1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Auf immer Pech in der Liebe?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sydney61, 26. September 2010.

  1. Sydney61

    Sydney61 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ich knüpfe mal an mein Fragehoroskop an und hoffe hier Antworten zu bekommen. Es kommt mir wirklich langsam so vor, als habe ich immer nur Pech in der Liebe oder nehme einen Griff ins Klo nach dem andern vor.

    Lernaufgaben waren sicher auch darunter, keine Frage. Aber manchmal kommt es mir vor, als sei ich verdammt dazu kein wirkliches Partnerglück zu finden. :rolleyes:

    Bin am 20.12.61 um 22:07 h in Düsseldorf geboren.

    Vielleicht hat jemand Zeit und Lust sich dies mal anzusehen.....bevor ich anfange Gedichte zu schreiben oder aus dem 8. Stock springe. :ironie:
     
  2. Feli104

    Feli104 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Hallo Sydney!

    Habe mir mal kurz Dein Radix angeschaut. Ich finde, Du bist als Frau mit drei Planeten im Schützen eine starke selbstbewusste Persönlichkeit, um nicht zu sagen dominant. Pluto in eins stärkt Dein Ich sogar ins Mächtige. Dazu bist Du mit Mond in den Zwillingen sehr freiheitsliebend, wünschst Dir jedoch mit vier Planeten im vierten Haus viel Zuneigung und bist sehr gefühlvoll.

    Ich nehme an, es ist für Dich dadurch sehr schwierig Männer zu finden, die mit Dir auf Augenhöhe sind und nicht gleich aus Angst vor Dir das Weite suchen. Vielleicht ziehst Du gefühlvolle Pantoffelhelden an (Mars & Sonne in vier und Uranus in zwölf) und ärgerst Dich dann über die nicht vorhandene starke Schulter die Du manchmal brauchst. Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden, der es Dir recht machen kann, weil Du sehr überzeugt von Dir bist. Darum denkst Du auch, dass Du ständig ins Klo greifst. :)

    Möchtest Du überhaupt eine feste Partnerschaft und wenn ja, wie sollte diese aussehen? Kurz: Was erwartest Du von einer Beziehung bzw. von einem Mann? Wären diese Erwartungen überhaupt erfüllbar? (Uranus im zwölften Haus) Vielleicht sind Deine Ideale einfach zu hoch?


    LG Feli
     
  3. Sydney61

    Sydney61 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Deutschland
    Vielen Dank fürs schauen Feli, hast es auf den Punkt gebracht.
     
  4. Silvanina

    Silvanina Guest

    Zitat Sidney:

    "Ich möchte schon eine feste Partnerschaft, aber sie darf mich nicht einengen, sollte gleichberechtigt sein. Ich brauche einen gebildeten, intelligenten, warmherzigen und humorvollen, selbstbewußten Mann, mit dem ich viel lachen aber auch hochgeistige Gespräche führen kann. Vielleicht hast du recht - was ich suche gibts wohl nicht."

    Liebe Sidney,

    hier stellt sich auch die Frage, wo schaust Du Dich denn um nach diesen Männern? Ich stelle auch fest, dass sich viele Menschen vernachlässigen, keinen Schritt an sich selber und ihrer menschlichen Entwicklung arbeiten... da hat man in der Tat schnell mal das Gefühl, was man sucht, das gibts ja gar nicht, weil man sich selber in einer ganz andern Situation befindet. Aber ich denke, in bestimmten Kreisen, z.B. gerade Künstler-, Philosophen-, Psychologen-, Astrologenkreisen und so findet man immer wieder Leute, welche Interesse haben, an ihrer menschlichen und geistigen Entwicklung zu arbeiten und auch eher Individualisten und an einer gleichberechtigten Partnerschaft interessiert sind.

