1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aura lesen lernen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von MediCora, 23. August 2013.

  1. MediCora

    MediCora Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2012
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Werbung:
    Hey Leute,

    eigentlich stehts schon in der Überschrift.... wie kann man das Aura lesen erlernen? Kann man das überhaupt? Oder ist das einfach ein angeborenes Talent?

    LG:zauberer1
     
  2. Ayatala

    Ayatala Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    591
    Hi,

    das kann man lernen, zumindest dass du auren sehen kannst. Die Deutung, das lesen, ist dann eher intuitiv.

    Um auren sehen zu können darfst du nicht mehr verarbeiten können was du siehst oder wahrnimmst, dein gehirn oder gedanken müssten vollständig zum stillstand kommen. Dann erscheinen die auren.

    Lerne nicht mehr zu denken, sinneseindrücke nicht mehr zu verarbeiten. Das lernt man indem man sich in die stille begibt. Man setzt oder legt sich hin und tut nichts mehr, augen zu, keinerlei bewegungen mehr. Am anfang wehrt sich der verstand gegen das nichtstun, aber mit der zeit gibt er auf. Diesen zustand der leere überträgt man dann wenn die sinne eingeschaltet sind, also z.b. mit offenen augen. Man lernt "innezuhalten", das bedeutet die software durch die unsere sinne im gehirn gefiltert werden, abzuschalten.

    Dann sieht die welt ein wenig anders aus und in dieser welt sieht man dann auch die auren.

    Grüsse !
     
  3. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Liebe Medicora!
    Ja, man kann das lernen... es gibt spezielle Übungen dafür, allerdings hab ichs so kennengelernt, dass man mit offenen Augen meditiert... Anfangsübung ist z.B. auf eine brennende Kerze schauen, ohne zu blinzeln, so lang wie nur möglich, auch wenn dir die Tränen laufen... Danach Augen schließen und man sieht das Bild noch immer... Dann halten so lang wie möglich... Das kann zwar gerade am Anfang sehr unangenehm sein und sogar wehtun, aber es funktioniert... Nach 1 - 2 Wochen täglichem Training hab ich dann "rüberschauen" können... Aber es erfordert halt einiges an Disziplin, das über längere Zeit durchzuhalten... Und es hat sich für mich dann plötzlich die Frage gestellt, warum forcieren... wenns passt, dann stellt sich der entsprechende Blick sowieso ein... ;-)

    Alles Liebe!
     
  4. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Da hätte ich eine Frage dazu:
    Ist es eigentlich so dass die Aura von verschiendenen Leute die sie sehen könnnen, bei derselben Persoen zur gleichen Zeit gleich gesehen wird?

    Oder sieht da jeder was anderes und die Deutungen sind dann auch
    verschieden?

    LG Gerald
     
  5. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    @gerald: aus eigener, erlebter Erfahrung: Ja ,man sieht das Gleiche und auch in der Interpretation war man sich gleich/sehr ähnlich.--jeder drück sich anders aus, jeder hat halt seine eigene Sprache
     
  6. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Oh, wenn das so ist würde ich das gerne mal testen!

    AuraLeserInnen aus Wien und Umgebung bitte melden!

    LG

    Gerald
     
  7. 0bst

    0bst Guest

    Angeboren? Das sieht hier nicht so aus... obwohl es Leute gibt, die die Zeichnungen kleiner Kinder von Leuten als Aura interpretieren.

    Es gibt Bücher zum Thema, die ein wenig auf die Sprünge helfen können.

    Erleichternd fand ich einen Forenbeitrag; jemand fand den Hype um Aura SEHEN doof - man habe ja sein inneres Auge, die Dinge direkt wahrzunehmen.
     
  8. Lionceau

    Lionceau Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    40
    Hi MediCora,

    Mir wurde mal erklärt, dass man es schon erlernen kann und jeder die Fähigkeit besitzt. Irgendwann hat mich die Neugierde dann auch mal gepackt und ich hab mich einen Tag hingesetzt und geübt.
    Alles hat ja ein Energiefeld und es soll wohl am einfachsten sein bei lebendigen Dingen wie zum Beispiel Obst anzufangen ;-)

    Ich hab mir dann einen Apfel auf eine weiße Oberfläche vor weißen Hintergrund gestellt und quasi am Rande des Apfels vorbei geguckt. Also so, als würde ich durch den Apfel hindurchschauen.
    Nach einer Zeit sieht man dann einen blauen Film um den Apfel und das ist glaube ich der Energiekörper, aber noch nicht die Aura. Und wenn man das oft genug und lange genug macht, soll man dann wohl erlernen können, die Aura zu sehen und das dann auch auf Menschen anzuwenden.

    Ich persönlich habe nach 20 Minuten schon aufgehört, weil ich dann irgendwie den Sinn nicht mehr gesehen habe ;) Hab den Apfel dann auch gegessen :D
     
  9. Yarah

    Yarah Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    133
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Hi

    Ich schreibe dir, wie ich es gelernt habe.
    Anfangs immer nur wenige Minuten, dafür aber fast täglich üben.

    Fang damit an, dass du dir einen Gegenstand vor einem hellen Hintergrund nimmst. Ich fing mit einem Baum an.
    Dann ist es am einfachsten, du siehst aus ein paar Meter Entfernung ca. einen Meter an dem Baumstamm vorbei und wartest, ob du um den Baumstamm herum aus dem Augenwinkel eine leichte Flimmerschicht siehst.
    Erst ist sie wahrscheinlich farblos, später ist sie eher türkisfarben. Das ist die direkt anliegende Energeischicht.
    Es kann sein, dass du auch gleich die Auraschicht um dem Baum herum siehst.
    Je nach Vitalität des Baumes hat sie Ausmaße von einem halben Meter bis einem Meter oder auch mehr.

    Später kann man verschiedene Schichten ausmachen, die auch verscheidene Farben haben können.

    lg
     
  10. Jeru

    Jeru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    hallo :)
    also ich habs an mir selber getestet dabei hab ich in einen spiegel geschaut und aufgehört zu denken(stille) man versucht durch sich durch zu schauen dabei kam es manchmal zu einer form von weisem kranz ungefähr 2cm um einen später kammen auch farben dazu desganzen spektrums aber sehr oft gelb.

    so was ich noch dazu sagen kann ist das du dir vieleicht eine befreundete person suchen solltest und an ihr das aurasehen zu üben da manche menschen es eigenartig finden wenn man mit leeremblick rum rennt :tomate: auch ein baum is gut wie schon beschrieben von anderen aber auch alles andere geht alles hat eine aura jedenfalls nehme ich das so war.

    MFG Jeru :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen