1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufruf zu Nazi-Blockaden

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 8. April 2010.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Dresden ist das Vorbild, Was am 13. Februar in der sächsischen Landeshauptstadt gelang, soll auch am 1. Mai ikn Berlin funktionieren. Demonstrierende Nazis durch Massenblockaden zu stoppen. Dazu ruft das Bündnis "1. Mai Nazifrei" auf, das von SPD, Linksparte,Grünen und Gewerkschaften samt ihrer jeweiligen Bundesprominenz unterstützt wird -- und leider auch von linksradikalen Antifagruppen.


    Für den 1. Mai sind in Berlin gleich drei rechtsextreme Kundgebungen angemeldet, darunter eine von NPD, eine weitere vom neuen NPD-Landeswitze
    Sebastian Schmidtke, der vor allem bei den sog. "freien Kräften des natinalen Wiederstandes" aktiv ist.
    Das Blockade-Bündnis will den Aufmarsch auf jeden Fall stoppen. Wir können gespannt sein....

    Shimon
     
  2. Xchen

    Xchen Guest

    ich kann nur hoffen, daß in Österreich Barbara Rosenkranz, und damit Straches FPÖ, eine deutliche Absage bei Präsidentschaftswahl erhält.

    Ich kann bis heute nicht verstehen, warum dieser Frau 2007 Grosses Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen wurde. Für die Anzahl der Kinder, als Sprachrohr ihres Mannes, die ich in ihr sehe?
     
  3. Nightingale

    Nightingale Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    957
    Ort:
    Berlin
    Gäbs keine Antifa würde bestimmt über kurz oder lang eine gebildet. Die ist dann wieder zu radikal. Dann darf sie nimmer mitspielen. Dann gibts keine mehr. Die übriggebliebenen Antifaschisten würden über kurz oder lang sicher eine bilden, die wär dann wieder zu radikal und dürfte nicht mehr mitspielen. Die übriggebliebenen Antifaschisten würden über kurz oder lang sicher wieder eine bilden. Die würde wieder zu radikal und dürfte nicht mehr mitspielen.
    Dann gibts keine mehr. Die übriggebliebenen Antifaschisten würden über kurz oder lang sicher eine bilden, die wär dann wieder zu radikal und dürfte nicht mehr mitspielen. Die übriggebliebenen Antifaschisten würden über kurz oder lang sicher wieder eine bilden. Die würde wieder zu radikal und dürfte nicht mehr mitspielen.
    Dann gibts keine mehr. Die übriggebliebenen Antifaschisten würden über kurz oder lang sicher eine bilden, die wär dann wieder zu radikal und dürfte nicht mehr mitspielen. Die übriggebliebenen Antifaschisten würden über kurz oder lang sicher wieder eine bilden. Die würde wieder zu radikal und dürfte nicht mehr mitspielen.

    Mir war grade langweilig.
    LG Nightingale
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom xchen,

    es tut mir leid....schon in der 60 un der 70er jahren haben die österreicher "von nichts gewusst!" (Lese vielelicht dazu mal von qualtinger: "der herr karl!). so wie ich meine "lieben landleute" einschätze hat sich in weiten teilen der bevölkerung nichts verändert...noch frahen?


    shimon
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom,

    dir war eben "langweiulig" --- und musstest du etwas schreiben? kannst du mir bitte sagen was du ausdrücken wolltets?


    shimon
     
  6. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    Servus Shimon,

    Österreicher haben viel später als Deutsche die Geschichte der ersten Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts aufgearbeitet. Um 1970 forderten einige Schüler unseren GeschichtsLehrer mit provokanten Fragen heraus, weil der Stoff bis 1930 durchgenommen wurde, dann zickezacke bis 1945 und wieder langsam die Nachkriegszeit mit dem Finale um 1955, aber der Mann bewies "Courage" und redete sich raus, bzw. schwieg.

    Der Herr Karl zu lesen ist halb so wild, Der Herr Karl (DVD) mit Qualtinger Monolog zu sehen und zu hören ein Vollgenuss.
    Übrigens, Herren namens Karl sind noch lange nicht ausgestorben.
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom xchern,


    hehe... wir zewoii schlauköpfe wissen das, in östereich und anderswo gibt es (zu)viele herren, namens karl...."wir haben ja g'schaut......."


    shimon
     
  8. Xchen

    Xchen Guest

  9. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    danke xchen, das ist wirklich sehr lieb. ich habe qualtigen noch auf der bühne erlebt. er ist und bleibt unverwechselbar.

    shimon
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    wieso leider? die Antifa ist nun mal die einzige Organisationsform, die sich dem Rechtsradikalismus in DE annimmt und da wirklich was dagegen unternimmt... ohne die Antifa gäb es keine umfassende Aufklährung über Neonazis, deren Gruppierungen und deren Rädelsführer. Denn es ist die Antifa die solche Leute aufspührt und sie beim Namen nennt. Ich mein wenn sogar der Verfassungsschutz auf die Informationen die die Antifa beschafft hat zurückgreiffen muss um seine Arbeit zu erledigen, DANN zeigt dass wie verdammt notwendig und wichtig die Antifa ist und es ist schlicht Arroganz von der Mitte-Links/Mitte Leuten die nun auf die Vorarbeit der Antifa zurückgreiffen wollen aber am liebsten nix mit der Antifa zu tun haben wollen.

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen