1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aura fühle - Gänsehaut

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von xiux, 5. Dezember 2006.

  1. xiux

    xiux Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo, da mir unabhängig 3 Heiler gesagt haben, dass ich unbedingt im Heilbereich arbeiten muss, weil ich so viel Kraft und inne wohnende Energie habe, hab ich mich mal in einem Grundkurs für Pranic Healing versucht und mir eine Unmenge an Informationen über sämtliche energetische Heilmethoden besorgt und teils gelesen. Jedenfalls bin ich selber nicht am gesündesten und denke dass es am wichtigsten ist mich selber zuerst mal in Ordnung zu bringen damit ich dann anderen helfen kann- darum hab ich das Thema jetzt mal ruhen gelassen. Ab und an "putze" ich mal jemandens Aura aus, und alle spüren mich eigentlich sehr stark. Jedenfalls ist es mir jetzt schon ein paar Mal passiert, dass bei dem "In-die-Aura-greifen" ich eine totale Gänsehaut bekomme und mir voll kalt wird, es fühlt sich nicht gerade angenehm an. Meine Frage nun: Was heisst das? Heisst das, dass diejenige Person krank ist?:confused: Bin total verunsichert und weiss gar nicht ob ich das künftig überhaupt nochmal machen soll, heute habe ich auch einer Freundin weil sie Kopfweh hatte, die Aura gereinigt und da hatte ich das schon wieder. Bitte bitte teilt mir Eure Erfahrungen mit, danke!!!
     
  2. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach Prana-Healing verschoben***

    LG Ninja
     
  3. xiux

    xiux Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    hab ich gemerkt aber es geht eigentlich nicht direkt um Pranic Healing ....
     
  4. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
  5. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz

    hmmmm ... ist irgendwie lustig ... zuerst erobert der Mensch die Natur und zerstört sie (und in letzter Instanz sich selbst) und dann, schon langsam fängt er im energetischen Bereich an und zerstört sich auch hier selbst. Warum fühlt sich denn etwas unangenehm an? Wenn ich z.B. auf die heiße Herdplatte greife, dann soll der Schmerz ein bestimmtes Verhalten auslösen, nämlich jenes, dass ich meine Hand endlich zurückzuziehe, weil sonst meine Finger Schaden davontragen. Bei den physischen Reizen (Schmerzen) ist das recht einfach zu deuten. Anders steht es da mit den psychischen Schmerzen. Da ist zwar unsere erste Reaktion auch oft das Davonlaufen ... aber hier geht es oft nur um ein Ertragen, ein Durchhalten oder aber auch ein Auseinandersetzen und Hinfühlen/Hinhören. Wenn du anderen Menschen den Schmerz nimmst, dann beraubst du sie der Möglichkeit des Wachstums. Ich weiß, du willst den Leuten etwas Gutes tun ... aber zugleich unterstellst du mit deinen Tätigkeiten dem Schöpfer, er würde keine ordentliche Arbeit leisten ... du unterstellst ihm eine Unfähigkeit und hebst dich in deinem Egoismus hervor, indem DU diese Fehler korrigierst und sie für sinnlos abstempelst. Wenn wir nur die großen Zusammenhänge kennten!

    Ich wollte das eigentlich auch immer machen ... heilen ... weil man fühlt sich selbst richtig wertvoll, wenn man den Retter in der Not spielen kann. Es tut dem eigenen Selbstwert irrsinnig gut, wenn man andere heilen kann, weil es als sehr edle Tat erscheint. Man wird einfach gebraucht.

    Ein guter Prana Heiler braucht in der Tat einen recht starken Willen über den du zu verfügen scheinst, weil er auf unterbewusster Ebene den Willen des Erkrankten brechen muss. Der Heiler bekommt das aber selber gar nicht mit, was da abläuft ... und zudem, wenn er in karmische Verstrickungen eingreift heftet der Herrscher der unteren Ebenen die offene Rechnung auf seinen Kopf, damit sie vom Heiler selbst bezahlt wird. Irgend jemand muss die Rechnung immer bezahlen.

    Wir Menschen sind ziemlich naiv. Wir glauben unser eigenes Denken oder was auch immer ... oder irgend welche Energien (wie Prana) könnten die karmische Rechnung begleichen. In den meisten Fällen ist es aber der physische Körper der diese Last tragen muss ... welcher Körper das auch immer ist.

    lg
    Topper
     
  6. Traumchaos

    Traumchaos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hi Topper,

    auch irgendwie komisch ;o)

    Im ersten Absatz sprichst Du davon, dass man seinen Gefühlen trauen soll und von Dingen die sich "ungut" anfühlen die Finger lassen soll!

    Und im zweiten Absatz dreht sich das ganze um und auch von den Dingen die sich "gut" anfühlen sollten die Finger gelassen werden!

    Hmmhm wenn etwas sicher ist, dann das keiner von uns kleinen Menschlein jemals Gottes große Pläne durchschauen wird. Wir können nur nach unseren sich ständig wandelnden Wissen und nach unserem Gewissen handeln. Ich bin mir sicher das Gott nicht will, das wir aus Angst vor den Folgen aufhören Hilfe zu leisten.

    Und das bezieht sich auf die energetische Welt wie auch auf den ganz normalen menschlichen Alltag. Dort verharren viel zu viele Menschen in Passivität aus Angst ihnen könnte auf die Füße getreten werden...

    Liebe Grüße,

    Sonja
     
  7. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Hallo Traumchaos,

    ich glaube zu verstehen was du meinst mit ... ich schreibe von den Dingen die Finger lassen, die sich 'gut' anfühlen ... und zugleich von Dingen die sich 'ungut' anfühlen. Genaugenommen gilt das Umgekehrte genau so :)

    Das Problem bei den diversen energetischen Heilformen ist, dass mit Kräften gearbeitet wird die keiner versteht. Oberflächlich mag es als Hilfe erscheinen, aber die Verstrickungen die damit einhergehen machen alles nur schlimmer. Dort wo jemand seine Schuld mit ein wenig körperlichem Leiden bereinigen könnte, kommt auf einmal ein Heiler daher und macht sich wichtig. Natürlich lebt er in seinen Illusionen besonders "wertvoll" zu sein, und das befriedigt sein Ego (auch wenn er das höchstwahrscheinlich nicht zugeben wird, weil er sich ja als holder Samariter fühlt [= Stolz]), aber er wird dennoch später einmal zur Rechenschaft gezogen. Die Herren des Karma fordern unbarmherzig ihren Tribut. Karma kann man nicht wegzaubern. Es wird am einfachsten über den Körper abgetragen.

    Ein Mensch der im Göttlichen verwurzelt ist heilt selber nicht ... es ist das Göttliche das direkt über ihn wirkt, weil er ein so reines Gefäß ist ... und mit all seinem Wesen im Göttlichen verwurzelt ist. Er kümmert sich nicht um Prana. Die Pranaheiler machen aber nichts anderes als die Krankheit räumlich und zeitlich zu verlagern - mit noch weitreichenderen Folgen. Von Hilfe dürfte da eigentlich gar keine Rede sein. Es macht alles nur komplizierter.

    Ganz anders ist es aber wenn ich jemandem beistehe die Lasten zu tragen, die ihm auferlegt worden sind. Ich kann auch aus Liebe die Lasten eines anderen tragen, doch haben wir selber so viel Dreck am Stecken, dass es eigentlich unsere Aufgabe wäre uns auf uns selbst zu konzentrieren, an uns selber zu arbeiten ... denn dann werden wir zu einer weit größeren Hilfe für andere. Wie will ein Bettler einem anderen Bettler helfen?

    lg
    Topper
     
  8. Was TopperHarley schreibt klingt für mich nach "verstocktem" Herz und danach, dass er nicht weiß was Prana-Heilung ist und wie es funktioniert.

    Wer denkt er könne einen Anderen heilen ist hier nämlich völlig fehl am Platze. Der Prana-Anwender ist "nur" Kanal und wenn es nicht sein soll, wird eh keine Heilung einsetzen.

