1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufgabe erfüllen

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von irini, 15. Dezember 2007.

  1. irini

    irini Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Koblenz
    Werbung:
    hallo

    meld mich hier das erste mal zu wort und habe doch gleich eine frage :)

    und zwar ist meine frage..da ja überwiegend wenn man solche verbindung hat lernaufgaben hat und was versuchen muss zu lösen..gilt das beiderseite? oder hat jeder von dem anderen was anderes zu lernen oder für sich selbst zu lösen?

    und wie er kennt man seine aufgabe in der hinsicht wen es eine gibt?


    hmm ich frage eigendlich aus dem grund..weil ich inmoment so eine situation habe..wo ich absolut nicht weiss für was es gut ist :)

    nun hoffe ich hier eine antwort zu finden :)

    lg irini
     
  2. ManaaniWanderer

    ManaaniWanderer Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    46
    Das muß jeder für sich selbst entscheiden. Viele Methoden der Esoterik werden viele verschiedene Antworten darauf geben, was denn die Lebensaufgabe sei.

    Nun, ich habe nützliche Links dafür, wie die Astrologie nach Brigitta Hamann die Lebensaufgabe bestimmt:

    http://www.astroschmid.ch/astrowissen/ic-mc-hamann.htm

    Das ganze nennt sich Die IC-MC Achse und der Lebensschlüssel im Horoskop.

    LG, Kiith Manaan
     
  3. irini

    irini Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Koblenz
    hmmm..kenne mich da noch nicht sehr gut aus..und bin auf der suche nach antworten ....


    das man lebensaufgaben hat weiss ich..

    ob es das ist was ich meine weiss ich ehrlich gesagt nicht...hab hier viel im forum gelesen..seelenverwandschaft verbunden mit lernen...fällt das unter lebensaufgabe?

    man möge mich jetzt hier für doof halten aber ich hab kein plan g*
     
  4. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo!

    Ich denke das Seelenpartner aneinander lernen sollen.
    Wenn ich jetzt da mal von mir selber ausgehe würde ich sagen das wir aneinader sehr wohl lernen sollen und wir beide jeder eine Aufgabe zu lösen hat, wobei er die Hilfe vom anderen braucht. Und ich hab schon eine Menge durch ihn gelernt, er hat von mir auch gelernt.Und ich vermute mal das wir eine Aufgabe auch noch zusammen erfüllen müssen.
    Kann ich natürlich nicht verallgemeinern ich weiß nur das es bei uns so ist.

    LG

    Babsi
     
  5. irini

    irini Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Koblenz
    naja...dann werde ich mal schauen was das bei mir so mit sich bringt..auch wen ich es inmoment noch nicht verstehe...irgendwo seh ich in der jetzigen situation keinen sinn :)
     
  6. vanity

    vanity Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    916
    Werbung:
    Hallo babsi, das sehe ich ein wenig anders und es war auch anders bei mir. Ich glaub bei solchen verbindungen geht es in erster Linie um die eigene Aufarbeitung und im Grunde muss einen das egal sein, ob sich beim SP auch eine Lernaufgabe stellt! Es geht um einen selbst und während der eine meist sehr leidet auch nach aussen, und mit der zeit an sich arbeitet und sich verändert, ist es doch oft so, das der andere Part sein Leben genauso weiterführt, wie vor der Verbindung..so war es bei mir auch! Und ich bin davon überzeugt, das es dabei um die eigene Person sinngenäss geht und nicht, das unbedingt beide partner in dieser verbindung etwas lernen sollen! L.G
     
  7. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Hi vanity!

    Ich hab ja gesagt das ich das nicht verallgemeinern kann. Ich hab nur gesagt wie ich es für mich empfinde und sehe.

    LG

    Babsi
     
  8. irini

    irini Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Koblenz
    also kann man das nicht so pauschalisieren?


    das wollt ich wissen :) dangööööööö :D
     
  9. daria28

    daria28 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    166
    ich frag mich auch immer: warum geht es noch weiter? warum fällt mir das loslassen und abschliessen so schwer? aber ich denke, dass ich meine "lernaufgabe" begriffen habe. aber es nimmt kein ende. sind das nur die tests, ob ich es wirklich verstanden habe?

    oder hatte ich die falsche lernaufgabe im visier? woher weiss man welche lernaufgabe es ist?

    lg
    daria
     
  10. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Werbung:
    Es ist bei jedem Menschen dieselbe Lernaufgabe, daria- zu lernen, Liebe weder bei anderen Menschen zu suchen, noch sie ihnen geben zu wollen. Darum gibt es auch nur einen wahren Seelenpartner, die anderen sind eingebildete. Mit diesem Seelenpartner bleibt man nicht zusammen, die Begegnung dient nur der Erkenntnis, dass Liebe im Inneren wohnt, nicht im Äusseren. Danach trennt man sich wieder.

    Der Seelenpartner ist nicht irgendwer, mit dem man sich gut versteht oder mit dem man sich verbunden fühlt. Es ist der eigene verkörperte Schatten, die fleischgewordene dunkle Seite des Ich, die in Form des anderen vor einem steht. Man weiss vorher, dass man in dieser Beziehung mit seinen schlimmsten Ängsten und Befürchtungen konfrontiert werden wird, deshalb scheut man sich, die Beziehung überhaupt einzugehen. Man tut es dann aber doch, schliesslich ist es ein Befehl Gottes. "Durch ihn zu mir", sagte Gott- da konnte ich nicht anders.

    Was hier im Seelenverwandtschafts-Forum im allgemeinen beschrieben wird, ist keine Seelenpartnerschaft, es ist Verliebtsein, dem Seelenpartnerschaft angedichtet wird. Deine Geschichte kenne ich nicht, hört sich aber wie Sehnsucht nach geliebt werden wollen an- das ist keine Seelenpartnerschaft.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen