1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufarbeitung Pyramedis 2006/2007

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Saraswati, 3. Mai 2008.

  1. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Hier meine Gedanken
    die sich auf dieses Posting beziehen
    in
    Tod eines Nicknames:



    Zunächst ist mir wichtig zu sagen, dass damals, als du und ich die Idee einer Esoforums-Meditationsgruppe auf die Welt brachten, ein sehr umsichtiger Einstieg stattgefunden hat. Ist alles hier nachzulesen: http://www.esoterikforum.at/threads/30570&page=6
    Die Idee in einer Pyramide zu meditieren, wurde von niemandem übergestülpt, sondern zur Verfügung gestellt, als wir nach Möglichkeiten der Fokussierung suchten. Wir wollten einen virtuellen Raum finden, der Bezugspunkt und Schutzraum unsrer Meditationsgruppe sein sollte... Hier tauchte die Pyramide zum ersten Mal auf: http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=465765&postcount=79 Auch dieses Posting zeugt von großer Offenheit erst mal: http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=465765&postcount=79


    Wir alle, die diese Gruppe ins Leben gerufen und gepflegt haben, legten großen Wert darauf, dass sich alle Beteiligten frei fühlen, in ihrer Art zu meditieren... Dass wir bisweilen "Experimente" als Gruppe machten und Inhalte einbauten, waren Ausnahmen, die mir ganz besondere Erfahrungen beschert haben. Was aber damals wie heute Meditation für mich war und ist, also WIE ich im Allgemeinen meditiere, das ist gegenstandslose Versenkung, Stille... Weiterhin nutze ich meistens das Pyramidendach, weil es Energiekonzentration bewirkt. Ich brauch das nicht, aber ich schätze es. Nach wie vor verbinde ich damit weder Bedrohung noch grenzüberschreitende Verbindlichkeit. - Soweit zu diesem Aspekt, der dir Trixi Maus, oder eher Christian, rückblickend verhängnisvoll erscheint. Für dich und dein Empfinden war das auch tiefgreifend. Insofern kann ich deine Skrupel auch nachvollziehen.

    Nun zu deiner Bitte, das gemeinsame, meditative Energiefeld zu erklären, wie ich es erlebe. Es geht übrigens ausdrücklich um mein Erleben. Denn damals wie heute soll sich jede beteiligte Person in der eigenen Wahrnehmung unbehindert fühlen. Ich erlebe in der virtuellen Gruppenmeditation, ähnlich der Gruppenmeditationen, die ich aus dem RL kenne, ein Verdichtung von Raumenergie, mehr Intensität... und die unterstützt auch den Tiefgang der Meditation. Dass da in gewisser Weise auch Begegnung stattfindet, ist ja das, was "Gruppe" auch ist. Kann aber, gerade in Meditation, absolut überpersönlich bleiben und führt zu keinerlei Verbindlichkeiten. Dass man sich eventuell einander zur Verfügung stellt, besondere Erlebnise oder Prozesse zu besprechen, fände ich als Service gesund und angebracht. Brauchen tu ich das für mich hier nicht mehr, da ich seit Jahren meditiere und meinen Umgang damit habe...

    Seit ich mich von der Gruppe hier abgenabelt habe, im letzten Spätsommer, ist es mir eigentlich gleich, ob ich alleine oder mit anderen meditiere. Es hat unterschiedliche Qualitäten, aber ist beides in Ordnung. Beides führt in die eigene Tiefe, und, wie du sagst, in die eigene Bewusstheit. In meinem Meditationsforum besteht das Angebot der gemeinsamen Meditation um 22.30h weiterhin. Öffentlich gemeinsam ist es dort immer zu Vollmond und Neumond. Aber das gehört hier im Detail nicht her.

    Jetzt geht es um das, was du aus der Bilanz deines persönlichen Erlebens neu erschaffen möchtest. Und darin bist du natürlich vollkommen frei.

    Stehe für Aufarbeitung und Neuerschaffungsfragen gern zur Verfügung...
     

Diese Seite empfehlen