1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

auf weissen strümpfen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von la mer, 22. März 2006.

  1. la mer

    la mer Guest

    Werbung:
    ...träumte davon mit meiner schwester eine bäckerei zu betreten. gleich vorne rechts stand eine dunkelhaarige (rotbraune, mittellange, gewellte haare, schlank, mittelgroß) verkäuferin, die mir von früher aus anderen zusammenhängen bekannt erschien. aber ich konnte es nicht genau einordnen, woher ich sie kannte. sie musterte mich abschätzend. ihr blick blieb an meinen füßen hängen: "warum tragen sie keine schuhe?" fragte sie scharf. ich sah etwas irritiert an mir herunter ... war weiss bestrumpft - ohne schuhe ... "na, weil meine schuhe nassgeworden sind ..." ärgerte mich während ich sprach über mein eignes gestammel - warum für meine fußbekleidung rechtfertigen, wenn ich was kaufen will? also ... "was geht sie das denn überhaupt an ... ?" - "ohne schuhe verlassen sie diesen laden hier sofort!" ich überlegte kurz, fasste nach:" - dann möchte ich jetzt sofort den namen und die telefonnummer ihrer vorgesetzten." sie zögerte einen moment, verschwand dann nach hinten. kam mit einem stück papier wieder nach vorn, das umständliche, bürokratisch anmutende ausführungen darüber enthielt, dass strumpfläufer, läden stärker verunreinigen würden, und die reinigungskosten in der folge beträchtlich höher seien - darum RAUS! von hinten lugte gleichzeitig ein rundlicher kopf mit energischem gesichtsausdruck um die ecke. es war die mutter der verkäuferin, der der laden gehörte ... meine schwester und ich verließen den laden. ich sinnierte während des laufens draussen darüber, dass meine bestrumpften füße doch viel sensibler seien als beschuhte. darum würde ich den dreck darunter schneller spüren und eher abschrabsen, als wenn ich schuhe tragen würde ...

    liest sich ja alles ziemlich banal und gleichzeitig etwas absurd ... aber so sind träume ja hin und wieder ... wer hat vielleicht eine anregung oder einen einfall hierzu?

    winke*la mer
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Fisch trifft Jungfrau. :zauberer1 Das ist schon ein schöner Traum, zu dem ich dir gerne folgende Anregungen geben möchte, damit du ihn analysieren kannst:

    Die Bäckerei ist ein alchimistischer Ort, an dem etwas umgewandelt wird. Brot als heilige Nahrung.

    Bei Schuhen und Strümpfen geht es um Erdung - und da streiten sich zwei Prinzipien in dir, also zwei Anteile deiner Seele, deines Charakters. :)

    Bei der Verkäuferin und ihrer Mutter ist mir sofort "Jungfrau-Prinzip" eingefallen. Mit dem Fisch bin ich mir nicht sicher.

    LG, Alice
     
  3. la mer

    la mer Guest

    liebe alice :),

    das ist eine pfiffige idee, die du da mit dem astrologischen kontext hast ... fällt mir direkt etwas zu ein - sowohl chart- als auch aktuelle transit-bezüge.

    habe im chart ein yod zwischen steinbock-saturn (hs8, konj ceres) sextil skorpi-neptun (grenze hs5/hs6) => quinkunxe zu zwillings-asc. passt doch schon mal irgendwie - gelle :clown:?

    rollenspiel
    zwillings-asc (das auftreten=füsse/schuhe) watschelt in gesellschaft von skorpi-neptun (schwester) unbedarft pfeiffend in die bäckerei. dort wartet steinbock-saturn (die verkäuferin) mit steinbock-ceres (die mutter=nahrung) im haus 8 (bäckerei=alchimistischer ort), um ihn gouvernantenhaft zu massregeln (plutonisches machtgehabe + kardinale ordnungsdenke vom steinbock). skorpi-neptun mit asc ist überrascht. typisch neptun - schlusig wie immer (neptun quadrat mc) - mit derlei regeln hat er gar nicht gerechnet. kontert auf derselben ebene (ist halt skorpion) mit den waffen (bürokratisch) des gegners (typisch zwillings-asc => taktieren + harken schlagen). da beisst er auf granit. steinbock-saturn lässt sich zusammen mit steinbock-ceres auf nichts ein. skorpi-neptun und zwillings-asc wird das regelwerk unter die nase gehalten. skorpi-neptun und zwillings-asc trollen sich wieder. zwillings-asc ist unterwegs nicht verlegen im (er)finden von argumenten pro weisse strumpfträger. man spürt (neptun) besser, vor allem den dreck (im traum war´s sogar hundekot = haus8-bezug bzw. skorpion), um ihn dann besser abzuschrabsen (haus6 - dort wird gesäubert). was natürlich einerseits stimmt - das grobe geht ab, andrerseits mummpitz ist, denn die strümpfe sind ja weiss (haus6) => werden und bleiben also in der folge dreckig.

    however => t-saturn (grade rückläufig) = das realitätsprinzip bildet zur zeit immer mal wieder ein pedantisch prüfendes quadrat zu meinem r-neptun. und das geht mir zwischenzeitig ziemlich auf den senkel. verlangsamt, lässt kleinschrittig werden. insbesondre vermutlich, weil ich sowieso dieses radix-yod habe.

    nun bin ich ja an dieser stelle aufgewacht ... wie hätte ich wohl weitergeträumt? - bin mir ziemlich sicher: wenn ich noch hunger gehabt hätte, wäre ich bis zum nächsten strassenstand mit backwaren weitergewackelt. hätt´s keinen gegeben, hätte ich mir halt ein paar sandalen vorübergehend angezogen, um wieder in diese bäckerei zu gehen ... so ist halt ein yod - kann div komplizierter machen (umstands-krämerei), kostet zeit, ergibt innere konflikte - andrerseits führen viele wege nach rom. es gibt mehr als eine möglichkeit.

    winke*la mer
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo

    ja, mehr als eine Möglichkeit und für die Suche nach dem passenden Schuhwerk wünsche ich viel Erfolg. :rolleyes:

    Alles Liebe
     
  5. la mer

    la mer Guest

    hi MaTrixx,

    dank dir für die guten wünsche nach passendem schuhwerk! oder auch neuen strümpfen in eine andren farbe? - am gesündesten kann´s freilich sein ab + an barfuss zu laufen - dabei spürt man am meisten, die erdung ist am grössten und für grantige saturnische verkaufszicken einfach die sandalen in der tasche bereit halten ... ;)

    winke la*mer
     
  6. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Hallo la mer, ich freu mich, dass ich dir eine Idee geben konnte. :) Manchmal sage ich zu meiner inneren Saturn-Zicke: Danke, aber halt jetzt mal für eine Weile die Klappe. Jetzt versuche ich es mal anders rum. :banane:
     
  7. Landana

    Landana Guest

    Hallo la mer,

    ich hab da noch eine Idee.
    vielleicht zeigt dir ja auch der Traum wie du bist, um dir die Möglichkeit zu geben Feinheiten auszuprägen.

    Wenn du ohne Schuhe unterwegs bist, dann bist du wahrscheinlich nicht sehr bodenständig, könnte auch sein, daß du Kleinigkeiten nicht genug Aufmerksamkeit schenkst.

    Du hast dich bei deiner Schwester im Traum darüber ausgelassen, daß es ohne Schuhe viel besser sein wegen dem Gespühr. Ich denke deine Schwester ist auch im Wachleben eine Vertrauensperson für dich, oder eine der wenigen dich verstehen, vielleicht.

    Ich kann auch völlig daneben liegen.

    Gruß

    Landana
     
  8. la mer

    la mer Guest

    Werbung:
    hallo landana,

    lach ... meine reale schwester und ich verstehn sich nicht wirklich, das gegenteil ist der fall. wir haben gar keinen kontakt. von ihr habe ich mich nie besonders verstanden gefühlt. bin die ältere, und habe daher in der kindheit vermutlich eher mal ihre ängste abgefangen bzw. den zweitmutter-job gehabt. die älteren erziehn ja etwas mit oder werden schneller verantwortlich gemacht. komischerweise mußte ich gestern im hintergrund zufällig bei einem telefonat ihre stimme vernehmen. seit jahren das erste mal, passiert selten. war vielleicht bisserl was prognostisches im traum darin.

    was kleinigkeiten anbelangt, so bin ich nicht hundert- sondern tendenziell 10.000-prozentig. perfektionismus ist eine meiner schwächen. willst du ´nen job erledigen, so sind 20 prozent wichtig, die übrigen 80 makulatur. jeder depp weiss das, aber ich bin oft sehr genau. gleichzeitig bin ich überempfindlich, habe viele antennen offen, auch recht neugierig. beide eigenschaften kosten zeit, machen umständlich. bin selten mit mir zufrieden, sondern oft will ich irgendwas anders, besser usw machen, haben, darum im traum vermutlich auch das zögern + sinnieren. manchmal ecke ich an oder werde angegriffen, weil irgendwas andere an meinem "auftreten" stört. überlege dann oft, ob dies oder das von mir, an mir okay ist oder nicht ... bin also verunsicherbar. wobei ich bin dann in der reaktion nicht einfach direkt anpasse, sondern erst darüber nachdenke, welche position angemessener scheint ... also auf dieser ebene betrachtet ist der traum schon typisch für verhaltensweisen von mir. so liegst du mit dem zeigen, wie ich bin, richtig, landana. es geht dann allerdings eher in die gegenteilige richtung. mach mir oft über viel zuviel pippifax gedanken ... sollte eher mal fünfe grade sein lassen ;) - don´t worry, be happy halt.

    dank dir für deine anregungen - viel frühlingsspass heut noch!!!

    winke ~ die saturnzicke :clown: (bei DEM wetter mit turnschuhn)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. aleeke
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    578

Diese Seite empfehlen