    Gruß Elvira

    P.S.: Und dieses ganze "Gefasel" von wegen Schuld und so ..... dazu kann ich nur sagen: Gedanken formen Realitäten.
    Schönes Leben noch ;-)
     
  9. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    also wenn sich ein Mensch, in seinem Glaubenssystem persönlich angegriffen fühlt, dann versucht er die Aussagen eines anderen Menschen oft dadurch zu entkräften, indem er die Person selber angreift und von der sachlichen Ebene ein wenig ablenkt ... dann schreibt man von "verstocktem Herz" ... was ja wohl kaum relevant für die Diskussion dieses Themas zu sein scheint ... ob das nun stimmen mag oder nicht.

    Ich muss das schreiben was ich schreibe, weil ich es so als die Wahrheit sehe. Sogar viele Yogis verbreiten die Lehren des Pranaheilens und haben keine Ahnung wie sehr sie sich dabei im Netz der Karmas verstricken.

    Der Spruch mit: "Ich bin ja bloß ein (göttlicher) Kanal" begegnet einem bei den verschiedensten Heilern. Ein Kanal Gottes zu sein schließt aber eigenes Tun völlig aus. Man braucht dafür keinen Kurs zu absolvieren, der vom eigenen Verstand verarbeitet werden muss ... ein wahres Werkzeug WIRD benutzt und braucht keinen Prana-Kurs besuchen, weil der, der einen Menschen als Kanal benutzt alles Wissen besitzt. Verstehst du? Es ist das Ego, dass diese Techniken erlernen muss, um sie dann selber anwenden zu können. Ein Werkzeug braucht keinen Kurs zu absolvieren, wie ein Auto repariert werden kann, weil es ja selber nicht der Handelnde ist. Das Ego braucht aber einen Kurs, um handeln zu können und wenn es seine Finger mit im Spiel hat, dann wird auch die Seele dadurch verstrickt und bleibt fern von Gott.

    Soviel ich weiß holt der Heiler sich die Krankheiten der Patienten in die eigene Aura herüber. Würde der Heiler sich nicht damit beschäftigen sich zu Reinigen, hätte er unmittelbar dieselbe Erkrankung zu ertragen wie sein Patient. Die Frage ist halt, wo die Krankheit danach 'hinwandert' ... ich denke es ist so: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Bis in die Kausalebene zahlen die Menschen jeden Cent ihres Denkens, Sprechens und Tuns einmal zurück ... und jene die sich mit ihrem freien Willen entscheiden können (ich weiß, viele können das nicht einmal), tun gut daran nicht den Retter in der Not zu spielen.

    lg
    Topper
     
  10. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Werbung:
    Jo, das ist äusserst fatalistisch.
    Wenn ich deiner Argumentation folge ist es also so das ich " höheren Mächten " mehr oder weniger schutzlos ausgeliefert bin, einem Plan den mir keiner Beweisen geschweige denn Erklären kann , den ich aber zu Erfüllen habe . Und das ganze noch auf der Basis von Wertvorstellungen und moralischen Instanzen, die so wandelbar wie das Wetter sind.

    Die Wahrheiten von heute, lieber Topper, sind die Lügen von morgen. Und es gibt keine andere Instanz als mein eigener, mehr oder weniger, begrenzter Geist.
    Gerade gestern habe ich eine Geschichte einer jungen Deutschen gelesen die in Varanasi ein Projekt für Leprakranke begonnen hat.
    Weist du welches Schicksal Leprakranke in Indien haben ??.
    Sie werden ausgestoßen müssen elendiglich auf der Staße und auf Müllkippen verrecken,verlieren das Recht einen Namen zu haben, dürfen nicht medizinisch Behandelt werden, ja sie dürfen nicht einmal verbrannt werden. Das alles geschieht deshalb weil sie angeblich im letzten Leben Schuld auf sich geladen haben.
    Deiner Meinung zu folge, mache ich mich also schon schuldig wenn ich dieser Frau jeden Monat ein paar Euro schicke um sie bei ihrem Projekt zu Unterstützen.
    Und wie ist das mit dir wenn du Krank bist, einen Artzt, Medikamente oder einen Chirurgen brauchst.
    Verzichtest du darauf um die armen Leute die dir Helfen wollen nicht mit karmischer Schuld zu Belasten ? .
    Du bist der Herr deines Karmas und ich kann die Aussage von Elvira - Yvettte nur bestätigen :
    Gedanken formen die Realität
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen