1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

aufgezwungene limitation?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mystory, 23. Januar 2010.

  1. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    Werbung:
    durch das schul system, durch das was gelehrt wird, durch die geselschaftliche norm, durch die angst anders zu sein, durch die progaganda maschinen TV und RADIO , medien zeitung etc etc etc etc, wachsen wir mehr oder weniger alle gleich auf bzw! der größte teil vielleicht 95% aller menschen und warscheinlich noch mehr ( um einfachmal provokannt eine zahl anzusetzen)

    die Basis des denkens ist so ziemlich... kontrolliert und begrenzt.
    würde ich dann behaupten.
    damit kann man leicht manipulieren und ängstigen, wenn man halt weiß wie die menschen ticken.

    aber was würde passieren wenn die menschen alle die chance hätten schon von klein auf sich geistig FREI entfalten und entwickeln zu können... der "GLAUBE" würde doch dann ein unvorstellbares außmaß nehmen, in dem alles möglich wäre.

    Jeder gedanke den wir haben basiert ja auf unserer basis, diese basis, also ich rede hier wiirklich von der tiefen basis (nicht ja der eine kann mathe der andere mag frauen mit blonden haaren etc), ist ja bei mehr als 95% (behauptung)
    der erdbevölkgerung gleich... muss das so sein?

    die welt wäre soviel komplexer, so viel mehr nicht geordnet, so viel mehr individuell, so viel mehr natürlicher und realer würde ich behaupten...

    stellt euch vor die eignen gedanklichen gesetzmäßigkeiten etc wären zu hundertfach zu tausendfach unterschiedlich.

    momentan kriegen wir ja alle das gleiche eingetrichtert.

    ich sage nicht dasdas alles schlecht ist etc, aber wie wäre das? könnt ihr euch das vorstellen? was haltet ihr davon?

    und was haltet ihr von dem gedanken, das dieses system wenn es nicht von anfang an schon so kreiert wurde, später so übernommen wurde und nicht weiter entwickelt wurde eben genau aus diesem grund, die maße der menschen klein und dumm zu halten... denn wie soll man "regieren" und macht haben wenn jeder total anders ist und jeder sein wahres ich mehr und mehr auslebt und erfährt, über sich hinaus wächst und aufeinmal weiß worauf es wirklich im leben ankommt? oh das wäre aber doof nicht wahr? :tomate::D
     
  2. Falkenfee

    Falkenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    8.493
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi du

    Schön das du diese Frage.... Fragen stellst.

    Ich frage zusätzlich.

    Wem dient... nützt es, das wir so erzogen usw werden?

    Warum läuft es so?

    Sind die, die es so aufziehen, einfach nur zu blöd?

    Wohl kaum....

    L*G* Fee
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    schulen abschaffen und jedes kind bekommt einen privatlehrer, damit entfällt die norm denn jedes von ihnen schwimmt seine persönliche bahn.
    nur werden sich die unterschiedlichen normen je zu einer gesellschaft finden?
     
  4. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    1. naja privat lehrer muss net mal nötig sein für jeden einzelnen
    das gäbs auch andere wege zb eine komplett neue form der schule etc.

    wir werden gerade soooooooo einheitlich erzogen wie maschinen
    und trotzdem war die masse in sich glaub ich nie fremder den anderen menschen als denjeh behaupte ich. BZW. uns werden dauernd nur die dinge vor die nase gehalten die aufzeigen sollen wo wir uns unterscheiden etc, sehr sehr selten der zusammenhalt. Meiner meinung nach gehts garnet mehr klaffender auseinander XD

    ich glaube wenn jede rmensch die freiheit hätte sich frei zu entfallten, würde mehr das "wesentliche" zum vorschein kommen, vielleicht würde es dann garnet mehr diesen hass und groll geben...
     
  5. Sternenkind08

    Sternenkind08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    1.014

    die ersten Schuljahre besuchte ich nur Rudolf Steiner Schulen, wo die Kreativität gefördert wurde/wird

    das zu frühe Hineingehen in den Intellekt ist schädlich
    es geschieht dadurch ein vorzeitiges Verhärten


    LG Ali
     
  6. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    Werbung:
    das ist interessant... wenn sich die menschen frei entfallten können ohne starres system, wer greift den dann in den intellekt ein? und was meinst du mit verhärten?
     
  7. Falkenfee

    Falkenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    8.493
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich wünschte, wir wären in der Lage, das Wachsen... Aufwachsen, lernen, miteinander umgehen, den Dingen-die uns liegen nachgehen, leben usw, so zu leben, wie es in lemurischen Erinnerungen liegt.

    Nimm dir zwei kleine Samen und pflanze sie ein.....

    Sieh was passiert, wenn du der Gesellschaft und dem System, in dem wir leben entsprechend, den Einen wachsen lässt.

    Sieh was passiert, wenn du den Anderen in Liebe, den Kern... die Anlagen seines Seins verstehend und fördernd, sich entfalten lässt, so das er tun kann, was er ist... wo es für ihn in Schwingung, mit seinem Selbst ist.

    Im oberen Beispiel wird höchst wahrscheinlich auch noch versucht, aus einem Apfelsinenbaum, einen Bananenbaum zu machen.

    L*G* Fee
     
  8. Sternenkind08

    Sternenkind08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    1.014


    das Gehirn ist nach Steiner
    im Kindesalter noch viel plastischer
    und so zugänglicher zum Astralleib
    und Ätherleib



    LG Ali
     
  9. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    jupp die "sensiblen jahre"... kenn isch...

    aber wieso eingriff in den interlekt bzw verhärten?
     
  10. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.194
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Lieber Mystory,
    der Mensch ist leider ein Herdentier, deshalb soll die Erziehung und die Denkweise möglichst gleich sein.
    Ich habe leider selber als Kind erfahren, wenn ich mich anders verhielt und ungewöhn-liche Interessen hatte, dass ich dann Außenseiter war und verhöhnt wurde.
    In der Schule wird auch das unterrichtet, was für die Masse interessant ist, was am meisten gebraucht wird im Berufsleben. Wenn Deine Interessen in eine andere Richtung gehen, mußt Du Dich selber drum kümmern, da wirst Du hier von Staat nicht unterstützt.
    Deshalb denke ich, ist so eine antroposophische Schule im Ansatz sehr gut, denn jedes Kind wird so gefördert, wie es seinem Wesen entspricht.
    Das Verhärten des Intellekts ist wohl so, wenn Dir von der Schule alles vorgegeben wird, wird Dein Denken in eine bestimmte Richtung gelenkt und dann kannst Du später für andere Ideen oder Gedanken nicht mehr offen sein. Wenn Dir aber als Kind alles offen gelassen wird, kannst Du Dir selber Dein Weltbild formen und vorstellen.
    lg Siriuskind
     

Diese Seite empfehlen