    Ich hatte auch immer viel "Pech" mit Männern und irgendwann - ist übrigens noch gar nicht lange her - da meinten meine Eltern (sie sind beide Musiker), ich müsse mich halt nicht bei "gewöhnlichen, normalen" Leuten umsehen... ich musste mir da bewusst werden, dass ich mich bisher wirklich zu fest in eher "bürgerlich-materiellen" Kreisen für mögliche Beziehungspartner umgesehen habe, was oftmals schon nicht so passend ist, wenn man selber an einer geistigen Entwicklung interessiert ist... ich habe inzwischen festgestellt, dass sich z.B. in philosophischen Gesprächsgruppen, in Literaturzirkeln, an Vorträgen, klassischen Konzerten, an Ausstellungen, Museumsnächten, bei Kulturreisen, in Astrologenforen :), sogar auch an religiösen oder kirchlichen Veranstaltungen, usw. immer wieder sehr nette, geistig interessierte Menschen finden lassen. Also nicht aufgeben, bestimmt wirst Du am richtigen Ort noch jemand Passenden finden, vielleicht auch Deinen Aktions-Radius erweitern :)

    Wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute!
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Was für ein schöner Beitrag:umarmen:
    Wie Recht du doch hast. Oft steckt man in seinem Lebensumfeld mit immer den gleichen Abläufen so drin, dass dadurch nur eine geringe Chance besteht, neuen Menschen, die auf der gleichen Wellenlänge liegen, überhaupt zu begegnen.
    Dabei kann die Lösung so einfach sein. Selbst kleinste Änderungen in der täglichen Routine können schon Möglichkeiten bieten ähnlich dem Schmetterlingseffekt der Chaosforschung.:D

    lg
    Gabi
     
  6. Sydney61

    Sydney61 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Vielen lieben Dank für deinen Beitrag, Silvanina. :danke:

    In dem Sinne schaue ich mich nicht wirklich nach Männern um, sie laufen mir quasi eher über den Weg. Du hast sicher recht, ich müsste mich vielleicht auch in anderen Kreisen bewegen, nur fehlt mir durch den sehr beanspruchenden Beruf auch oft die Zeit.

    Und mein Dilemma ist auch, ist jemand intelektuell mein Fall, fehlt ihm der Humor oder er spricht mich einfach optisch nicht an. Hat jemand meine Wellenlänge humormäßig, fehlt ihm der Tiefgang usw.

    Ich denke wirklich manchmal, meine Ideale sind zu hoch angesetzt. :rolleyes:, aber ich kann mich nicht in jemand verlieben dem z.B. der Humor fehlt oder der zu oberflächlich ist. Und in Foren habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht, gebundene Männer brauche ich auch nicht. :tomate:
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Also was mir immer wieder auffällt, bei mir und bei anderen, wenns mit irgendeiner Sache nicht klappt, die man scheinbar gerne hätte, dann ist es so, dass man sie in Wirklichkeit lieber doch nicht will. Aus dem simplen Grund, dass man dann irgendwas glaubt, machen zu müssen, was man aber eigentlich gar nicht machen will. Wenns um Beziehungen geht, die immer wieder scheitern oder gar nicht erst zustandekommen, dann ist das der wirkliche Wunsch. Da wäre dann die Frage, warum man das genau eigentlich nicht will, oder anders gesagt, welchen Gewinn man daraus zieht, dass es nicht klappt. Was man glaubt zu wollen, ist nämlich viel öfter gar nicht das, was man wirklich will.
     
  8. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    Hallo Annie,

    dh man sehnt sich nach etwas, will es aber nicht wirklich. Dann kann man sich danach sehen, davon träumen, ohne in der Realität enttäuscht zu werden.
     
  9. Sydney61

    Sydney61 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Deutschland
    Kann ich so für mich nur teils bestätigen Annie.

    Also eine Beziehung nach 0815, in der der Mann um 17.00h nach hause kommt und am besten noch sein Essen auf dem Tisch stehen haben möchte, wäre nichts für mich - da bleibe ich lieber alleine.

    Feli hat es schon sehr getroffen mit ihrer Einschätzung - es ist wirklich schwer für mich jemand auf Augenhöhe zu finden - ich ziehe eher "Pantoffelhelden" an, die mich bewundern, später aber dann wegen meiner starken Persönlichkeit Minderwertigkeitskomplexe entwickeln.
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hi Lilith,

    weil man in bestimmten Bereichen einfach nicht mit sich selber konfrontiert werden will, zieht man ein Scheitern unbewussterweise vor. Weil vermeiden immer leichter ist als angehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen