1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufhalten, warten an engen durchgängen, Schutz?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Gluecksstern, 26. Juni 2012.

  1. Gluecksstern

    Gluecksstern Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2012
    Beiträge:
    342
    Werbung:
    Mir ist schon öfters an öffentlichen Einrichtungen wie vor Geschäften oder Zugängen zu Bahnsteigen aufgefallen, das manche Leute sich gerne in engen Bereichen aufhalten wie vor Türen, oder zwischen 2 Grenzstangen am Bahnsteig/ im Zug obwohl viel Platz zur Verfügung steht.

    Persönlich macht es mir nichts aus, nur lästig wenn immer wieder Leute vorbei.wollen.

    Ok, mir kam da eine Frage auf das es für diejenigen so eine Art Schutzgefühl hat? Wie Kleidung vor Wetter oder der Mutterschutz fürs Kind.

    Was denkt Ihr drüber?
     
  2. Edova

    Edova Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2009
    Beiträge:
    11.497
    Das ist durchaus möglich, dass das der Grund dafür ist. Es gibt auch Leute, die immer dicht aufrücken und man das Gefühl bekommt, jetzt sitzen sie gleich auf einem. Mir ist das eher unangenehm und ich versuche dannn Abstand zu bekommen.
     
  3. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Ich hab oft eher den Eindruck dass es mit Unachtsamkeit und/oder Unüberlegtheit zu tun hat.

    So wie auch nicht jeder zu anderen Menschen hinläuft und hilft, wenn mal was ist. Das tun ja oft die wenigsten - überlege gerade.
     
  4. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zum einen gibt es die natürlichen Distanzzonen, die die meisten Menschen automatisch einhalten (im Aufzug wirds den meisten dann doch zu eng :D), zum anderen sind Menschen auch (immer noch) "Fluchttiere" (für den Urmenschen war es lebensnotwendig, schnell irgendwo wieder herauszukommen) und "Herdentiere" (ein Urmensch allein auf weiter Flur war stets gefährdeter als einer in einer Gruppe).

    Alle unsere potentiellen Phobien basieren auf genau diesem Prinzip ... .:)
     
  5. CapGros

    CapGros Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    221
    Hallo

    Ja, Menschen rotten sich gerne zusammen.

    Ich suche mir immer einen freien Platz außerhalb, weil ich dieses Gedränge schwer bis gar nicht ertragen kann.
    Und was passiert?
    Schwupps folgt mir einer, dann der zweite . . . .
    Tja, dann suche ich mir wieder eine andere freie Stelle.
    Bis . . . .

    Zuweilen kommt es mir, wie der reinste Tanz vor.

    Gruß
    CG
     
  6. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Yes- Schutz weil ihre Unsicherheit sie dazu zwingt- oder! sie mopsen warten auf Opfer.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen