1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aura verletzt?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von MonaLou, 3. Januar 2012.

  1. MonaLou

    MonaLou Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    70
    Werbung:
    hallohallo,
    eine Frage an/für Profis

    wie kann ich feststellen ob und wo meine Aura verletzt ist/wurde, und kann ich diese Schäden selbst bereinigen? und wenn ja, wie???
    schonmal Danke für die vielen Infos ;)
     
  2. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Ich würde sagen dass du selbst das nicht fest stellen kannst und auch nicht "reparieren", es sei denn du bist ein gut ausgebildeter Energetiker.
    Ein guter Pranic-Healer könnte das tun.

    Grüßle
    Waldkraut
     
  3. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.733
    Aura verletzt? Gibts das überhaupt? Drückt die Aura nicht unser Befinden aus?
    Z.B.bei einer Beinverletzung wird die Aura drüber nicht makellos sein, aber muß ich nicht die Beinverletzung ausheilen, damit die Aura paßt?
    Gehört zwar nicht unbedingt zu Reiki, aber vielleicht gibts mal einen Aura-Spezialisten (nat. auch weiblich) oder jemand der sich viel mir Aura beschäftigt, der das etwas aufklären könnte, würde mich schon sehr interessieren.
    lg wn
     
  4. Funkelelfchen

    Funkelelfchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Bayern/Münchner Umland
    Hast du Anhaltspunkte, warum du denkst,
    das sie verletzt ist?

    In gewisser Weise, kannst du deine Aura auch selbst reinigen.

    Schwarze Stellen (dunkle bzw.) können auch durch Streitereien, Negatives im allgemeinen einfach, entstehen.

    Wäre super, wenn du ein bischen mehr davon erzählen würdest :umarmen:
     
  5. Nachtstern

    Nachtstern Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    103
    Hallo MonaLou!

    Ich frage mich auch, wie du darauf kommst, daß deine Aura verletzt ist.

    Mein jetztiger Wissensstand bezüglich der menschlichen Aura ist, daß wenn der betreffende Mensch gesund ist, auch seine Aura gesund ist.
    Ist eine Person krank,ist dort, wo die Person nicht gesund ist, auch die Aura nicht intakt.
    Die Aura kann Risse, noch schlimmer Löcher haben, aber auch dunkle Flecke (Verunreinigungen).
    Dort wo sich die Risse und/oder Löcher befinden, ist der Mensch nicht gesund.
    Die menschlische Aura ist in der Regel ca. 1,50 m bis 1,75 m groß und um den pysichen Körper des Menschens herum.
    Die Aura besteht auch aus mehreren Schichten (Emotionalkörper, Mentalkörper....)
    Je größer die Aura ist, desto - stimmt tatsöchlich - freundlicher sind die Menschen zu einem. Bei unfreundlichen Menschen visualisiere ich mir manchmal eine große Aura, die z.B. ca. 10 m hoch ist (normalerweise wäre sie die auch breiter).

    Wie kannst du feststellen, ob deine Aura gesund ist?
    Male dir einen menschlischen Körper auf ein Blatt Papier (von vorn und von hinten) . Sage dir, die Person auf dem Blatt bist zu und frage dein Pendel (falls du pendelst)
    1. Ob deine Aura gesund ist
    2. Wenn es verneint wird - frage dein Pendel, indem du das Pendel über die Zeichnung hälst, wo die Aura nicht gesund ist.
    Es zeigt dir die Stellen.

    Eine Aura kannst du gut mit den Mantra "AOUM" heilen. Du rezitierst (wiederholst) ständig AOUM dabei. Ich mache das sehr gerne. Dieses Mantra hilft Löcher und Risse in der Aura zu stopfen und zu schließen.
    Wenn ich dies sehr lange mache, bin ich unempfindlicher bis unempfindlich gegen Lärm und sonst. Negative.
    Das Mantra "AOUM" , aber auch das Mantra "OM" vergrößern die Aura bei ständien Rezitieren (Wiederholen von AUOM oder OM).

    Es gibt noch andere Möglichkeiten, die Aura zu heilen, zu vergrößern und zu reinigen (dunkle Flecken in der Aura).
    Nachzulesen in dem Buch von TED ANDREWS mit dem Titel AURA SEHEN UND LESEN.
    Schönen Abend
    Nachtstern
     
  6. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Ich habe mal gelesen, dass unsere Aura sich unseren Gefühlen anpasst.
    Sie vergrößert sich, wenn wir uns gut fühlen und verkleinert sich, wenn wir uns minderwertig vorkommen.
    Auch verändert sie sich ständig.
    Ist ihre Verdichtung zu hoch und unser Aura eher klein, empfinden wir ein Engegefühl oder meiden starke Menschenansammlungen/Tunnel.
    Ist sie größer und die Verdichtung gering, fühlen wir uns wie in einem luftleeren Raum, verlassen, allein und meiden große, leere Flächen/Plätze.
    Gefühle sind und bleiben im Körperinnerenfeld und nur die Schwingungen des empfundenen Gefühls dringen nach außen und werden dort von anderen wahrgenommen.
    Sollte wir uns nach einer Begegnung unwohl fühlen, hat das weniger mit dem Gegenüber zu tun als damit, das seine Schwingungen auf unsere gestoßen sind
    und in Resonanz stehen, sie werden aktiv.
    Wir fühlen z.B. durch den Gegenüber unsere eigene Wut, werden darauf aufmerksam gemacht.

    Mit ist nicht bekannt, dass jemand unsere Aura verletzen kann, da sie sich ständig erneuert und anpasst.
    Wir fühlen nur diese Verletzung, weil es unserem Grundgefühl entspricht, wir uns nicht wohl fühlen weil etwas nicht im Einklang zu unserem Weg steht.
     
  7. Nachtstern

    Nachtstern Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    103
    Hallo Enna,

    Danke für deinen Beitrag, er enthält für mich interessante neue Aspekte.
    Weißt du noch, woher du die Informationen (aus welchem Buch) hast?

    Nachtstern
     
  8. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Schau mal unter Anouk Claes, ich glaube -Gefühle, Geist und Ego- oder
    auch -Müssen war Gestern-.
     
  9. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.353
    Ich frage mich wo ihr eure Weisheiten habt? Die Aura ist ein Magnetisches Feld, das durch die Energie des Menschen erzeugt wird. Die Farben sind Ausdruck der Energie, die einzelnen Schwingungsebenen darstellen.

    Bei jeder Energiebehandlung wird die Aura geöffnet und sollte nach der Behandlung auch wieder geschlossen werden. Es ist Quatsch zu sagen das eine der Heiltechniken wie Prana oder Reiki besonders dafür geeignet ist. Um eine Aura zu schließen braucht es ein magnetisches Feld das automatisch beim Energiegeben sich aufbaut. Die Hände in Längsrichtung von Oben nach Unten über die Aura streichen und das mehrmals hintereinander machen.
    Warum so manches so kompliziert machen?
     
  10. Seelenwanderer

    Seelenwanderer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    6.149
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Werbung:
    Für mich ist es so: Wenn ich verletzt werde, oder jemand mich verletzt, dann fühle ich mich verletzt, oder bin verletzt, und dann zeigt vermutlich meine Aura die Zeichen des Verletzt-Seins.

    Aber wer auch immer dich verletzt (wahrscheinlich verletzt man sich selbst auch oftmals), verletzt dich selbst, nicht deine Aura. Letztere zeigt nur, ganz wahrhaftig, die Folgen der Verletzung.

    Also, vielleicht mag es gut sein, nach der Verletzung zu sehen, die Dir zugefügt wurde, oder die Du Dir allenfalls selbst zugefügt hast, und von daher die Aura zu heilen, also ganz von innen? :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen