ersten sekunde an verstanden als ob wir uns schon unser ganzes leben lang kennen würden.
    über die gleichen scherze gelacht.
    es war so als ob einer einen satz beginnt und der andere ihn beendet.

    in den letzten 1 1/2 jahren stellt sich mir immer wieder die selbe frage...

    ich frage mich seit langem ob wir uns aus einem früheren leben kennen.

    kann es sowas geben?
    kann man sich auf der welt nochmal begegnen?
    warum? waren wir damals noch nicht fertig?

    fragen über fragen.

    ich hoffe so sehr daß mir/uns jemand antworten geben kann.

    danke

    mario
     
  2. JohannB

    JohannB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    1.059
    hmmm... das könnte noch oft passieren. Ist wie ein Ringelspiel. Wenn man als Kind auf soetwas sitzt, nimmt man das drehen gar nicht so wahr, bis man sich dann ein etwas erinnert und etwas genauer im Beobachten wird.

     
  3. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.072
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    @ Mario

    Erstmal: diese Frage kann euch keiner endgültig beantworten...und zweitens: was würde das in eurer Beziehung verändern?
     
  4. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Ich sehe das wie Sibel. Das kann euch niemand wirklich beantworten.

    Aber was macht es denn für einen Unterschied? Scheint doch alles harmonisch und positiv zu sein bei euch. Warum dann hinterfragen?

    Ich persönlich glaube an Reinkarnation und Seelenverwandtschaft, weshalb ich es durchaus für möglich halte, dass man sich in verschiedenen Leben wieder begegnet - warum auch immer. Aber wie mit fast allem ist auch das einfach Glaubenssache.

    Ich würde an deiner Stelle nicht weiter drüber nachdenken, sondern einfach die Beziehung genießen.
     
  5. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Erstmal herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr für euch. :)

    Sodale, ich trau' mich mal so ansatzweise...... Angaben ohne Gewähr. :D

    :thumbup:

    in den letzten 1 1/2 jahren stellt sich mir immer wieder die selbe frage...

    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, ja - nicht nur 'ein' Leben, sondern mehrere, in verschiedensten Konstellationen.

    Jep, ist so - vorausgesetzt, man hält den Entwicklungsweg der Energien und Seelen inklusive diverser Seelenpläne nicht für komplette Spinnerei. ;)

    Jep. Ich persönlich denke, dass die wenigsten Seelen hier auf der Erde das erste Mal hier sind (und schon gar nicht das letzte Mal).

    Wann wäre man denn "fertig", deiner Meinung nach? Es ist ein Kreislauf - stirb und werde, werde und stirb. Eine Seele ist erst dann wirklich fertig (mit ihrem Erfahrungsweg), wenn sie wieder in die Urquelle, Gott, wie immer du das nennen möchtest, zurückkehrt. Anzahl der Inkarnationen oder auch Jahre kann ich dir nicht nennen, grob geschätzt kann man wohl von Millionen bis Abermillionen, oder noch mehr Jahren ausgehen, je nach Alter der Seele.

    LP
     
  6. Phoebe13

    Phoebe13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Mein zu Hause ist dort, wo ich bin.
    Werbung:
    Lieber Mario,

    auch von meiner Seite erst einmal Glückwunsch und alles Gute Euch beiden!!

    Ich kenne solche Fragen und Erlebnisse aus meiner eigenen Partnerschaft. Deshalb habe ich jede Menge Lektüre zum Thema "Seelen" und "Seelenzwillinge" verschlungen. Demnach inkarnieren die Seelen in menschlichen Körpern, um in der Dualität bestimmte Dinge zu lernen. Dabei gehen Seelenzwillinge verschiedene Wege und lernen die Dinge jeder auf seine eigene Weise. Meiner persönlichen Ansicht nach sogar auf gänzlich gegensätzliche Art.
    Alles im Leben kann von den unterschiedlichsten Standpunkten betrachtet werden, denn alles hat immer zwei Seiten. Wenn nun die Seelenzwillinge sich den Dingen aus entgegengesetzter Richtung nähern, haben sie jeweils verschiedene Aspekte der Lernaufgabe kennengelernt.
    Irgendwann, nach vielen Leben in verschiedenen Zeiten, inkarnieren nun beide zur selben Zeit und begegnen sich nach langer Zeit wieder. Daher das Gefühl, sich zu kennen. Und wer kennt einen Zwilling besser, als das Zwillingsgegenstück??? Bei dieser Begegnung geschieht ein Abgleich auf der Seelenebene. Beide Seelen tauschen sozusagen die unterschiedlichen Aspekte ihrer gewonnenen Lernerfahrungen aus. So kennt anschließend jede von ihnen nicht nur die eine Seite, die sie selbst erlebt hat, sondern weiß auch um die Details der anderen Seite.
    Als Beispiel: Die Lernaufgabe besteht darin, zu erfahren, wie sich Mord anfühlt. Nun wählt die eine Seele den aktiven Weg und begeht in einem Leben einen Mord. Sie erfährt also, wie es sich anfühlt zu morden. Die andere Seele wählt den passiven Weg, lässt sich ihrerseits ermorden, um zu wissen, wie sich das anfühlt. Wenn sie sich später irgendwann begegnen, gleichen sich die Seelen ab und anschließend kennen beide sowohl das Gefühl, das beim Morden entsteht als auch das Gefühl, das man empfindet, wenn man ermordet wird.
    Ich hoffe, ich habe das halbwegs verständlich rüber gebracht.

    Nun noch etwas vielleicht nicht ganz so Erfreuliches: Nach dem, was ich gelesen habe, gehen die Seelenzwillinge nach ihrer Begegnung ein kleines Stück gemeinsam, um sich eben wie beschrieben auszutauschen. Anschließend trennen sich ihre Wege aber wieder, damit beide weiter lernen können, eben jeder auf seine Art. Ich habe mich von dieser Aussage lange Zeit verrückt machen lassen, weil ich mir nicht vorstellen kann, mich von meinem Partner zu trennen. Andererseits habe ich diese Tatsache irgendwann akzeptiert, und habe angenommen, dass das nun mal der Lauf des ewigen Lebens ist. Nun lasse ich die Dinge einfach auf mich zukommen. Ich freue mich über jeden Tag, den ich bewusst mit meinem Seelenpartner verbringen darf, aber wenn das Schicksal eines Tages entscheidet, dass die Zeit gekommen ist, um (vorübergehend) Abschied voneinander zu nehmen, werde ich versuchen, auch diese Entscheidung des Lebens dankbar und mit Freude anzunehmen, in dem tiefen Wissen, dass wir niemals wirklich getrennt sein werden und es auch niemals waren.

    Ich empfehle Euch beiden, hört einfach auf Euer Gefühl! Dann kennt Ihr die Antworten auf Eure Fragen auch. Seid aufrecht zu Euch selbst und zueinander. Nehmt an, was das Leben Euch gibt, Freud wie auch Leid, vergesst nicht, im Leben hat alles immer zwei Seiten.
    Denn vielleicht habt Ihr, so wie mein Partner und ich, in diesem Leben die seltene Möglichkeit, längere Zeit miteinander zu verbringen, müsst aber dafür gemeinsam etwas sowohl von der schönen wie auch von der vielleicht unschönen Seite kennenlernen. Nutzt diese Chance, die sicher nicht immer einfach sein wird. Wenn ihr ehrlich bleibt und Euch nicht in gegenseitigen Anschuldigungen verstrickt, werdet Ihr eine wunderbare Zeit haben, die Euch zwar viel abverlangt, aber Euch auch genauso viel, wenn nicht sogar noch viel mehr zu bieten hat.

    Ich wünsche Euch Kraft und Mut und aufrichtige Liebe, in guten wie in schlechten Zeiten!!!
     
  7. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Dieser "Seelenquatsch" bringt echt alle um den Verstand, scheint mir. Warum macht ihr euch denn alle Gedanken über etwas, was evtl. gar nicht erst eintrifft? Genießt doch einfach das Hier und Jetzt. Ihr habt das seltene Glück mit euren Seelenpartner zusammen zu sein (wenn es denn überhaupt so ist). Es ist nämlich eher so, dass die meisten nicht zusammen finden und es nicht vergönnt ist, ein gemeinsames Stück des Weges zusammen zu gehen. Im Gegensatz zu euch, ging es bei den meisten hier nur ums Leiden und war mit enormer Qual verbunden. Da ist man dann froh, wenn es endlich vorbei ist und kein Kontakt mehr besteht, weil es eben miteinander zu nichts führt.

    Vergesst auch nicht, dass ihr nicht nur eurem von der Seele geplanten Weg folgen müsstl. Alle Menschen haben einen eigenen und freien Willen und können daher jeder zeit entscheiden, ob sie mit einer Person, Seelenpartner oder was auch immer, zusammen bleiben wollen oder eben nicht. Hängt nicht immer alles ans Schicksal. Das klingt dann so, als man keine Wahl hätte. Die hat man aber jeden Tag aufs Neue.

    Alles Gute!
     
  8. believeinyouxo

    believeinyouxo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    764
    Natürlich ist dies möglich.das du deine/n Partner/in aus einem früheren leben kennst.

    und das mit den anfangen bzw beendigen eines satzes habe ich mit meinen schatz auch immer. teilweise(ziemlich oft sogar)reden wir beide im gleichen moment das selbe zeug.
     
  9. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.598
    Ort:
    Hessen
    ich habe mal ein zitat gelesen in dem es heißt. ... die dinge haben die bedeutung die du ihnen gibst. wenn du den gedanken aus einem früheren leben gut oder als besonderes empfindest, warum nicht. wissen, tut es wohl eh keiner. zumal die vorraussetzung gilt, das man an frühere leben glaubt. ich persönlich hätte z.b. andere erklärungen für mich selbst.
     
  10. regenbogenreiter

    regenbogenreiter Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2014
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    ...Seelenvervwandschaft!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen