1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Augenblicke

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von JeaDiama, 20. September 2005.

?

Wie empfindet ihr eure Augenblicke?

  1. Sinnvoll gestaltet

    6 Stimme(n)
    15,8%
  2. Aufmerksam gelebt

    20 Stimme(n)
    52,6%
  3. Langweilig

    3 Stimme(n)
    7,9%
  4. Verpflichtend

    4 Stimme(n)
    10,5%
  5. Habe nie drüber nachgedacht.

    5 Stimme(n)
    13,2%
  1. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr!

    Das Leben erscheint mir doch manchmal recht ulkig. :rolleyes:
    Bedenkt man die Zeiteinteilung unseres Lebens, so fallen einem doch unweigerlich viele Dinge auf, die nach Sinn und Zweck schreien.

    8 Stdn. am Tag schafen wir und
    8 Stdn. arbeiten wir, um einzig und allein in den restlichen
    8 Stdn. für uns zu leben ...

    Wenn man diese Zahlen nun auf das ganze Leben bezieht (z.B. 80 Lebensjahre), dann kommt folgendes dabei raus:

    25 Jahre schlafen wir und
    25 Jahre arbeiten wir, um einzig und allein in den restlichen (incl. 5 Rentenjahre)
    30 Jahren für uns zu leben.

    So manch einer fragt sich dann, ob er denn die wichtigen 8 Stdn. des Tages auch für sich sinnvoll gestaltet? :rolleyes:


    Augenblicke

    Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte,
    im nächsten Leben, würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.
    Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen.

    Ich wäre ein bißchen verrückter, als ich gewesen bin,
    ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen.
    Ich würde nicht so gesund leben.

    Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen,
    Sonnenuntergänge betrachen, mehr bergsteigen,
    mehr in Flüssen schwimmen.

    Ich war einer dieser klugen Menschen, die jede Minute ihres
    Lebens fruchtbar verbrachten; freilich hatte ich auch Momente
    der Freude, aber wenn ich noch einmal anfangen könnte, würde
    ich versuchen, nur mehr gute Augeblicke zu haben.

    Falls du es noch nicht weißt, aus diesen besteht nämlich das Leben;
    nur aus Augenblicken; vergiß nicht den jetzigen.

    Wenn ich noch einmal leben könnte,
    würde ich von Frühlinsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen.
    Und ich würde mehr mit Kindern spielen, wenn ich das Leben noch vor mir hätte.

    Aber sehen Sie ... ich bin 85 Jahre alt und weiß, daß
    ich bald sterben werde.


    Jorge Luis Borges (24.o8.1899* - 14.o6.1986)
    vor seinem Tod, auf die Frage nach der Bilanz seines Lebens



    Leben wir unsere Augenblicke und dabei ganz bewußt diese uns vom Tag verbleibenden 8 Stdn. sinnvoll, erfüllend und aufmerksam?

    MfG
    Jea
     
    feee gefällt das.
  2. Karuna

    Karuna Guest

    „Könnte ich mein Leben nochmals wiederholen,
    beim nächsten Mal wollte ich weniger Fehler begehen.
    Ich wollte nicht mehr so perfekt sein, wäre entspannter.
    Ich wäre noch mehr Narr, als ich es war.
    In Wahrheit würde ich wenige Dinge ernst nehmen.
    Ich wäre weniger hygienisch.
    Würde mehr Risiken eingehen, mehr verreisen, mehr
    Das Ende eines Nachmittags kontemplieren, mehr Berge
    Berge besteigen, in mehr Flüssen schwimmen.
    Ich würde mehr Plätze aufsuchen, wo ich nie war, würde
    mehr Eiscreme essen und weniger Linsen.
    Ich hätte mehr reale Probleme und weniger imaginäre.
    Ich war so jemand, der aufrichtig und produktiv
    Jede Minute seines Lebens gelebt hat.
    Sicher hatte ich Momente der Freude.
    Aber wenn ich nochmals lebte, hätte ich nur
    Noch gute Momente.
    Falls ihr es nicht wisst, daraus besteht das Leben;
    Nur aus Momenten, verpasst nicht das Jetzt.

    Ich war einer der nie vereiste ohne Thermometer,
    Wärmflasche, Regenschirm und Fallschirm vereiste.
    Würde ich nochmals leben, so mit leichterem Gepäck.
    Wenn ich nochmals leben werde, gehe ich barfuss ab
    Dem Frühling bis zum Ende des Herbstes.
    Ich würde in meiner Strasse mehr herumgehen,
    den Beginn des Morgens würde ich kontemplieren und
    mit mehr Kindern spielen.
    Hätte ich nochmals ein Leben vor mir…
    Aber seht ihr, ich bin 85 und weiβ dass ich sterbe.“

    Leo Buscaglia


    Ein ähnlicher Text von Leo Buscaglia
    entscheiden ist für mich dieser Satz:

    Falls ihr es nicht wisst, daraus besteht das Leben;
    Nur aus Momenten, verpasst nicht das Jetzt...

    Karuna :kiss3: :kiss4: :kiss3:
     
  3. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Hallo Karuna!

    Die Texte sind sich wirklich sehr ähnlich. Steht denn fest, wer von wem gediebt hat :daisy: ?

    MfG
    Jea
     
  4. Karuna

    Karuna Guest


    Mein Text stammt aus einem Buch welches in Portugal verlegt wurde
    es handelt sich um das Buch meiner Freundin und ehemaligen
    Chefin von Silva Mind Control, Dalila Castiel, die mich zur Kursleiterin ausbildete...
    und ich habe es ins Deutsche übersetzt... ist ja egal... ich finde diesen Text
    auch wunderbar habe ihn mal hier gepostet, vor Monaten

    es geht um die Zeit einerseits die wir nützen
    andererseits darum sich eben nicht von diesem
    faktor Zeit begrenzen zu lassen
    Quantität versus Qualität
    aber es geht halt um Achtsamkeit und
    eigene Verantwortung im Gegensatz
    zu Leistungsprinzip... so sehe ich es...

    Andererseits trainiert ein Balettänzer
    stundenlang (als Metapher für das Leben)
    um dann zehn Minuten auf der Bühne zu schweben
    und hätte er vorher nicht beinhart trainiert
    könnte er jetzt nicht schweben... nicht tanzen
    nicht zelebrieren...

    Karuna :kiss3: :kiss4: :kiss3:
     
  5. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Hallo Karuna!


    Leo Buscaglia:

    [​IMG]

    Quelle: http://images.google.de/imgres?imgu...mages?q=Leo+Buscaglia&svnum=10&hl=de&lr=&sa=G

    leider auf Englisch :rolleyes: .


    Jorge Luis Borges:

    [​IMG]

    Quelle: http://www.todayinliterature.com/biography/jorge.luis.borges.asp

    auch Englisch :rolleyes: .

    Hätte mich nur interessiert, ob die voneinander wußten? Die beiden sehen nämlich recht ähnlich aus.

    Die Quintessenz ist doch, dass man mit dem Verlauf seines Lebens zufrieden ist. Dass man ihn sinnvoll, aufmerksam und voller freuden genießt, statt nur für seine Pflichten zu leben. Dazu gehört, dass man aufmerksam in der Gegenwart, also im Moment, lebt.

    MfG
    Jea
     
  6. Karuna

    Karuna Guest

    Werbung:
    Liebe Jea,

    jetzt bin ich der Sache auf den Grund gegangen...
    Leo Buscaglia, der ja das Buch "Living, Loving & Learning"
    geschrieben hat, hielt eine Konferenz in Berkley und hat diesen
    Text vorgelesen, der im Journal of Humanistic Psychology stand...

    Karuna

    ....keine Smileys mein portugiesisches Internet will nicht...
     
  7. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Hallo Karuna!

    Ich habe noch ein wenig recherchiert.
    Der vielzitierte Text stammt von Jorge Luis Borges (24.o8.1899* - 14.o6.1986), da :

    der wirkliche Autor, wie im Text beschrieben wird, wurde über 85 Jahre alt und Leo Buscaglia starb 1998 mit 74 Jahren. Also kann er den Text gar nicht verfasst haben. Er hat ihn lediglich zitiert.

    Siehe auch:
    http://images.google.de/imgres?imgu...mages?q=Leo+Buscaglia&svnum=10&hl=de&lr=&sa=G

    MfG
    Jea
     
  8. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Der Augenblick ergibt sich automatisch im Nichtdenken :D
     
  9. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Der Geist wirds schon richten, gell? ;)
     
  10. feee

    feee Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo!

    diese gedanken gefallen mir sehr, ich finde den thread sehr schön!

    oh gott......ich schlafe öfters mehr als 8 stunden und ich verplempere so manche stunde. :-(((((((

    man sollte wirklich mehr die augenblicke genießen und auch dafür sorgen, dass es schöne momente gibt. mit lieben freunden zusammensein, ein waldspaziergang, ein schöner film....es gibt so unendlich viele dinge, die uns erfreuen können.

    schön, dass du uns mit diesem thread wieder mal drauf aufmerksam gemacht hast.

    alles liebe

    feee
     

Diese Seite empfehlen