1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aura von leblosen Gegenständen

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Auriel, 4. Oktober 2009.

  1. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Mir ist kürzlich etwas Seltsames passiert: ich habe eine zeitlang unbewusst auf einen Gegenstand gesehen (Teller) und mir war als hätte dieser eine gelbe Aura. Ich kann teilweise die Aura von Menschen sehen, wenn ich mich bewusst konzentriere bzw. nicht-konzentriere, aber dass leblose Gegenstände auch eine Aura haben, das wundert mich sehr. Sie war für mich jedenfalls da und wenn ich es bei ein paar anderen Gegenständen probiere (Laptop etc.), dann sehe ich diese knallgelbe Umrandung ebenfalls.

    Aber das kann doch gar nicht sein, oder? Leblose Gegenstände haben doch gar keine Aura? :confused:
     
  2. tyrael63

    tyrael63 Guest

    kann auch "nur" ein "nachbild" sein.

    andererseits, etwas wirklich lebloses gibt's ja nicht.

    auch plastik oder keramik altert, lebt also, so gesehen, nur als beispiel.
    und der pc hat ja durchaus eine schwingung, alleine vom aufbau her.
     
  3. Auriel

    Auriel Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Salzburg
    Hmm sehr interessant. Dann kann es sein, dass Gegenstände eine eigene Aura haben, wenn sie altern? Haben die dann alle dieselbe Farbe oder auch unterschiedliche Ausprägungen?
     
  4. maria45

    maria45 Guest

    Als leblos werden Dinge bezeichnet, bei denen kein Leben wahrgenommen wird.
    Doch alle Dinge haben ihren Geist, und in diesem Geist auch ein Leben, also eine Seele.
    In diese Seele werden alle Schwingungen hineingeprägt, die der "Gegenstand" um sich herum erlebt.

    Jeder, der ihn anfaßt, wird dort als Teil seines Erlebens gespeichert.
    Jeder Ort, an dem er sich befindet, wird dort als Teil seines Erlebens gespeichert.
    Jeder Einfluß, dem er unterworfen ist, erlebt er und speichert ihn als Erfahrung in seiner Seele.
    Zusätzlich ist jedes Ding mit den ihm gleichartigen Dingen im ganzen Universum verbunden.
    Der offen erkennende Mensch kann all dies erkennen und in einem Stückchen Ton in der Hand die Natur allen Tons in der Schöpfung.
    Zum Erkennen benutzt der Mensch seine Sinne, Eindrücke werden symbolisch in diesen Kanälen repräsentiert.
    So kommt es im offen erkennenden Menschen zu Eindrücken wie Farben oder Töne, oder Bilder von Orten und Menschen, die der Gegenstand bereits erlebte.
    Dieses jeden Gegenstand umgebende Kraftfeld ist das, was auch Aura genannt wird.
    Aura als "Strahlenkranz" um das Objekt, weil jedes Ding seine Schwingungen der Umgebung mitteilt, denn kein Ding ist nur für sich alleine.
    Es singt sozusagen seine ganz einzigartige Sinfonie.

    Und das, was für scheinbar leblose Dinge gilt, gilt natürlich in noch viel höherem Maße für lebendige Wesen.
    :kuesse:
     
  5. tyrael63

    tyrael63 Guest

    das altern war nur ein beispiel, denn wenn etwas altert, also ein prozess stattfindet, kann es nicht gänzlich leblos sein.

    ansonsten hat maria das ohenhin viel besser erklärt, als ich es kann.
     
  6. Pfauenfeder

    Pfauenfeder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hey Auriel!
    Auch ich kann manchmal bei "leblosen" Gegenständen so etwas wie eine Aura erkennen (eig. nur ein weisser Lichtschimmer, aber ich glaube das zählt auch ^_^) Am Anfang habe ich mich sehr darüber gewundert, ja sogar an meinen Fähigkeiten gezweifelt und gedacht, ich hätte vieleicht nur ein Augenfehler oder so. Ich habe mich ein bisschen informiert, durch "Zufall" sties ich auf ein Buch von Anouk Claes "Sie & Sie" wo es darum geht, seine Hellsichtigkeit zu trainieren. Es ist das einzige Buch, dass ich bis jetzt von ihr gelesen habe. Darin beschreibt sie, dass jedes Material so etwas wie eine Energie und eine Persöndlichkeit hat. Selbst Plastik kommt ursprünglich aus der Natur, Glas sowieso. Sogar Chemikalien haben ihren Ursprung irgendwo in der Natur. Dass heisst natürlich nicht, dass man ab sofort all diese Dinge super finden muss, aber ich fand diese Ansicht irgendwie einleuchtend. Desshalb ist es wohl ganz normal, dass alles eine Aura oder zumindest eine gewisse Ausstralung hat
    Lg Julia
     
  7. Zecke

    Zecke Guest


    JUP, das mit dem weissen Lichtschimmern kommt mir bekannt vor.....
     
  8. Gaya

    Gaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Niederösterreich
    Wenn hier soviele Aurasichtige unter euch sind (ich bins leider (noch) nicht!) könntet ihr mir vielleicht helfen:
    Wie ist das mit Fotos und Abbildungen in Büchern ect.? Sieht man hier auch die Aura? Meine Tochter ist zweieinhalb und kann manchmal die Farben perfekt und manchmal nennt sie Farben die absolut nicht dazupassen. An und für sich glaube ich, kennt sie die Farben- ich will ihr ja nichts falsches einreden, aber könnte es sein dass sie bei z.B einem Foto von einem Hund auch die Aura sehen kann?! :confused:
     
  9. mashweshwe

    mashweshwe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    7
    allein vom rein photomechanischen Verfahren kann ein Abbild zunächst keine Aura tragen: Die Aura ist nicht Teil der Bildinformation, die auf dem Papier wiedergegeben werden.
    Dann kommt aber etwas anderes hinzu: Die Menschen, die ein Foto, einen Teller oder ein Heiligenbild (völlig egal was) betrachten: Sie transportieren emotionale Energien auf den Gegenstand bzw das Bild. Sie laden "die Aura des Bildes" quasi erst auf, wenn man es mal bildlich beschreibt. Diese Aufladung kann von sensitiven Menschen durchaus wahrgenommen werden, auch noch nach Jahrhunderten.
     
  10. Eerie

    Eerie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Wollte nur mal die Øffentliche Internetseite von Robert Bruce empfehlen,er beantwortet da speziell auch Fragen ueber aura-sicht an Farben und gegenstænden(und Wesen natuerlich auch..)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen